Via ferrata Sass de Rocia

Klettersteig
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B/C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 50 Hm  /  100 Hm
0:15 Min.  /  0:45 Min.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNordostOst
AusrichtungNordost, Ost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:20 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Sass da Rocia  (1638 m)
Charakter:

Oberhalb der kleinen Häusergruppe Ronch befindet sich an den gewaltigen Felsblöcken des Sass de Rocia die vermutlich kürzeste Ferrata der Dolomiten. Der Miniklettersteig verläuft durch einen Felsspalt, der die Felsformation quasi in zwei Hälften teilt. Von einem freistehenden Felsturm gelangt man auf einer Metallbrücke an den abgespaltenen Teil, um dann ganz oben über eine weitere große Metallbrücke wieder den Gipfelfelsblock zu erreichen. Vor allem landschaftlich kann der Klettersteig an den im Wald verstreuten Riesenfelsblöcken punkten - toller Blick auf die Civetta. Wenn man auf der Durchreise ist oder einen kurzen Eisenweg bei unsicherem Wetter sucht, ist die Ferrata Sass de Rocia genau das richtige.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. 

Vom Einstieg durch den engen Spalt (A) zu einer Leiter (A/B), dann in einem Bogen (A) um die freistehende Felsnadel herum. Nach der Madonna beginnt eine steile Klammernpassage (B) hinauf zu einem Absatz. Eine zweite, leicht überhängende Klammernpassage (B/C) führt zur ersten Metallbrücke. Über die Brücke (A) zur anderen Seite und dort höher (B und A) bis man oben flach (A) zur zweiten, großen Metallbrücke (A) gelangt. Nach der Brücke erreicht man das Plateau und folgt dem Pfad - ein Felsspalt wird mit Hilfe einer Metallbrücke überquert - zur Holzhütte. Von der Hütte - dem sog. Bivacco Pian delle Stelle - steigt man wieder auf dem Klettersteig ab.

Ausrüstung:

Klettersteigausrüstung und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut mit Klammern und Stahlseil gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Stelle B/C, meist aber um B und leichter.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz in Ronch folgt man dem Weg in Richtung "Ferrata Sass de Rocia“ und gelangt in wenigen Minuten zur Felswand. Gleich zur ersten Felsspalte gehen, dort ist bei einer Tafel der Einstieg.

Abstieg:

Wie Aufstieg auf dem Klettersteig zurück und auf dem Zustiegsweg hinunter nach Ronch.

Kartenmaterial:

Tabacco Nr. 15, Marmolada-Pelmo-Civetta-Moiazza; Kompass WK 59X?

Bemerkungen:

Auf dem Felsplateau besser den Weg nicht verlassen, es gibt zahlreiche tiefe Spalten im Karstplateau.

In Ronch gibt es nur wenig Parkplätze, die meist von Kletterern belegt sind. Man kann etwas tiefer in Laste parken, es gibt vom Ortskern einen Wanderweg zum Sass de Rocia Felsen.

Infostand: 

15.06.2019

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Vom Pustertal entweder vorbei an Abtei (SS244, SP37 und SP24) oder von Cortina (SS51 und SS48) auf den Falzarego Pass. Von dort auf der SS48 weiter nach Andraz, 2 km danach (Richtung Arabba) vor Pieve links nach Digonera und nach Laste di Soppera. Dort dann links zur Häusergruppe Ronch bis zum Ende der Straße (wenige Parkplätze).

Talort / Höhe:

Digonera  - 1167 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Ronch  - 1508 m

Bilder (9)

Übersicht Ferrata Sass de Rocia

Übersicht Ferrata Sass de Rocia

Beim Zustieg zur Ferrata Sass de Rocia mit Blick auf die Civetta.

Beim Zustieg zur Ferrata Sass de Rocia mit Blick auf die Civetta.

Der Spalt am Beginn der Ferrata Sass de Rocia

Der Spalt am Beginn der Ferrata Sass de Rocia

Einstieg an dem Pfeiler mit den Klammern - Ferrata Sass de Rocia

Einstieg an dem Pfeiler mit den Klammern - Ferrata Sass de Rocia, Kurz vor der Brücke

Am Ende der B/C Stelle der Ferrata Sass de Rocia

Am Ende der B/C Stelle der Ferrata Sass de Rocia, Die Crux am Pfeiler

An der Klammernreihe der Ferrata Sass de Rocia

An der Klammernreihe der Ferrata Sass de Rocia

Tolle Stimmung in der Schlucht der Ferrata Sass de Rocia

Tolle Stimmung in der Schlucht der Ferrata Sass de Rocia

Biwackhütte beim Gipfel des Sass de Rocia

Biwackhütte beim Gipfel des Sass de Rocia

Am Einstieg

Am Einstieg

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.