Eldorado

Klettern
Mittel
(4)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
6- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 295 m
2:30 Std.  /  4:10 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:50 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:50 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Röthelstein SO-Sporn  (1263 m)
Charakter:

Wunderschöne, abwechslungsreiche Plaisirtour, die sich geschickt den Weg durch die doch etwas begrünte Wand sucht. Es dominiert Platten- und Kantenkletterei, wobei in den Platten immer wieder gute Henkel auftauchen. Eine tolle Tour.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

M. Ostermayer, unterer Teil E. Fleck.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

10 Express, Bandschlingen und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Extrem gut mit BH und SUs gesichert.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz an seinem hinteren Ende auf kleinem Weg (Schranken) anfangs fallend, an einer schönen Lichtung mit kleiner Hütte vorbei bis man unterhalb eines Jagdhauses eine breite Forststraße betritt. Dieser bergauf einige Minuten folgend zum Waldrand, hier links in den Wald auf eine Kuppe zu dreifacher Weggabelung bei einem Gatter. Auf der fallenden Wegseite (Markierung Richtung Mixnitz) weiter bis man wiederum eine Forststraße erreicht und dieser bergauf (rechts) folgt, bis sie nach einigen Minuten eben wird. Weiter auf ihr bis fast zu ihrem Ende, und hier rechts steil auf kleinem Steig (Steinmann am Beginn) zum Wandfuß aufwärts - der Steig ist in schlechtem Zustand und tw. recht zugewachsen. Rechts der Wand entlang bis zu einer markanten Platte mit der Aufschrift Eldorado (50 min). Dieser Zustieg ist etwas kürzer und bequemer als von Mixnitz über den Ratengrat, da die Ausgangshöhe größer ist. Von Mixnitz 1 - 1,5 h. Ausgangspunkt ist der Parkplatz 'Drachenhöhle'. Von hier auf markiertem Weg Richtung Rote Wand bis zur Forststrasse. Man erreicht sie kurz nachdem man in einer Senke einen kl. Bach (mit Steinen zugedeckt) überquert hat.

Höhe Einstieg: 

1000 m

Abstieg:

Vom A im Wald rechtshaltend über eine Lichtung wo der Kellersteig beginnt und diesem folgen, vorbei an Wildfütterung in Höhle. Man geht so an einigen E von anderen, tollen Touren am SO-Sporn vorbei (Michelangelo, Jägersteig,...). Es ist möglich, aber nicht nötig zum E zurück abzusteigen. Wenn man dem Kellersteig weiter folgt, an den erwähnten E vorbei, so gelangt man in weiterer Folge zu einem Wildzaun, an ihm entlang bis zu einem Loch im Zaun, dort hindurch und man kommt so zur 3-fachen Wegteilung (wie beim Zustieg erwähnt).

Bemerkungen:

Da wir noch recht lange im Grazer Bergland klettern wollen, verhaltet Euch bitte rücksichtsvoll gegenüber Mensch und Natur; Parkbeschränkungen beachten!

Infostand: 

02.05.2004

Autor: 

A+ A Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der S 36 (Graz - Bruck) bis Frohnleiten, von dort auf der Bundesstraße Richtung Tyrnau, hinter Tyrnau links abzweigen und auf der Straße zum Parkplatz Rote Wand.

Talort / Höhe:

Tyrnau  - 616 m

Bilder (17)

Wandübersicht Röthelstein SO Sporn

Wandübersicht Röthelstein SO Sporn, Eldorado = rot, Zustieg = organge, Abstieg = blau

Einstieg

Einstieg, Nach etwas Urwald am Ziel., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

1. Seillänge

1. Seillänge, Geschickt sucht sich die Tour ihren Weg durch die verwachsene Wand., Foto: Andreas Jentzsch

Drahtschlingen

Drahtschlingen, Einzig die Drahtsanduhren sind etwas gewöhnungsbedürftig, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

2. Seillänge

2. Seillänge, Auch tolle, gut gesicherte etwas steilere Kletterei. Erfahrene Buschmänner können die abgebildete Wandstelle auch rechts umgehen (4-);-)., Foto: Andreas Jentzsch

3. Seilänge

3. Seilänge, Auch hier wartet eine tolle Henkelplatte., Foto: Andreas Jentzsch

4. Seillänge

4. Seillänge, Hier wird es endlich etw. steiler. Am Schluss wartet ein netter Übergstieg in eine Platte (direkt 6)., Foto: Andreas Jentzsch

Oberer Teil

Oberer Teil, In der zweiten Seillänge nach der Gehpassage (6 SL.)., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Schlüssellänge

Schlüssellänge, Am beginn geht es durch eine ungute Verschneidung., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

7. Seillänge

7. Seillänge, Kurz vor der Schlüsselstelle, wobei man zuerst in der linken Verschneidung aufsteigt., Foto: Andreas Jentzsch

Schlüsselzug

Schlüsselzug, Glatt. Leider wurde beim Schlüsselgriff bereits etwas nachgeholfen., Foto: Andreas Jentzsch

8. Seillänge

8. Seillänge, Ein plattiger Riss mit einer schweren Stelle, aber sehr gut gesichtert.... Plaisier pur!, Foto: Andreas Jentzsch

2. SL

2. SL, Claudia in der 2. SL, eine Route, die sichtlich Spaß macht, Foto: Bernhard Schießl

Oberer Teil Eldorado

Oberer Teil Eldorado, Don Bernardo freut sich im plattigen oberen Teil, Genuß pur., Foto: Claudia Schott

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, wo sichtbar "ein ganz klein bissl" mit dem Hammer nachgeholfen wurde, Foto: A.S.

Stand nach der Schlüsselstelle

Stand nach der Schlüsselstelle , Foto: A.S.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben