Mittelrhein Klettersteig Boppard

Klettersteig
Leicht
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 150 Hm  /  300 Hm
0:45 Min.  /  1:30 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Gebirge:
Berg:
Hirschkopf  (302 m)
Charakter:

Direkt beim Ort Boppard wurde 2006 ein Klettersteig an die Hänge des Hirschkopfes gebaut. An kleinen Felsstufen ist eine leichte Ferrata entstanden, die die Hänge entlang hinaufführt und von einzelnen Wanderpassagen unterbrochen wird. Meist an Leitern und Stufen überwindet man die „Hindernisse“ mit vielen Klammern. Parallel zur Klettervariante (Klettersteig) gibt es eine Wandervariante. Am Ende folgt eine ausgiebige Wanderung hinauf zum Gasthof Vierseenblick. Wer dort oben müde ist, kann mit der Sesselbahn ins Tal fahren - fast schon so wie in den Alpen. Während der einfachen Klettersteigtour und vom „Gipfel“ genießt man einen tollen Ausblick auf das Rheintal, schon deshalb lohnt sich diese Tour.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo-Skizze. Ein Stahlseil führt zur ersten Leiter (A), danach geht man auf der Wiese in Richtung Norden. Man gelangt zur zweiten Leiter (A/B) und steigt auf einer Rampe mit Klammern (A) zur nächsten Leiter (A) auf. Es folgen drei Felspassagen mit Leitern (nie schwerer als A/B). Danach quert man (B) zu einer weiteren Leiter (A/B) und steigt an Klammern (B) hinauf zu einer Bank. Eine längere Gehpassage führt zu zwei Leitern (A und A/B) die man abklettert. Dann auf dem Pfad weiter bis zu einem kleinen Bach. Dahinter ist der längste Felsteil des Klettersteiges. An Klammern steigt (B) man bis zum Ausstieg (oberhalb gibt es einen kleinen Rastplatz).

Kinderfreundlich: 

Ja

Erhalter:

Tourismusverband

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut mit Stahlseil, Leitern und Klammern gesichert.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz in der Nähe des Sesselliftes zwischen den Häusern hindurch der Beschilderung „Klettersteig“ folgen. Man steigt kurz den Rücken in Richtung Hirschkopf auf, vorbei an der Abzweigung der Wandervariante bis zum Einstieg des Klettersteiges bei einer Tafel.

Abstieg:

Vom Ausstieg hat man zwei Möglichkeiten: Auf der Wandervariante zurück zum Parkplatz (ca. 30 Minuten) oder man folgt dem Weg und geht den ganzen Kamm entlang, bis man zum Gasthof Vierseenblick kommt. Dort dann weiter zur Sesselbahn und entweder mit dieser oder auf dem Wanderweg auf der sog. Ripp (Kamm mit flachen Felspassagen) direkt unterhalb des Liftes hinunter zum Parkplatz zu Beginn des Mühltales (ca. 2 Stunden).

Kartenmaterial:

Marco Polo Nr. 18, Rhein - Mosel

Bemerkungen:

Bei Nässe ist der Klettersteig nicht zu empfehlen. Für Anfänger ideal  um in den Klettersteigsport einzusteigen. In Verbindung mit der Kammwanderung zum Hirschkopf eine schöne Tagesunternehmung, die man auch mit Kindern (evtl. Sicherungsseil auf dem Klettersteig) machen kann. 

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl u. Andreas Jentzsch

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Koblenz oder Mannheim auf der A 61 bis zur Ausfahrt Boppard. Dort dann die steile Buchholzerstraße hinunter zum Rhein. Im Ort Boppard in nördlicher Richtung zur Talstation der Sesselbahn, die nach der Bahnunterführung erreicht wird. Dort gibt es diverse Parkplätze. Mit Bahn/Bus: Mit der Bahn direkt nach Boppard und zu Fuß vom Hauptbahnhof zum Sessellift.

Talort / Höhe:

Boppard  - 82 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplätze vor dem Sessellift  - 85 m

Bilder (16)

Der Verlauf des Mittelrhein-Klettersteiges bei Boppard.

Der Verlauf des Mittelrhein-Klettersteiges bei Boppard.

Der Beginn des Zustieges mitten im Ort.

Der Beginn des Zustieges mitten im Ort.

Die Wandervariante zweigt vor dem Klettersteigeinstieg rechts ab.

Die Wandervariante zweigt vor dem Klettersteigeinstieg rechts ab.

Der leichte Beginn des Mittelrhein Klettersteiges.

Der leichte Beginn des Mittelrhein Klettersteiges.

Eine der Leitern im ersten Teil.

Eine der Leitern im ersten Teil.

Auf einer der vielen Leitern des Mittelrhein-Klettersteiges

Auf einer der vielen Leitern des Mittelrhein-Klettersteiges

Die Rampe mit den vielen Klammern.

Die Rampe mit den vielen Klammern.

Am Ende der Klammern-Rampe.

Am Ende der Klammern-Rampe.

Eine kurze Querung mit vielen Trittstiften.

Eine kurze Querung mit vielen Trittstiften.

Eine kurze Rampe mit Klammern.

Eine kurze Rampe mit Klammern.

Auf einer der vielen Leitern.

Auf einer der vielen Leitern.

Das letzte Steilstück des Mittelrhein-Klettersteiges, dort kommt sogar richtiges Klettersteigfeeling auf..

Das letzte Steilstück des Mittelrhein-Klettersteiges, dort kommt sogar richtiges Klettersteigfeeling auf..

Die letzte steile Stufe des Mittelrhein Klettersteiges.

Die letzte steile Stufe des Mittelrhein Klettersteiges.

Toller Tiefblick auf den Rhein.

Toller Tiefblick auf den Rhein.

Der Sessellift beim Abstieg.

Der Sessellift beim Abstieg.

Sehr schöne Fachwerkhäuser in Boppard.

Sehr schöne Fachwerkhäuser in Boppard.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.