Wildspitze Nordwand

Eisklettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 50°
Höhe Einstieg
Höhe Einstieg3500 m
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 250 m  /  1873 Hm
2:30 Std.  /  8:30 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Wildspitze  (3768 m)
Charakter:

Sehr schöne und beliebte Eiswand im Pitztal, auch gut mit div. anderen Eisanstiegen im Bereich Taschachhaus zu kombinieren. Die Wandhöhe von ca. 250 m und die Neigung von max. 50° machen diese Wand auch zum beliebten Einsteigerziel. Der Zustieg über den Gletscher verlangt aber etwas an alpiner Erfahrung und Gespür für den richtigen Weg. Die Schlüsselstelle ist im Sommer sicher die Überwindung der Randkluft.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Einstieg über den Bergschrund (evtl. das größte Problem der Tour) und dann über die Wand aufwärts bis man auf dem Nordgipfel steht.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

M. v. Dechy, V. Hecht, J. Pinggera und J. Spechtenhauser 1874

Ausrüstung:

Hochalpine Eistour. Kompl. Eisausrüstung und Seil sind erforderlich.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eis bis max 50 Grad (Randspalte evtl. schwerer...)

Absicherung: 
Gut
Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz in Vent steigt man zur Breslauer Hütte auf. Ab der Hütte weiter über den Mitterkarferner und am Schluß steil ins Mitterkarjoch (spät im Jahr Fels bis 1-). Nun in das Gletscherbecken zwischen Nord- und Südgipfel auf den Nordwestgrat zu. Bei Punkt (P 3650m) steigt man über flachers Gelände zum Wandfuß auf der Nordseite ab.

Es gibt auch die Möglichkeit vom Pitztal aus: Parkplatz Mittelberg -Seilbahn - Mittelbergjoch 3166m - Taschachferner - Nordwand - Gipfel 3768 m - Taschachferner - mit Ski unter dem Taschachhaus 2432m vorbei - Parkplatz Mittelberg

Höhe Einstieg: 

3500 m

Abstieg:

Vom Nordgipfel zum Südgipfel (Wechten!) und über den Normalweg zur Aufstiegsspur zurück, diese dann weiter absteigen.

Kartenmaterial:

AV-Karte Nr. 30/6 Wildspitze; 1:25.000

Bemerkungen:

Nach Neuschneefällen die Lawinengefahr nicht unterschätzen!

Man kann auch über das Skigebiet Pitztaler Gletscher - Mittelbergjoch zusteigen, Bahn aber erst ab 8:30. Infos unter: http://www.pitztaler-gletscher.at

Infostand: 

03.06.2004

Autor: 

Martina Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem Auto im Ötztal bis nach Vent, beim Sessellift (auf dem Hinteren Parkplatz) parken. Sollte der Parkplatz belegt sein, stellt man sein Auto am besten vor dem Ort ab und geht die 4 min zu Fuß.

Oder: Über die Inntalautobahn nach Imst und weiter nach Plangeross/Mittelberg im Pitztal (Talstation der Seilbahn).

Talort / Höhe:

Vent  - 1895 m

Bilder (7)

Übersicht

Übersicht, Nordwand mit Route., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Breslauer Hütte

Breslauer Hütte, Zeigt die Breslauer Hütte unter der Wildspitze., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

In der Wand

In der Wand, Im untern Wandteil., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Blankeis

Blankeis, Martina Rabl klettert über eine Blankeispassage

oberer Wandteil

oberer Wandteil, Wildspitze Nord - im oberen Wandteil, August 2004, Foto: Thomas Forster

Wildspitze Nord - in der Wand

Wildspitze Nord - in der Wand, August 2004, Foto: Thomas Forster

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.