Alhambra - Geierwand

Klettern
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6/6+
5 obl.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 420 m  /  500 Hm
3:30 Std.  /  4:45 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Simmering  (2096 m)
Charakter:

Schöne und sehr beliebte Genusskletterei an der Geierwand. Unten beherrschen raue Platten das Geschehen, nach oben hin wird die Kletterei immer schwerer, steiler, ausgesetzter und es sind unzählige Grifflöcher vorhanden. In der 10. Seillänge kommt zuletzt eine kurze schwere Passage (Querung zum Stand, 6/6+), die sich aber technisch gut klettern lässt.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Kurt Bubik und Gef.

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

12

Ausrüstung:

2 x 60 m Doppelseil oder 1 x 70 m Einfachseil, 12 Expressschlingen und Helm

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Route ist im Großen und Ganzen sehr gut abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Passage 6/6+, zwei Passagen 6 bzw. 6-, sonst leichter.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz nach dem Rafting-Center zur Autobahn und der Beschilderung zum Klettersteig folgen. Nachdem man die Autobahn überquert hat, kommt ein Fahrweg. Auf diesem Fahrweg ein paar Schritte nach links bis zu einem Steinfangnetz. Dort auf dem Pfad hinauf zu den Felsen. Oben ganz nach rechts bis zum Klettersteig, links davon beginnt die „Alhambra“. Man kann auch unten über den Klettersteig bzw. die Route Turmfalke (5) zusteigen.

Abstieg:

Vom Ausstieg auf Pfadspuren aufwärts - bei der Felswand hält man sich links - bis zum Grillplatz. Dann rechts auf dem Pfad absteigen. Der Weg wird plötzlich breiter (der Klettersteigabstieg ist erreicht), man folgt dem markierten Steig hinunter zum Wandfuß. Dort rechts zurück zum Parkplatz. Alternative: Abseilpiste nach der 10. Seillänge (Route Sunset Boulevard) - auf Pfadspuren auf dem großen Band zur Abseilstelle (z.B. Nebraska).

Kartenmaterial:

ÖK 2221, Imst Kompass WK 35, Telfs - Kühtai - Mieminger Kette

Bemerkungen:

Der Fels ist nicht immer fest. Die Absicherung ist jedoch sehr gut, deshalb stören die brüchigen Passagen auch weniger. Achtung: Die letzten 2 leichten Seillängen verlaufen durch Schotter - keine Steine lostreten!

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A12 bis zur Abfahrt Mötz und weiter in den Ort Haiming. Im Ort der Beschilderung „Rafting-Center“ folgen. Nach der Innbrücke sofort rechts und am Rafting-Center vorbei zum Parkplatz (große Klettersteigtafel). Öffis: Mit der Bahn nach Haiming und mit dem Bus zur Innbrücke.

Talort / Höhe:

Haiming  - 670 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz beim Raftingausstieg  - 660 m

Bilder (18)

Übersicht: In Rot die Route und in Viola der Klettersteig

Übersicht: In Rot die Route und in Viola der Klettersteig

Der obere, steile Wandteil der „Alhambra“; Foto: Johannes Reiter

Der obere, steile Wandteil der „Alhambra“; Foto: Johannes Reiter

Beim Einstieg direkt neben dem Klettersteig (Einstiegstafel mit "Alhambra")

Beim Einstieg direkt neben dem Klettersteig (Einstiegstafel mit "Alhambra")

Die erste Seillänge.

Die erste Seillänge.

In der zweiten Seillänge, kurz vor dem Stand.

In der zweiten Seillänge, kurz vor dem Stand.

Schöne Platten in der 4ten Seillänge.

Schöne Platten in der 4ten Seillänge.

Die erste Seillänge nach dem großen Band.

Die erste Seillänge nach dem großen Band.

Die schöne Platte unter dem Überhang.

Die schöne Platte unter dem Überhang.

Beginn der 10. Seillänge.

Beginn der 10. Seillänge.

10. Seillänge, ein schöner Pfeiler mit Rissspur.

10. Seillänge, ein schöner Pfeiler mit Rissspur.

Die Schlüsselstelle der Tour - kurze Querung zum Standplatz.

Die Schlüsselstelle der Tour - kurze Querung zum Standplatz.

Die Rampe in der Schlüsselseillänge von oben gesehen.

Die Rampe in der Schlüsselseillänge von oben gesehen.

Der Standplatz nach der 10 Seillänge.

Der Standplatz nach der 10 Seillänge.

11. Seillänge - dort liegt viel Schutt herum.

11. Seillänge - dort liegt viel Schutt herum.

Der Grillplatz - zu groß darf das Feuer aber nicht sein (Plastikdecke).

Der Grillplatz - zu groß darf das Feuer aber nicht sein (Plastikdecke).

Beim Abstieg im November.

Beim Abstieg im November.

7. Seillänge, zu Beginn einfach, dafür brüchig und weite Hakenabstände

7. Seillänge, zu Beginn einfach, dafür brüchig und weite Hakenabstände , Foto: Christian Häuser

10. Seillänge: Beeindruckendes Panorama für den Sichernden, Kletterspass für den Vorsteiger :)

10. Seillänge: Beeindruckendes Panorama für den Sichernden, Kletterspass für den Vorsteiger :) , Foto: Christian Häuser

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben