13 Februar 2019

First female ascent on north face on Eiger

Sasha DiGiulian gelingt die erste Damenbegehung an der Eiger Nordwand – endlich;-)

Der Titel ihres jüngsten Youtube-Videos lässt glauben, dass die US Barbie-Climberin Shasha DiGuillian die erste Damenbegehung der berühmtesten Nordwand der Welt gemacht hat.

Beim Hinsehen erkennt man bald, dass es offenbar um die Route Paciencia (900 m/ 8a), erstbegangen von Ueli Steck und Stephan Siegrist am 29. u. 30. August 2008, geht.

Nach der Hälfte des Films erfährt man aber, dass das Team Sasha und Carlo Traversi gescheitert ist und nur die deutlich leichtere und kürzere Magic Musbei hroom (7c/+, 600m) geklettert ist.

Laut Sashas Berichten – sie war in Talkshows und gab Interviews - soll sie nur das schlechte Wetter und die nasse Crux vom Durchstieg der Paciencia abgehalten haben. Die Bedingungen im Sommer 2015 waren aber alles andere als schlecht, sondern eher sehr gut. Deshalb hat Pacinencia auch vor und nach Sashas Versuch Rotpunktbegehungen von Phillips und Willis Morris (davor) und danach von Roger Schäli und Mich Kemeter gesehen. 

Bei genauerer Recherche stellt sich auch heraus, dass Sasha und Carlo bei ihrem Versuch 2015 überhaupt nur eine Handvoll der insgesamt 24 Seillängen geklettert sind, den großen Rest der Tour haben sie sich an den Fixseilen der Nachbarroute Odyssee hochgearbeitet. Im best possible style quasi:-).

Die von Christoph Hainz und Roger Schäli eröffnete Magic Mushroom endet am berühmtem, von BASE-Jumpern als Exit benutzten Felspilz im rechten Wandteil. Dort fixierten Sasha und Carlo von oben die gesamte Tour mit Fix-Seilen und rangen ihr nach Tagen endlich die Begehung ab. Oben fotografierte sich Sasha noch rasch mit der US-Flagge und ließ sich von einem Hubschrauber abholen.

Knapp vier Jahre später erfahren wir nun, dass das die erste Damenbegehung an der Eiger Nordwand gewesen sein soll. Willkommen im Alpinismus des 21. Jahrhunderts!

;



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.