Blue Moon - Kopfkraxen

Klettern
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
6 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 470 m  /  1390 Hm
4:30 Std.  /  8:15 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:45 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Kopfkraxe  (2178 m)
Charakter:

Die Route Blue Moon mit einer Piazverschneidung der Sonderklasse, die zu den schönsten Kalkverschneidungen in den Ostalpen gehört, ist trotz des alpinen Charakters bei den Kletterern außerordentlich beliebt. Reine Plaisirkletterer werden sich vor allem in den leichteren Seillängen - wegen der dort nicht so üppigen Absicherung mit Bohrhaken - etwas schwerer tun. Im Idealfall hat man einen Vorsteiger mit Alpinerfahrung für diese Tour im Gepäck - dann steht einem perfekten Tourentag auf die Kopfkraxen nichts im Wege.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Herbert Haselsberger und Helga Goebel 28.10.2005

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

12

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

mittl. Größen

Ausrüstung:

10 Expresschlingen, KK, mittlere Friends und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Absicherung ist eher alpin, ein Satz Keile und mittlere Friends sind gut brauchbar. Die schwierigen Stellen und die Superverschneidung sind sehr gut abgesichert. An den Ständen steckt oft nur ein Bolt mit Ring.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

6+ (6/A0), meist 5 -6, (6 obligat)

Zustieg zur Wand:

Vom Gasthof Jägerwirt (Parkplatz) auf dem markierten Wanderweg in Rich tung Treffauer aufsteigen. Beim Wasserfall (Rucksackdepot für Abstieg) nach rechts dem markierten Weg ins Schneekar folgen. Im Schneekar quert man dann auf Steigspuren links unter die Felswände. Der Einstieg ist links von der rechten Rinne (in der linken Rinne steht ein markanter Baum). Einstieg bei einem halbmondförmigen dunklen Ausbruch. Am Anfang der Tour ist eine kleine gebohrte SU (ein blauer Mond ist an den Fels gemalt).

Höhe Einstieg: 

1930 m

Abstieg:

Vom Gipfel der Kopfkraxe auf dem markierten Normalweg (Wiesberg) hinunter. Unten, nach einer Latschenzone nach links zum Rucksackdepot beim Wasserfall und weiter ins Tal. Wer nichts beim Wassefall deponiert hat, kann auch direkt ins Tal absteigen.

Infostand: 

12.11.2005

Autor: 

Andreas Jentzsch

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Wörgl bzw. Kufstein oder St. Johann bis nach Scheffau. Von der Bundesstraße in den Ort und dort nach rechts zum Ghf. Jägerwirt - kurz davor parken. Öffis: Mit der Bahn nach Wörgl, mit dem Bus nach Scheffau und weiter zu Fuß.

Talort / Höhe:

Scheffau  - 745 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz beim Gasthof Jägerwirt  - 870 m

Bilder (16)

Übersicht die Routen an der Südwand der Kopfkraxen

Übersicht die Routen an der Südwand der Kopfkraxen

1. Seillänge

1. Seillänge, Gemütlicher Start in die Tour (vorsicht auf Steinschlag durch Gemsen aus dem oberen Kessel)., Foto: Andreas Jentzsch

3 Seillänge

3 Seillänge, In der Linken Variante wartet eine Traumplatte., Foto: Roman Jöchl

4. Seillänge - Vor dem ersten Bolt empfiehlt sich ein Friend Nr. 2-3.

4. Seillänge - Vor dem ersten Bolt empfiehlt sich ein Friend Nr. 2-3. , Foto: Andreas Jentzsch

5. Seillänge

5. Seillänge, Roman in der super Piazverschneidung. Perfekter Fels und beste Absicherung., Foto: Andreas Jentzsch

5. Seillänge - die perfekte Verschneidung, einfach toll!

5. Seillänge - die perfekte Verschneidung, einfach toll! , Foto: Andreas Jentzsch

5. Seillänge

5. Seillänge, ...und ganz zum Schluss kommt die Crux., Foto: Andreas Jentzsch

6. Seillänge

6. Seillänge, Schöne lange Länge am Beginn des ersten Pfeilers., Foto: Andreas Jentzsch

7 Seillänge

7 Seillänge, Roman am Ende der ersten alpineren Seillänge., Foto: Andreas Jentzsch

8 Seillänge

8 Seillänge, Zu Beginn kurz schwer, dann leichter, aber weitere Hakenabstände., Foto: Andreas Jentzsch

10 Seillänge

10 Seillänge, Last but not least: 'Roman on the ridge', Foto: Andras Jentzsch

Ausstieg aus der Piazverschneidung

Ausstieg aus der Piazverschneidung , Foto: Daniel

Wasserrillenplatte

Wasserrillenplatte , Foto: Daniel

Im oberen Wandteil

Im oberen Wandteil , Foto: daniel

Am Anfang der Verschneidung

Am Anfang der Verschneidung , Foto: Patrick Maccioni

Der Wasserfall

Der Wasserfall, ...im Hintergrund die Kopfkraxe, Foto: Patrick Maccioni

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben