Hochkranz Ostgrat

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 2
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 100 m  /  1000 Hm
0:30 Min.  /  4:00 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:45 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:45 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hochkranz  (1953 m)
Charakter:

Wirklich nette Kraxelei oberhalb des Bergsteigerdorfes Weißbach bei Lofer. Beginnend mit einer Wanderung über schöne Almwiesen mit perfektem Ausblick bis hin zu den Hohen Tauern, danach anregende Kletterei auf dem Ostgrat zum Gipfel des Hochkranz. Die Route ist einfach, an der schwersten Stelle kann man auch ein fixes Stahlseil zu Hilfe nehmen. Es gibt aber einige ausgesetzte Passagen und an der Nordseite pfeift es doch tlw. recht ordentlich hinunter. Wer sich nicht sicher ist bzw. Anfänger dabei hat, packt besser ein Seil aus. Der Grat wurde deshalb auch gut mit Bohrhaken (ca. 20 Meter Abstände) gesichert. Schöne, sehr leichte Klettertour, mit perfekter Aussicht, die man auch als flotte Halbtagestour in Betracht ziehen kann.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Die Route verläuft entlang des Ostgrates, dort wo man nicht auf dem Felsgrat klettert, weisen deutliche Pfadspuren den Weg.

Kinderfreundlich: 

Ja

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Unbekannt.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

4

Ausrüstung:

Zum Klettern geeignete Schuhe und Helm. Für Schwächere Kletterausrüstung.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Für den geringen Schwierigkeitsgrad gut mit Bohrhaken abgesichert!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Kurze Stellen 2, meist leichter.

Zustieg zur Wand:

Vom obersten Parkplatz in Pürzlbach folgt man dem Wanderweg fast bis zur Kallbrunnalm. Etwas vor der Alm, bei schönen Almhütten, zweigt der Weg zum Hochkranz ab. Man steigt auf Wiesenflächen hinauf bis zum Kühkranz (1811), danach erreicht man eine Wiesenkuppe. Dort zweigt links (abwärts) der Normalweg ab, zum Ostgrat geht man gerade auf der Wiese weiter und steigt am Ende im Zickzack direkt zum Ostgrat auf.

Höhe Einstieg: 

1850 m

Abstieg:

Auf dem markierten Normalweg durch Latschenfelder hinunter, weiter unten ist dieser bei einer Steilstufe mit Stahlseilen versichert. Man steigt wieder zur Abzweigung auf die Wiesenkupppe auf und geht auf dem Zustiegsweg zurück ins Tal.

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte Nr. 9 Loferer- und Leoganger Steinberge

Bemerkungen:

Bei Nässe, Schnee und Vereisung sollte man den Ostgrat meiden.

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Talort / Höhe:

Weißbach bei Lofer  - 665 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz bei Pürzlbach  - 1080 m

Bilder (16)

Der Anstieg auf den Hochkranz, in Rot der Ostgrat.

Der Anstieg auf den Hochkranz, in Rot der Ostgrat.

Und immer hat man ein perfektes Panorama.

Und immer hat man ein perfektes Panorama.

Beim Zustieg, hinten der Große Hundstod.

Beim Zustieg, hinten der Große Hundstod.

Oberhalb der Kallbrunnalm, beim Aufstieg auf den Kühkranz.

Oberhalb der Kallbrunnalm, beim Aufstieg auf den Kühkranz.

Die Abzweigung zum Ostgrat auf der Wiesenkuppe.

Die Abzweigung zum Ostgrat auf der Wiesenkuppe.

Der Wegweiser in Richtung Ostgrat.

Der Wegweiser in Richtung Ostgrat.

Der Beginn der Kletterei auf dem Ostgrat.

Der Beginn der Kletterei auf dem Ostgrat.

Meist klettert man direkt auf dem Grat.

Meist klettert man direkt auf dem Grat.

Und immer hat man ein perfektes Panorama.

Und immer hat man ein perfektes Panorama.

Die Schlüsselstelle, wer ohne Stahlseil klettert erreicht den Schwierigkeitsgrad 2+

Die Schlüsselstelle, wer ohne Stahlseil klettert erreicht den Schwierigkeitsgrad 2+

Der ausgesetzte Pfeiler im oberen Gratabschnitt.

Der ausgesetzte Pfeiler im oberen Gratabschnitt.

Der zweitletzte Aufschwung des Ostgrates.

Der zweitletzte Aufschwung des Ostgrates.

Die letzte kurze Gratstufe, man kann auch gleich links zum Normalweg gehen.

Die letzte kurze Gratstufe, man kann auch gleich links zum Normalweg gehen.

Auf dem Gipfel des Hochkranz, 1953 m

Auf dem Gipfel des Hochkranz, 1953 m

Toller Ausblick in Richtung Wiesbachhorn und Großglockner

Toller Ausblick in Richtung Wiesbachhorn und Großglockner

Schöne Herbststimmung beim Abstieg.

Schöne Herbststimmung beim Abstieg.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben