Obere Bielenlücke Klettersteig

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B/C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 100 Hm  /  1020 Hm
1:00 Std.  /  6:00 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Schweiz     Uri
Gebirge:
Berg:
Obere Bielenlücke  (3219 m)
Charakter:

Durch die Erwärmung ging auch der Sidelengletscher massiv zurück und mache dadurch das Erreichen des Galenstock Südostgrats zu einem schwierigen Unterfangen. Nun zieht durch die rd. 100 Meter hohe Granitwand rechts der Oberen Bielenlücke eine Ferrata hinauf und Kletterer können sich nun wieder voll auf den darüber beginnende Kletterei konzentrieren und werden ab und wann auch auf einen hochtourenerfahrenen Ferratisten treffen. Entweder steigt man von der Oberen Bielenlücke wieder über den Steig ab, oder man steigt über den Tiefengletscher zu Albert Heim Hütte ab und kommt so auf eine nette Runde.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Parkplatz Sidelenbach- Bielenstafel (2278 m) den Wegweisern zur Sidelenhütte (2707m) folgen (1 Std.). Wenige Meter nach dem Hütten-WC zweigt links eine Wegspur zum Sidelengletscher ab (rote Punkte). Der Weg führt uns unterhalb des Grossen Bielenhorn über Schneefelder hinauf unter die Oberen Bielenlücke (1 Std.) Der Einstieg ist rechts der Rinne.Nun über den Gut mit Trittstiften und Seilen versicherten Klettersteig durch die Wand aufsteigen und links im Schnee zur Oberen Bielenlücke. Abstieg wie Aufstieg, oder über den Tiefengletscher zur Albert-Heim Hütte auf 2539 absteigen (ca. 1:45 und von der Hütte in einer knappen Stunde hinunter nach Tiefenbach.

Ausrüstung:

Klettersteigausrüstung und komplette Hochtourenausrüstung

Zustieg zur Wand:

Siehe genaue Routenbeschreibung

Höhe Einstieg: 

3100 m

Abstieg:

Wie Aufstieg bzw. siehe auch genaue Routenbeschreibung

Bemerkungen:

Hochalpiner Klettersteig der nur mit entsprechender Ausrüstung gemacht werden sollte!

Infostand: 

01.08.2015

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Chur, Altdorf, Meiringen, Brig oder Bellinzona zum Furkapass der Parkplatz ist rd. 2 km östlich der Passhöhe zwischen Furkapass und Tiefenbach.

Talort / Höhe:

Realp  - 1537 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Sidelenbach  - 2278 m

Bilder (12)

Blick vom Furkapass in Richtung Wallis.

Blick vom Furkapass in Richtung Wallis.

auf dem Sidelengletscher

auf dem Sidelengletscher, im Hintergrund das Ziel, Foto: AndréTT

Obere Bielenlücke halb links.

Obere Bielenlücke halb links. , KS-Ausstieg rechts weiter oben zwischen den beiden schiefen Felsgendarmen, Foto: AndréTT

Obere Bielenlücke

Obere Bielenlücke, unterer Bereich im KS, Foto: AndréTT

Obere Bielenlücke

Obere Bielenlücke, Blick aus dem KS nach Norden zur Lücke, Foto: AndréTT

Obere Bielenlücke

Obere Bielenlücke, Westseite oberhalb vom Sidelen-Gletscher, Foto: AndréTT

Obere Bielenlücke

Obere Bielenlücke, Ausstieg oben an der Randkluft vom Tiefengletscher, Foto: AndréTT

obere Bielenlücke

obere Bielenlücke, an schräger Platte unterhalb vom Ausstieg, Foto: AndréTT

obere Bielenlücke

obere Bielenlücke, am Ausstieg auf dem oberen Tiefengletscher, Foto: AndréTT

Abstieg über südlichen oberen Teil des Tiefengletschers auf der Westseite im Kanton Uri

Abstieg über südlichen oberen Teil des Tiefengletschers auf der Westseite im Kanton Uri , Foto: AndréTT

Blick vom strahlengrätli hinauf zur Ob. Bielenlücke  halblinks

Blick vom strahlengrätli hinauf zur Ob. Bielenlücke halblinks , Foto: AndréTT

Blick vom Strahlengrätli hinab

Blick vom Strahlengrätli hinab , Foto: AndréTT

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.