Höhkarfall

Eisklettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit WI3
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg1500 m
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 180 m
2:00 Std.  /  4:00 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Anlauftal Eisarena
Charakter:

Größter Eisfall in der Anlauftal-Eisarena, wegen der niedrigen Schwierigkeiten vor allem bei Einsteigern beliebt.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Walter Pfeffer und Sepp Inhöger im Jänner 1984

Seillänge: 

2 x 60 m

Ausrüstung:

Eisausrüstung und Helm, bei viel Schnee Tourenschi, ggf. Stirnlampe

Absicherung: 
Alpin
Zustieg zur Wand:

Bei wenig Schnee vom Parkplatz über den sogn. Höhkarsteig in die Eisarena, bei viel Schnee vom Parkplatz auf einer Forststrasse mit Tourenski in Richtung Radeckalm. Bei einem Wildgatter zweigt ein Weg in Richtung der vom Parkplatz aus bereits gut sichtbaren Eisarena ab. Diesem bis zu einer Wildbachverbauung folgen. Zeit ca. 1 - 1,5 Std. 200 Hm. Der Fall ist der linke große Eisfall in der Eisarena.

Höhe Einstieg: 

1500 m

Abstieg:

Am Ende der 3ten Seillänge rechts an einem Baum auf eine Kuppe abseilen, dort erneut in einen Graben abseilen und zu Fuß bis zu einer Steilstufe absteigen (man kann je nach Schneeverhältnissen auch gleich von oben in den Graben abseilen - bei wenig Schnee besser noch mal von der Kuppe), hier erneut kurz abseilen.

Bemerkungen:

Eventuell Lawinengefahr durch Triebschneeansammlung bei Föhnwetterlage. Der Fall führt viel Wasser, zu Saisonbeginn kann das Eis dadurch noch instabil sein.

Infostand: 

12.12.2005

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Im Gasteinertal bis nach Böckstein (Autoverladung), im Bereich der Autoverladung links weiter in Richtung Anlauftal (Schild) bis zu einer Parkmöglichkeit hinter den Werkswohnungen. Die Eisarena ist vom Parkplatz aus sichtbar.

Talort / Höhe:

Böckstein  - 1131 m

Bilder (7)

Übersicht

Übersicht, Der breite Eisfall und der letzte Teil des Zustieges., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Einstieg

Einstieg, Im rechten Teil ist es unten etwas schwerer..., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Erste Seillänge

Erste Seillänge, Immer noch im rechten Teil, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Flacher Mittelteil

Flacher Mittelteil, Der Mittelteil ist deutlich flacher - links aber etwas steiler., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Ausstieg

Ausstieg, Ausstieg rechts und Abseilen bei einem Baum., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Variante rechts

Variante rechts, In der Variante rechts vom Höhkarfall, diesen kann man gut nach der Tour anhängen (Einstieg nach dem ersten Mal abseilen in der Rinne)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.