Abenteuerland - Schaufelspitze

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8/8+
7 obl.
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 320 m  /  650 Hm
5:00 Std.  /  7:15 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Schaufelspitze  (2306 m)
Charakter:

Platten, Riss und Verschneidungskletterei mit fordernden Einzelstellen. Großteils guter bis sehr guter Fels. Trotz Bohrhaken an den schwersten Stellen sollte die Route nicht unterschätzt werden. Es bleibt viel Platz für Eigeninitiative. 

Genaue Routenbeschreibung:

Einstieg: 1.840m; ca. 20m links der gr. Höhle; Sanduhrschlinge in etwa 10m Höhe

1. SL | 35m | III

Von der Sanduhr über kurze Stufe hinauf auf das Grasband – Stand an Köpfl und Haken mit Schlinge.

2. SL | 40m | II und gehen

Links aufwärts bis ans Ende des Grasbandes zu Stand an Sanduhrschlinge.

3. SL | 30m | V

5m gerade empor und danach 10m Querung nach rechts zu markanter Platte mit Riss (Haken), über seichte Verschneidung hoch bis zu Haken und nochmals kurze Querung nach rechts über Platte (Bohrhaken). Nun über gestuftes Gelände zu Stand an Bohrhaken und Haken.

4. SL | 50m | V-

Vom Stand ein paar Meter über Band waagrecht nach links queren und anschließend über kurzen Riss und Schuppen nach rechts aufsteigen bis zu Sanduhrschlinge (in Falllinie zum Stand), weiter über gestuftes Gelände auf das Grasband zu Stand an Köpfl mit 2 Bohrhaken.

Nun 20m nach rechts und leicht fallend zu Haken mit Schlinge – Gehgelände.

5. SL | 35m | V-

Vom Haken weg kurzer  Aufschwung nach rechts und dann ca. 20m über leichtes Gelände gerade hoch. Nun nach links über Rampe und Plattenstelle (15m) bis zu Stand unter Riss mit Löchern.

Stand: Bohrhaken und Sanduhr.

6. SL | 25m | VII / VII+

Markanter Riss mit Löchern. Stand auf Pfeilerkopf an Bohrhaken und Haken. Von links kommt die Gerade Südwand. (Haken, SU, 2 Bohrhaken, Haken)

7. SL | 40m | VII / VII+

Vom Stand links weg über steile Platte zu Bohrhaken (6m). Achtung: Bei Sturz vor dem ersten BH droht ungemütliche Bekanntschaft mit der Rampe der Geraden Südwand. Vom BH weiter hoch zu Haken. Querung unter gelben Überhängen nach links (Haken) weiter zu kniffliger Wandstelle mit 2 BH. Über Verschneidung hoch und zuletzt Querung über Platte nach rechts zu Stand an 2 BH.

8. SL | 35m | VIII / VIII+

Gerade hoch über Riss (1 BH, 2 Haken) bis auf schwaches Band. Über kleinen Überhang und fordernde Wandstelle (Schlüsselstelle – 2 BH) und weiter über Risse (1 Haken) zu Stand an 2 BH. ca. 8-10m unter dem großen Dach.

9. SL | 40m | V

8m hoch bis unter das markante Dach (V). Dort über Band (leicht) 10m nach rechts und über leichtes aber brüchiges Gelände (III) hoch bis unter die Rissverschneidung. Stand an BH und Haken an der rechten Seite über großer Platte.

10. SL | 30m | VI+

Rissverschneidung mit kl. Überhang (1 BH, 1 Haken). Stand auf Kopf an 2 BH. Wandbuch.

Abseilen:

Vom Wandbuch  ca. 55m orographisch rechts hinunter zu Abseilstand an Kopf über dem markanten Dach am Ende der 8. SL. Nun über die Route abseilen. Vom gr. Grasband ca. 55m gerade hinunter zu Abseilstand.

Von dort 65m (über das 1 Band) hinunter ins Kar. Achtung: Die letzten 5 Meter müssen über leichtes Gelände (II) abgeklettert werden.

Zum Teil gebördelte Bohrhaken! Aufpassen in welche Richtung sich das Seil leicht abziehen lässt – dann funktioniert es ohne Probleme!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Christian Steinlechner und Roland Mayrhofer 

Zwischen 2018 und 2020. Rotpunkt am 22.05.2020

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

7

Klemmkeile: 

Grundsortiment

Friends: 

0,3-4 (3&4 doppelt)

Zustieg zur Wand:

Vom Falzthurntal 1.180m (Weiderost) Richtung Bärenlahnersattel bis ca. 1.800m wo der Weg ins Kar zieht. Rucksackdepot im Kar bei großem Stein. Der Einstieg erfolgt ca. 20m links der Höhle. Sanduhrschlinge in ca. 10m Höhe. 

Höhe Einstieg: 

1840 m

Abstieg:

Über die Tour abseilen und zurück zum Depot. Achtung: Zum Teil wird an gebördelten Bohrhakenlaschen abgeseilt! Aufpassen in welche Richtung sich das Seil leicht abziehen lässt - dann funktioniert es ohne Probleme. Letzer Abseiler ist 65m! Es müssen die letzten 5m im 2te Grad abgeklettert werden. Über den Wanderweg zurück ins Tal. 

Bemerkungen:

Keine Plaisirtour! Der 7te Grad sollte sicher beherrscht werden. 

Infostand: 

22.05.2020

Autor: 

Roland Mayrhofer

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Pertisau auf der mautpflichtigen Straße in Richtung Gramaialm; ca. 1 km vor der Alm zweigt ein Weg rechts zum Bärenlahnersattel ab (Markierung). Hier auf der rechten Straßenseite parken, man sieht die Wand gut von der Wiese links von der Straße.

Talort / Höhe:

Pertisau  - 952 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Falzthurntal  - 1180 m

Bilder (11)

Schaufelspitze Südwand

Schaufelspitze Südwand, Einstieg oberhalb vom Schneefeld ca. 20m links der Höhle. , Foto: Roland Mayrhofer

Schaufelspitze Südwand - Abenteuerland

Schaufelspitze Südwand - Abenteuerland, Im unteren Wandteil - 3. SL, Foto: Roland Mayrhofer

Schaufelspitze Südwand - Abenteuerland

Schaufelspitze Südwand - Abenteuerland, Kurz vor dem großen Band. , Foto: Christian Steinlechner

Schaufelspitze Südwand

Schaufelspitze Südwand, Steiler Riss mit Löchern. 6. SL, Foto: Christian Steinlechner

Schaufelspitze Südwand

Schaufelspitze Südwand , Querung in der 7. SL., Foto: Roland Mayrhofer

Schaufelspitze Südwand -  Abenteuerland

Schaufelspitze Südwand - Abenteuerland , Foto: Roland Mayrhofer

Schaufelspitze Südwand

Schaufelspitze Südwand, Chri hat die Schlüsselpassage bereits hinter sich. , Foto: Roland Mayrhofer

Schaufelspitze Südwand - Abenteuerland

Schaufelspitze Südwand - Abenteuerland, 9. SL, Foto: Roland Mayrhofer

Schaufelspitze Südwand

Schaufelspitze Südwand, Tolle Rissverschneidung in der letzten SL. , Foto: Roland Mayrhofer

Schaufelspitze Südwand

Schaufelspitze Südwand, Blick zur Laliderer Nordwand, Foto: Roland Mayrhofer

Schaufelspitze Südwand - Abenteuerland

Schaufelspitze Südwand - Abenteuerland, Chri Steinlechner und Roli Mayrhofer, Foto: Roland Mayrhofer

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben