Schustersteig Schusterroute - Höher Göll

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B , 1  Var. B/C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 300 Hm  /  950 Hm
1:00 Std.  /  6:00 Std.
Absicherung
AbsicherungMittel
AusrichtungNordNordostNordwest
AusrichtungNord, Nordost, Nordwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hoher Göll  (2522 m)
Charakter:

Der Schusstersteig, auch Schusterroute, oder Salzburger Steig genannt, führt vom Purtschellerhaus hinauf auf den hohen Göll. Es ist eine anspruchsvolle Bergtourtour mit Klettersteigcharakter. Kurz vor dem Gipfelkamm zweigt links die schwierigere Kamin-Route ab. Egal wie man sich entscheidet, man wird auf jeden Fall mit einem berühmten Gipfel und perfekten Watzmannblick belohnt!

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.  

Unten gestuft aufwärts (1 und A), dann zur Schlusswand, wo sich die Route teilt. Entweder links zur Kaminvariante (B/C) oder gleich gerade hinauf (recht Variante; B). Beide Varianten enden auf dem breiten Rücken des sog. Rauchfang, 2245 m. Vom Rauchfang steigen noch viele auf dem markierten Wanderweg zum Hohen Göll auf (ca. 30 Min.).

Ausrüstung:

Kletter steig ausrüstung und Helm; evtl. Sicherungsseil für Kinder!

Bemerkung zu den Versicherungen:

Nicht durchgehend versichtert. Insbesondere im unteren Teil sind Kletterstellen bis 1 zu bewältigen.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Anspruchsvölle Bergtour, die Trittsicherheit und sicheres Klettern bis UIAA verlangt! Nicht durchgehend Versichert. 

Zustieg zur Wand:

Von der Rossfeldstraße in rd. 45 Min. zum Purtschellerhaus. Nach der Forststraße zwei möglichkeiten, die eine steil und direkt, die andere über Österreich ist etwas weniger steil. Über dem Purtschellerhauses (1692 m) folgt man den Gratrücken hinauf bis man auf rd. 1950m die auf die ersten Felsstufen trifft.

Höhe Einstieg: 

1950 m

Abstieg:

Am schnellsten wieder auf dem Schustersteig (B, auch Schusterroute genannt) zum Purtschellerhaus (1692 m) absteigen. Alternativ bietet sich auch der Mannelgrat (C, 1-) zum Kehlsteinhaus an, oder über die Göllscharte (2346 m) und den Alpeltalsteig (Stelle B) absteigen.

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Bei Nässe sind sowohl der Mannlgrat als auch die Schusterroute gefährlich viele Graspassagen). Bei Schneelage ist von beiden Unternehmungen abzuraten!

Infostand: 

05.08.2017

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Berchtesgaden nach Obersalzberg (970 m) und zum dortigen großen Parkplatz. Vom Parkplatz mit dem Shuttlebus (ab 8.20 Uhr) und dem Aufzug hinauf zum Kehlsteinhaus. Mit Bahn/Bus: Mit der Bahn nach Berchtesgaden und dem Bus nach Obersalzberg (Shuttle-Kehlsteinhaus).

Talort / Höhe:

Berchtesgaden  - 571 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Kehlsteinhaus - Obersalzberg  - 1834 m

Bilder (7)

Übersicht von Schustersteig und Mannlgrat.

Übersicht von Schustersteig und Mannlgrat.

Beim Einstieg des Schustersteiges.

Beim Einstieg des Schustersteiges.

Bei der Abzweigung vor der Schlusswand.

Bei der Abzweigung vor der Schlusswand.

Eine der Steilpassagen.

Eine der Steilpassagen.

Im sog. Kamin (man sieht die Schneereste).

Im sog. Kamin (man sieht die Schneereste).

Kurz vor Steigende.

Kurz vor Steigende.

Alte Warntafel - Kamin Variante ist bei Schnee gefährlich.

Alte Warntafel - Kamin Variante ist bei Schnee gefährlich.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.