Der neue Hirundos Klettergurt von Petzl
19 Oktober 2022

Test Petzl Hirundos Klettergurt

Der Hirundos von Petzl ist quasi der Inbegriff des Sportklettergurtes – wir haben uns die neueste Version angeschaut....

Den Hirundos Klettergurt von Petzl kennen wir recht gut, bei fast allen Touren – vor allem bei Mehrseillängen Sportklettertouren – ist der Gurt unser ständiger Begleiter - enttäuscht hat uns der sehr angenehm zu tragende Gurt noch nie. Um so gespannter waren wir, als endlich die neue Version dieses Hüftgurtmodells bei uns auf dem Tisch lag.

Der neue Hirundos wurde minimal verändert, die neuen Eigenheiten sind aber sofort erkennbar. Fangen wir bei den Materialschlaufen an: Von denen gibt es jetzt 5 Stück – bei der Vorgängerversion waren es 4 plus eine Minischlaufe ganz hinten. Die hinteren beiden Materialschlaufen sind ein wenig größer (was kein Nachteil ist) und die hinterste, mittig positionierte Schlaufe wurde extrem verstärkt (das Nachziehen von Haulseilen wird damit erleichtert).

Vorne wurde die Gurtschnalle etwas verändert – das orange Plastikteil der Vorversion gibt es nicht mehr. Es sind jetzt nur zwei formschöne Metallschnallen für das Schließen des Gurtes verantwortlich. Der Komfort beim An- und Ausziehen ist gleich geblieben, der Gurt lässt sich auch mit den beiden Metallschnallen schnell und solide verschießen.

An den Beinschlaufen fällt noch eine zusätzliche, nur am unteren Rand angebrachte Gummibeschichtung auf. Der Sinn hierfür war uns nicht ganz klar, vom Petzl-Vertrieb wurde uns aber ein damit verbundener, geringerer Verschleiß attestiert. Vermutlich auch kein Nachteil, wenn der Gurt dadurch noch länger hält.

Die Formgebung der neuen Hirundos Version haben wir sowohl im Hüftbereich als auch bei den Beinschlaufen mit der Vorversion verglichen (beides in Größe L). Wir konnten da nur geringe Unterschiede feststellen, die man unerwähnt lassen kann. In den verfügbaren Gurtgrößen hat sich aber doch etwas getan, so ist die Größe XL beim neuen Hurindos nicht mehr verfügbar (die Größen-Maßtabelle ist gleich geblieben – die XL-Größe ist schlicht und einfach weggefallen).

Der neue Hirundos Klettergurt von Petzl
Links der neue Hirundos (mit viel größerer Haulschlaufe) und rechts der alte Hirundos Klettergurt von Petzl
Auch die Zuziehschnalle hat sich beim Hirundos Klettergurt verändert...
Weniger Nähte (quasi nahtlos) und zusätzlicher Abriebschutz (links der alte und rechts der neue Hirundos Klettergurt).
Top Gear - der Hirundos ist zu Recht einer der besten Klettergurte am Markt!
Der neue Hirundos Klettergurt wiegt auf unserer Küchenwaage 339 Gramm (Größe L).
Noch einmal die Materialschlaufen, die hintere Schlaufe ist beim neuen Hirundos etwas größer als beim alten Modell.
Beim Klettern mit dem neuen Hirundos Klettergurt.

Neu ist auch die Farbgebung – der neue Hirundos ist einen Tick oranger, die alte Version war noch eher dem Rot zuzuordnen. Und siehe da, die neue Hirundos-Version ist sogar in zwei Farben verfügbar, Orange und Schwarz. Wir haben uns natürlich für das knallige Orange entschieden, da wir das Orange/Rot von der Vorversion schätzen und lieben gelernt haben.

Wir haben den alten und neuen Hirundos nebeneinander gelegt und verglichen – siehe Bilder, die markanten Unterschiede haben wir markiert. Natürlich haben wir unser neues Hirundos Modell (Größe L) auch auf die Waage gelegt – dort wurde uns 339 Gramm angezeigt (Petzl gibt das Gewicht beim L-Modell mit 330 Gramm an). Der Unterschied zu unserem schon etwas abgewetzten Vorgängermodell (322 Gramm) betrug auf unserer simplen Küchenwaage 22 Gramm.

Was zeichnet den Hirundos Klettergurt aus und warum ist dieser bei den Sportkletterern so beliebt? Zum einen sicher die wirklich gute Passform, gepaart mit dem geringen Gewicht. Man hat also einen sehr leichten Gurt mit dabei, in dem man aber trotzdem sehr gut am Standplatz oder beim Auschecken einer schweren Stelle drin hängt. Durch die sehr gut und dünn geformten Bein- und Hüftschlaufenteile schwitz man auch weniger als bei dicker (und dünner) ausgeführten Klettergurten.

Was soll man sagen – Petzl hat beim neuen Hirundos wieder einmal alles richtig gemacht. Hinten etwas größere Materialschlaufen, ganz hinten eine große Haulschlaufe – das sind die markantesten positiven Hirundos-Änderungen. Auch die Nähte sind beim neuen Modell z.B. an den Beinschlaufen jetzt quasi unsichtbar (neue Produktionstechniken machen dies möglich). Dass es den beliebten Hirundos jetzt auch noch in einer zweiten Farbversion (Schwarz) gibt, ist das Tüpfelchen auf dem i. Preislich liegt der Hirundos Gurt knapp über 90 Euro (UVP).

Fazit bergsteigen.com: Never change a winning team – diese Weisheit wurde beim neuen Hirundos von Petzl wieder einmal perfekt umgesetzt. Der Hirundos ist zu Recht einer der besten Klettergurte am Markt!

Petzl Hirundos

Größen: XS bis L

Farben: Orange und Schwarz

Gewicht: M (310 Gramm)

Material: Polyamid, Polyester, EVA, Polyurethan, Aluminium, hochdichtes Polyethylen

Zertifizierung(en): CE EN 12277 type C, UKCA, UIAA

Preis: 94,99 UVP



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben