Vallon Klettersteig Piz Boe

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 100 Hm  /  620 Hm
3:00 Std.  /  5:30 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Gebirge:
Berg:
Piz Boe  (3152 m)
Charakter:

Kurzer norseitiger Steig bei einem spektakulären Wasserfall. Danach lange Wanderung auf den Gipfel des Piz Boe. Im Frühjahr und Herbt ist der Fall vereist, Eischlaggefahr!!

Genaue Routenbeschreibung:

Über gestufte Felsen (bis B) zu einem Band, das zum Wasserfall führt. Darunter über eine Hängebrücke auf die rechte Bachseite und recht steil und ausgesetzt höher (schwierigste Stelle - C) zum Ausstieg. Hier auf markierten Steigspuren nach Südwesten zur einer Scharte nördlich der Eisseespitze, die man entweder überschreitet, oder westlich umgeht. In beiden Fällen aus der Eisseescharte über den Vorgipfel (Cresta Strenta) auf den Piz Boe (3152 m), leichtes Felsgelände.


Tourenblätter mit Topo und Karte, sowie GPS Koordinaten finden Sie im NEUEN Klettersteigführer Dolomiten-Südtirol-Gardasee + DVD-ROM.

Ausrüstung:

Kletterstiegausrüstung und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gute Seilsicherungen, keine Klammern.

Zustieg zur Wand:

a) Von Corvara mit Seilbahn und Sessellift bis ins Vallonkar (2500m). Von hier in ca. 30 Min auf markiertem Steiglein ins hintere, schattige Vallonkar zum Einstieg.


a) Von der Paßhöhe auf markiertem Wanderweg (NR. 638) in 2 Stunden zur Franz Kostner Hütte (2536m).

Höhe Einstieg: 

2570 m

Abstieg:

Vom Gipfe in SO Richtung (Markierung 638) über die Ostflanke des Piz Boe hinunter zum Ringbandweg. Über ihn zurück zur Franz Kostner Hütte und weiter zum Sessellift. Man kann natürlich auch zu Fuß über hässliche Skipiste zum Crep de Munt, vorbei am Boesee (2250 m) absteigen.

Kartenmaterial:

TABACCO, Blatt 07 Alta Badia-Hochabtei

Bemerkungen:

Erhebliche Steinschlaggefahr im Einstiegsbereich!

Infostand: 

25.07.2008

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Durch das Grödnertal, über das Grödnerjoch nach Corvara, oder aus dem Pustertal durch das Gadertal. Von Corvara weiter auf die Paßhöhe des Campolongo bzw. zur Talstation.

Talort / Höhe:

Corvara  - 1568 m

Bilder (8)

Übersicht Vallon Klettersteig Piz Boe

Übersicht Vallon Klettersteig Piz Boe , Foto: AJ

Start

Start, Gut beschildert ab den Sessellift, Foto: AJ

Franz Kostner Hütte

Franz Kostner Hütte, Sie liegt gleich neben der Bergstation des Sesselllifts, Foto: AJ

Band

Band, Auf dem Band vor dem Wasserfall, Foto: AJ

Hängebrücke

Hängebrücke, Sollte der Wasserfall vereist sein, herrscht hier aktute Lebens- bwz. Eisschlaggefahr!, Foto: AJ

Schwierige Wand

Schwierige Wand, Sie folgt der Hängebrücke., Foto: AJ

Pitz Boe

Pitz Boe, Er ist von Weitem zu erkennen., Foto: AJ

Capanna Fassa am Boegipfel

Capanna Fassa am Boegipfel, Hier gibt' s auch Bier!, Foto: AJ

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.