Völkl BMT 90 und Marker Alpinist 12
08 Januar 2019

TEST: Völkl BMT 90 + Marker Alpinist 12

Eine tolle Ski-Bindungskombination – leicht, sicher und bei der Abfahrt nahezu unschlagbar!

Wir haben den Völkl BMT 90, ein Tourenski mit großen Freerideambitionen, und die Marker Alpinist auf 20 unterschiedlichen Skitouren getestet:  

Völkl BMT 90

Im der Namen steckt wie gewohnt die Breite und der 90 liegt damit im Breiten-Mittelfeld des Touring-Segments. Völkl verkauft den BMT 90 nicht über sein Gewicht, er liegt aber mit seinen 1410 g im unteren Mittelfeld. Abgespeckt wurde er durch die sogenannte 3D Ridge - der Holzkern flacht zu den Kanten hin etwas ab.

Der Einsatzbereich des BMT 90 ist riesig. Dank des Tip und Tail Rockes schwimmt er im Powder gut auf. Besonders beeindruckt hat uns aber im hartgepressten Schnee sein Kantengriff. Er liegt extrem sicher und verleitet dazu, die Geschwindigkeit zu erhöhen, da er auch relativ laufruhig ist. Gleiches gilt für wechselnde Schneebedingungen, hier sticht wieder die Kombination aus Breite, Laufruhe und Kantengriff hervor.

Marker hat auch an der Spitze bei seinen Tourenskiern einen Skin Pin – ein kreuzförmiges Loch – für die sichere Fellhalterung, die Marker Felle (beim BMT 90 100% Mohair)  sind an der Spitze und am Ende auch etwas verjüngt, was beim Fell wieder 15% Gewichtsersparnis bringt, aber auch einen ganz, ganz kleinen Tick schlechter haftet.

Völkl BMT 90 und Marker Alpinist 12
Völkl BMT 90
Marker Alpinist 12  - die 5° Steighilfe
Der Völkl BMT 90 ist auf hartem Schnee eine Klasse für sich!
Völkl BMT 90 - an der Spitze die Skin Pin (Fellhalterung) und der 3.D Ridge Carbon, die  Carbon ummantelte Abflachung des Skis zu den Kanten hin
Völkl BMT 90 - auch im Powder super
Marker Alpinist 12 - Stopperentriegelung per Hand
Marker Alpinist 12 - Stopperentriegelung mit dem Skistock
Auch hier macht der BMT 90 eine relativ gute Figur:-)

Marker Alpinist 12

Sicher das Bindungshighlight dieser Saison, mit nur 245 g schiebt sie auch den BMT 90 in die Leichtgewichtskategorie, denn vergleichbare PIN Bindungen inkl. Stopper wiegen deutlich mehr!

Zu den Features (leichte Montage, Vereisungsstopp, Doppelfeder und Aufstiegshilfen) der Alpinist verweisen wir auf unsere erste große Video-Vorstellung im Frühjahr und werfen hier noch einen genaueren Blick auf das Handling im alpinen Gelände und die Fahreigenschaften. Letztere sind sehr gut, da durch das breite Bohrmuster eine spürbar bessere Kraftübertragung vom Skischuh auf den Ski gewährleistet ist. Extrem positiv hat uns die (nur) optische Einstiegshilfe überrascht, sie funktioniert perfekt, lediglich im tiefsten Powder braucht man, wie fast bei jeder PIN-Bindung, einen zweiten Einstiegs-Versuch.

Sensationell ist das GERINGE GEWICHT: Nachgemessen 355 g inkl. Stopper bei einen möglichen 12er Z-Wert – das ist Spitzenklasse. Doch wie sieht es mit dem Handling aus.

Für uns als alteingesessene Alpin-Skitourengeher gibt es ohnehin nur “the one and only mode“ erste Steighilfe 5°, die anderen (0° und 9°) lassen sich mit der Hand (nicht mit dem Stock) gut justieren, doch wer braucht die schon. Die 5°r ist nicht zu tief und auch im Flachen nicht unangenehm, gerade im Steilen verschlechtert eine hohe Steighilfe die Fellhaftung und diesen Druck brauchen die verjüngten Marker/Colltex Felle auch.

Nach so viel Lob, vielleicht die einzige Schwäche: Die Stopperschlaufe. Sie ist für den Handschuhgebrauch zu dünn, war beim Launch im Frühjahr gleich kaputt und ist jetzt wieder ab. Aber, wenn sich ein Teil so hartnäckig gegen seinen Einsatz – damit wird unter dem Fersenbacken die Stopper-Verriegelung gelöst -  wehrt, stellt sich die Frage: Braucht man die Schlaufe überhaupt? Und siehe da, nein, denn die Verrieglung lässt sich viel einfacher – auch bei eisigen Bedingungen - mit dem Skistock nach hinten schieben. Man muss sich nicht bücken und hat schon wieder 2 Gramm (Gewicht der Schlaufe) gespart.

Fazit bergsteigen.com: Eine perfekte Ski-Bindungskombination, für all jene, die im anspruchsvolleren Gelände Sicherheit suchen und auch maximale Abfahrtsperformance wollen. Der BMT 90 ist ein leichter, exzellenter Allrounder mit super Kantengripp und die Marker Alpinist ist extrem leicht, einfach im Handling, preisgünstig und überträgt die Kraft super auf den Ski. Und last but not least passen Bindung und Ski farblich perfekt zusammen:-)

Techische Daten Völkl BMT 90
LÄNGERADIUSSEITENZUGGEWICHT 
OHNE BINDUNG
16315,6127_90_1091250 g
17017,6127_90_1091330 g
17719,6127_90_1091410 g
18421,8127_90_1091490 g
    
ROCKERTip & Tail Rocker  
    
KERNMulti Layer Woodcore lite  
    
BINDUNGMarker Alpinist 12  
    
BELAGP-Tex 4500  
    
FAHRERNIVEAUFortgeschritten, Experte  
CHARaKTER   
 Alpin8/10 
 Gewicht8/10 
 Freeriden10/10 

Mehr zum Völkl BMT 90 

Preis: UVP 999,- Euro im Handel zwischen 700,- und 850,- 



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben