Schön zu sehen die Mittelmarkierung des Equinox Elite
27 August 2021

Test Maxim Equinox Elite Kletterseil

Ein gutes, robustes Allroundseil für Einsteiger und ambitionierte Sportkletterer

Maxim ist die Kletterseilmarke der österreichischen Firma Teufelberger, die in den 90er Jahren mit der Marke „Edelweiss“ maßgeblich mit leichter Ausrüstung die Entwicklung im Sportklettern mit vorantrieb. In den USA ist Maxim-Ropes schon länger ein großer Player bei Kletterseilen, jetzt kommt mit dem Equinox Elite das zweite Seil auf den EU-Markt.

Gleich nach dem Auspacken des Equinox Elite merkt man, dass man ein recht robustes Allroundseil in den Händen hält. Mit einem Durchmesser von 9,7 mm ist das Equinox Elite genau dort angesiedelt, wo sich die meisten Kletterer bewegen – Klettergarten und Kletterhalle. Die Farbe des Equinox Elite ist optisch ansprechend, ein dezentes Rot mit – und das ist nicht selbstverständlich – einer guten, doppelten Mittelmarkierung.

Beim Equinox Elite wird von Teufelberger die spezielle Twill Pattern Technology (TPT) bei der Mantelkonstruktion eingesetzt. Die TPT-Konstruktion ermöglicht ein kleineres Querschnittprofil beim Gewebe am Kletterseilmantel. Für den Sportkletterer bedeutet dies eine verbesserte Abriebfestigkeit und weniger Widerstand im Sicherungsgerät = das  Equinox Elite hält länger und läuft gut durch das Grigri.

Schön zu sehen die Mittelmarkierung des Equinox Elite
Im Klettergarten mit dem Equinox Elite
Das Equinox Elite läuft sehr gut durch das Sicherungsgerät.
Im Klettergarten mit dem Equinox Elite
So ist das Equinox Elite bei uns angekommen.
Mit dem Equinox Elite im Klettergarten.
Mit dem Equinox Elite in einer Mehrseillängentour im Val di Ledro (Riva - Gardasee).
Wir klettern auch viele Mehrseillängentouren mit dem Equinox Elite, mit der 70 m Version hat man genügend Reserven, wenn man mal zurück muss.

Das Metergewicht von 61,2 Gramm geht in Anbetracht des Seildurchmessers von fast 10 Millimeter auch völlig in Ordnung. Bei den technischen Eigenschaften sollte man vielleicht noch die Endura Dry beschichteten Fasern ansprechen. Das Seil wird vermutlich nie bei Nässe verwendet, beschichtete Seile haben aber eine deutlich längere Lebensdauer als unbeschichtete – die Endura Dry Behandlung ist also ein Zusatzpunkt für die Lebensdauer.

Wir waren mit dem Equinox Elite sowohl im Klettergarten, an der Kunstwand und auch in Mehrseillängentouren unterwegs. Immer das gleiche Bild, ein sehr solider Strick, der gut durch das Sicherungsgerät läuft und sich gut in die Expressschlingen klinken lässt. Sicher gibt es dünnere und deshalb auch leichtere Seile – das Equinox Elite ist als langlebiges Alltags-Seil konzipiert und diese Rolle erfüllt es perfekt!

Fazit bergsteigen.com: Das Equinox Elite von Maxim ist ein sehr gutes, robustes Allroundseil, welches sowohl Einsteigern als auch ambitionierten Sportkletterern lange Freude bereitet!

Maxim Equinox Elite

  • Durchmesser: 9,7 mm
  • Gewicht: 61,2 g/m
  • Behandlung: Endura Dry
  • UIAA-Normstürze: 12
  • Fangstoß: 8,3 kN
  • Dynamische Seildehnung: 0,31 %
  • Statische Seildehnung: 0,058 %

Webtipp: Maxim



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.