Himmelsleiter

Klettern
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7-
5+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 370 m
3:10 Std.  /  4:25 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Grossofen  (900 m)
Charakter:

Die Himmelsleiter wird ihrem Namen in jeder Weise gerecht! Ueber wunderschoene Platte bahnt sich diese 11 Seillaengentour ihren Weg nach oben, nur von einigen Baendern durchbrochen. Die Route ist uebersichtlich angelegt und gut abgesichert. Dieser Umstand hat dazu beigetragen, dass sie eine der meist begangenen Linien im Hoellental ist. Man ist fast nie alleine in der Tour, weshalb man auf den Helm nicht verzichten sollte. Nachdem das 5te Querband (Terrasse) erreicht ist steigt man, den Steigspuren folgend, nach links in ca. 20 min. wieder ab. Eigentlich ist die Himmelsleiter der Weg von der Hoelle (Hoellental) in den Himmel (Himmelsleiter), wir können das nur bestaetigen, eine wirklich wunderschoene Linie.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Herbert Nowy, Ernst Brunthaller und Wilhelm Rohs 86/87

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

11

Klemmkeile: 

Grundsortiment

Ausrüstung:

Einfachseil mind. 50 m, 11 Expr. Schlingen, 4 Bandschlingen, KK-Sortiment und HELM! nicht vergessen!

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Route ist mit Haken, Bohrhaken, Normalhaken und Sanduhren gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

11 Seillaengen: 6, 6 +, 4, 6 -, 5 +, 7 -, 4+, 5 -, 5 +, 6 - und 5. Gesamt: 7-, (5+/A0)

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz vor der Rechenbrücke, über diese ans andere Ufer der Schwarza und links dem Steig bis in den Grossofen folgend. (Immer am Steig bleiben, er führt genau unter die Wände). Die Sonnenplatten liegen in der Mitte des Grossofens (im Bild mittlerer Pfeil).

Höhe Einstieg: 

800 m

Abstieg:

Auf der 5ten Terrasse links den Steigspuren folgend bis zu einer Schuttrinne und durch diese wieder zum Ausgangspunkt zurück, ca. 20 min. Weiter über die Geröllhalde gerade runter zur Schwarza.

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Im Vergleich mit anderen Routen ist Himmelsleiter eher leicht bewertet, die rechts daneben liegenden "Kopfgeld" (7-) ist im gesamten deutlich anspruchsvoller!

Infostand: 

18.05.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem Auto über die A2 und dann die S6 nach Gloggnitz und weiter über Reichenau ins Höllental und weiter zum Parkplatz vor der Rechenbrücke.

Talort / Höhe:

Hirschwang  - 510 m

Bilder (12)

Übersicht Großofenwände

Übersicht Großofenwände, Die Himmelsleiter geht beim linken Pfeil hinauf. Schnellabstieg zur Schwarza beim kl. Pfeil unter der Wand., Foto: Axel Jentzsch Rabl

Erstbegehung

Erstbegehung, Bei der Erstbegehung., Foto: Herbert Nowy

Schnellabstieg

Schnellabstieg, ...führt in 10 min. direkt zur Schwarza. Ein Muss!, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Unterm Überhang vor dem Piazriß

Unterm Überhang vor dem Piazriß , Foto: Peter Fiedler

Im Überhang

Im Überhang , Foto: Peter Fiedler

Im Piazriß (6)

Im Piazriß (6) , Foto: Peter Fiedler

Im oberen Teil der Tour

Im oberen Teil der Tour , Foto: Peter Fiedler

Im oberen Teil der Tour vor der 1. Rampe nach links

Im oberen Teil der Tour vor der 1. Rampe nach links , Foto: Peter Fiedler

im oberen Teil-

im oberen Teil-

Ausstiegsseillänge

Ausstiegsseillänge

Foto: ClimbingDuo

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben