Bodenbauerweg

Klettern
Schwer
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8
6 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 m
3:30 Std.  /  4:10 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:20 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:20 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Östl. Hundswand  (1652 m)
Charakter:

Klassische, lange und auch beliebte Tour an der Hundswand. Sie wurde 2001 saniert und steht nun auch den Plaisirliebhabern offen. Die schweren stellen können gut A0 geklettert werden. Wie fast überall auf der Hundswand dominiert auch hier Plattenkletterei.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Grimme u. Horich 1975

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

12

Ausrüstung:

Doppelseil 50 m (oder Einfachseil 50) und 12 Expr. Schlingen und HELM.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

8 (gut 6/A0 machbar), oft 6

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz beim Bodenbauer auf dem Wanderweg (Forststraße) Richtung Hochschwab, bis man nach einem Bach Wiese erreicht . Etwa 100 m nach diesem Bach geht ein schwach ausgeprägter Steig links ab und führt direkt zum Einsteig. (Siehe Übersicht).

Höhe Einstieg: 

1000 m

Abstieg:

7x 50 m abseilen. Dann zurück über Zustieg.

Infostand: 

03.06.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Vom Mürztal Richtung Aflenz bis nach Thörl, nun links nach St. Ilgen abbiegen und zum Bodenbauer.

Talort / Höhe:

Thörl  - 638 m

Bilder (21)

Übersicht Hundswand

Übersicht Hundswand, Der Einstieg der Tour ist mit einem violeten Pfeil angedeutet., Foto: Andreas Jentzsch

5. Seillänge

5. Seillänge

Glatte Platten

Glatte Platten, Sie dominieren den ersten Teil der Tour., Foto: Andreas Jentzsch

Plattenfluch

Plattenfluch, Kurze Rast bevor es wieder in die Platten geht., Foto: Andreas Jentzsch

4. Seillänge

4. Seillänge, Start in die 4. SL, Foto: Andreas Jentzsch

5. Seillänge

5. Seillänge, Und wieder Platten., Foto: Andreas Jentzsch

Foto: Gerhard Ruzicka

Hundswand

Hundswand , Foto: Gerhard Ruzicka

Schlüsselseillänge

Schlüsselseillänge, Martin Röggla am Stand nach der Schlüsselseillänge, Foto: Gerhard Ruzicka

1.Sl (aktueller Topo)

1.Sl (aktueller Topo), Walter in der schönen Hangelschuppe Foto: Herbert Leodolter, Foto: Walter kunstmann

3.Sl

3.Sl, Herbert im saftigen Piazriss (nach Sanierung der Tour eine Pflichtübung für jeden Genießer), Foto: Walter kunstmann

3.Sl

3.Sl, Im Piazriß kommt Freude auf Foto: Herbert, Foto: Walter kunstmann

4.Sl

4.Sl, Walter nimmt die Schlüsselstelle in Angriff, Foto: Walter kunstmann

4.Sl

4.Sl, Herbert pickt auf der Platte wie ein Spinne. Tolle Plattenkletterei, Foto: Walter kunstmann

6.Sl

6.Sl , Foto: Walter kunstmann

7.Sl

7.Sl, Herbert im "leichteren Gelände", Foto: Walter kunstmann

10. u. letzte Sl

10. u. letzte Sl, Über blockiges Gelände zum Ausstieg Fotograf:Herbert Der obere Teil der Tour sehr alpin, jedoch ausreichend abgesichert, Foto: Walter kunstmann

Ausstieg

Ausstieg, Herbert freut sich über die schöne Tour. Die Absicherung am Ausstieg (Baum) lädt zum Abseilen ein., Foto: Walter kunstmann

Abseilen

Abseilen, Ein Luxus gegenüber früheren Jahren, Foto: Walter kunstmann

immer gerade aus

immer gerade aus, Stefan in der 4 Länge, Foto: Stefan Mörwald

immer gerade aus

immer gerade aus, Stefan in der 4 Länge, Foto: Stefan Mörwald

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben