Via Ferrata de la Cascade de l`Oule – La Vire des Lavandieres

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 270 Hm  /  300 Hm
2:30 Std.  /  3:40 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:10 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Plateau-des-Petites-Roches  (1367 m)
Charakter:

Großteils einfacher KS entlang der Felsbänder, jedoch auch mit kurzen Bügelvertikalen bis C/D. In der Verbindung zwischen den Felsbändern liegt eine lange Metallleiter, die nur aufwärts begangen werden darf. Neben dem Schlussausstieg C sind noch Klammern eines kriegs-relevanten Steigs sichtbar.

Steiglänge: 800 Meter

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Bereits am leichten KS-Ast vom Access Intermediaire her abklettern bis zum Wasserfall und dann wieder aufwärts

Nach der Gumpe des großen Wasserfalls über den Bach, dann etwas abwärts bis zu einer Bügelwand aufwärts, über 1 Balken. Dann Einbahnstraße aufwärts über 1 Leiter zum oberen Band.

Alternativ kann man auch über den ersten Pfeiler `Le Pilier du Belvedere` C/D einsteigen. Er weist leider eine sehr brüchige Gesteinsstruktur auf, ist schottrig und steinschlaggefährlich!

Am oberen Felsband sehr leicht, aber erdig und rutschig zur `Echelle des Maquisards`- das ist eigentlich keine Leiter, sondern eine Bügelreihe hoch zum Ausstieg bei einem Baum. Davor muss der Bach auf einem Balken OHNE Seilgeländer überquert werden (die Seilsicherung läuft auf Knöchelhöhe)

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Klettersteigausrüstung und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Kurze Vertikalen mit Bügeln, lockere französische Seilführung – sogar an der Furt und am Balken über den Bach

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Die Hauptschwierigkeiten sind hier eigentlich die Balance ohne Seilgeländer auf einem Balken und das Überqueren einer Furt, jeweils mit extrem lockerer französischer Seilführung

Zustieg zur Wand:
  1. Vom Parkplatz der Bergstation abwärts am `Sentier du Pal de Fer` - beginnt über der Kirche (nicht runter zur Station), ab der Treppe an der Standseilbahn alpiner Steig, unten gebückt durch einen niederen Durchschlupf unter der Standseilbahn, durch eine Furt (nur sehr lockere französische Seilsicherung, keine Seilbrücke), aufwärts zum Einstieg – ca. 1h bis Einstieg
  2. Bequem mit der Standseilbahn zur Mittelstation, dann aufwärts und durch die Furt weiter zum Einstieg – ca. 20min bis Einstieg
  3. Am `Access Intermediaire` einstiegen und am KS abwärts bis zum Wasserfall, dann dem KS wieder aufwärts folgen (man lässt damit den brüchigen Einstiegspfeiler aus)
Höhe Einstieg: 

660 m

Abstieg:

Kurz nach dem Ausstieg teilt sich der Weg – nach rechts halten um zurück zur Bergstation der Seilbahn zu kommen, vorbei am Hauptstartplatz der Gleitschirmflieger

Bemerkungen:

Landschaftlich ist das die schönere Route, da man hier 3 Cascaden passiert Ausstiegsmöglichkeit (+Einstieg nur aufwärts) an der `Passerelle du Funi`

Unterm Gipfel Dent de Crolles befindet sich eines der weitläufigsten Höhlensysteme Europas

Infostand: 

16.10.2019

Autor: 

Claudia Schmid

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Wenn man zum großen, kostenlosen Parkplatz bei der Bergstation der Standseilbahn will, dann Auffahrt nach St. Hilaire du Touvet auf guter Bergstraße

Die Talstation der Touristenbahn liegt in Crolles-Montfort, auf der Straße zwischen Grenoble und Chambery

Talort / Höhe:

Saint Pierre-d'Entremont  - 641 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation St. Hilaire  - 951 m

Bilder (6)

Via Ferrata de la Cascade de l`Oule

Via Ferrata de la Cascade de l`Oule , Foto: Claudia Schmid

Zustieg entlang des Funicular

Zustieg entlang des Funicular , Foto: Claudia Schmid

Der untere Einstieg - Hinein in den leichten KS-Ast Richtung Wasserfall

Der untere Einstieg - Hinein in den leichten KS-Ast Richtung Wasserfall , Foto: Claudia Schmid

Die Gumpe der Wasserfalls

Die Gumpe der Wasserfalls , Foto: Claudia Schmid

Das obere Querband

Das obere Querband , Foto: Claudia Schmid

Genau über der Standseilbahn

Genau über der Standseilbahn , Foto: Claudia Schmid

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.