Ein Bild aus dem erschreckenden Video
23 Februar 2009

Retter lassen Bergsteiger zurück

Rettungskräfte lassen am Aconcagua einen Bergsteiger zurück, ein makabres Video zeigt das Drama auf Youtube…

Abgespielt hat sich das Drama im Jänner am Aconcagua (6.962m). Eine Gruppe stieg um den 8.1. auf dem Normalweg in Richtung Gipfel und wurde beim Beginn des Abstieges von einem Schneesturm überrascht. Die Gruppe war kurz unter dem Gipfel, als das Drama begann. Wegen des schlechten Wetters kamen die Bergsteiger bei ihrem Abstiegsversuch auf die falsche Seite des Berges in die technisch anspruchsvolle Polen-Route.

In ihrer aussichtslosen Lage forderten sie durch einen Notruf Hilfe an, doch die Rettungskräfte konnten wegen des Schlechtwetters vorerst nicht zur Gruppe aufsteigen. Nach zwei Tagen, bei Temperaturen bis zu -20° trafen die Rettungskräfte ein. Laut ersten Berichten starben die 38-jährige Bergsteigerin Elena Senin aus Italien und der argentinische Bergführer F. Campanini (31), der Rest der Gruppe wurde gerettet.

Nun taucht ein makabres Video auf, das zeigt, wie Campanini auf einer Höhe von ca. 6500 m von den Rettern, die offenbar nicht damit gerechnet hatten noch Überlebende zu finden, zurückgelassen wird. Einer der Retter fragt via Funk um Erlaubnis, den Bergführer, der „nur noch 40 Minuten zu leben hat“, zurücklassen zu dürfen.

Das schockierende Video hat nun in Argentinien wilde Diskussionen ausgelöst, in denen es zu schweren Vorwürfen gegenüber den Rettern kommt. Derzeit kursieren auch Gerüchte, dass einer der Retter das Video den Hinterbliebenen zugespielt hat, diese wollen nun die Rettungskräfte klagen…

Man sollte auf jeden Fall bedenken, dass das Rettungswesen in Südamerika nicht unserem europäischen Standard entspricht. Die Gruppe kann sicher froh sein, von den Rettern überhaupt erreicht worden zu sein! Dieser bedauerliche Fall zeigt auch, was im worst-case an hohen Bergen alles passieren kann und bestärkt vielleicht den einen oder anderen Gelegenheitsbergsteiger über seine geplante Höhenbergsteiger-Tour etwas genauer nachzudenken.

Video"Ultimos momentos de Frederico Campanini" mit englischen Untertiteln (2:44 Min.)

<object height="344" width="425"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/53Lf9wvZ18Q&amp;hl=de&amp;fs=1" /><param name="allowFullScreen" value="true" /><param name="allowscriptaccess" value="always" /><embed allowfullscreen="true" allowscriptaccess="always" height="344" src="http://www.youtube.com/v/53Lf9wvZ18Q&amp;hl=de&amp;fs=1" type="application/x-shockwave-flash" width="425"></embed></object>

Ein Bild aus dem erschreckenden Video


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.