13 Februar 2005

(Er)Findet Nemo – erstes aufblasbares Zelt vorgestellt.

Der US-Hersteller NEMO bringt erstmals ein aufblasbares Zelt auf den Markt.

Aufblasbares Zelt gewinnt ISPO Brand New Award

Die Firma Nemo stellt auf der Winter Ispo erstmals ein aufblasbares Zelt vor und wurde damit gleich mit dem Brand New Award ausgezeichnet. Das aufblasbarere Zelt, das zum einen nur ca. 2,5 kg wiegt und das vor allem in weniger als zwei Minuten "bezugsfähig" ist – war eine der besten Inovationen auf der Winter Ispo 05.

"Zeltstangen" aus Doppelkammer-Schläuchen

Das Zelt kommt vorerst mal in 3 verschiedenen „3 Season“ Modellen, an einem „4 Season“ Modell wird noch gearbeitet. Die Technik ist relativ simpel erklärt: Die „Zeltstangen“ bestehen aus Doppelkammer-Schläuchen die mit Luft gefüllt werden, diese integrierten Schläuche ersetzen somit die herkömmlichen Aluminiumstangen.

Das Zelt mit der NEMO AirSupported Technology kann sowohl mit dem Mund – hierfür gibt es eine Art „Druckverstärker“-Pumpe – oder mit einer Fußpumpe aufgeblasen werden. Das Kammersystem ist durch verschiedene Ventile getrennt und lässt sich je nach Anforderung flexibel befüllen oder entleeren.

Condensation Curtain im Innenraum

Nemo hat auch ein herkömmliches (also mit Alugestänge) „4 Season“ Zelt im Programm – beim Tenshi sticht vor allem der Kondensations-Vorhang hervor – dieser teilt den Schlafbereich in zwei Teile und hält die Feuchtigkeit von den unteren Körperteilen fern.

Wann genau die Zelte in Europa in den Handel kommen, und ab wann es das erste aufblasbare „4 Season Zelt“ geben wird steht noch nicht fest.

Infos:NEMO - die Webpage des US-Herstellers

Die neue Airbeam-Konstruktion
Der Doppelschlauch ersetzt die Alustangen
Der Kondensations-Vorhang trennt den Innenraum in zwei Teile
Die NEMO AirSupported Technology ermöglicht erstmals ein Zelt ohne Alustangen


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben