Huibuh

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7-
6 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 280 m  /  1000 Hm
3:00 Std.  /  7:00 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Wetzsteinkogel  (1826 m)
Charakter:

Diese Tour in der Wetzsteinplatte ist eine Mischung aus alpinem Flair und moderner Sportkletterei. Die wunderbare Plattenroute wird durch die spaerliche Absicherung der ersten zwei Seillaengen bzw. durch die gute Absicherung in der oberen Schwierigkeit zum Erlebnis. Nachdem man die Wasserillen hinter sich gelassen hat, folgen schoene Plattenlaengen, die gute Fusstechnik verlangen. Die Querung am "Wulst" stellt die Schluesselseillaenge dar, der "Move" am Ende der Querung ist gefinkelt. Die zweitletzte Seillaenge ist mit ihrem kleinen Ueberhang einfach genial. Schade, dass die ersten zwei Seillaengen so schlecht gesichert sind (Huibuh, steh i da weit ueberm Haken...), sonst waere die Tour eine ganz große Sportkletterei im modernen Still.

Siehe Übersichtsfoto der Touren am Wetzsteinkogel

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

H. und M. Pichler, Ch. Tieber 1999

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Grundsort.

Ausrüstung:

50 m Einfachseil , 10 Expressschlingen, KK-Grundsortiment und Helm

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Sieben Seillaengen 7-, (6-/6 obl): 4+, 4+, 5-, 6, 7-, 6+,und 6-

Zustieg zur Wand:

Vom Bodenbauer auf markiertem Weg (zuerst ueber Forststrasse) auf die Trawiesalm (dort steht eine verfallene Almhütte), von dieser links in einer Rinne empor, über eine kl. Eisenleiter, und auf gut ausgetrettenem Weg zum Wandfuss des Vorbaues (Wetzsteinplatte ist schon von der Trawiesalm sichtbar!). Der Vorbau wird in der Falllinie der Platte, auf einer Rampe die von links nach rechts zieht, überwunden. (Rucksackdepot am Beginn der Rampe unter steiler Wand, in der Rampe ist bei einer Steilstufe ein Eisenstift). Zeit: 2 Stunden.

Höhe Einstieg: 

1500 m

Abstieg:

Vom Gipfel links ueber grosses Wiesenkar wieder unschwierig zum Einstieg (Rucksackdepo) zurück.

Infostand: 

03.06.2015

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Vom Mürztal Richtung Aflenz bis nach Thörl, nun links nach St. Ilgen abbiegen und zum Bodenbauer.

Talort / Höhe:

Thörl  - 638 m

Bilder (12)

Wandübersicht Wetzsteinplatte

Wandübersicht Wetzsteinplatte, hellgrün = Huhibuh, Foto: Andreas Jentzsch

In der Tour

In der Tour

In der Tour

In der Tour, ...werten die besten Hochschwabplatten., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Querung in der 5. SL

Querung in der 5. SL , Foto: Peter Gloß

Foto: Peter Gloß

Wasserrinnen

Wasserrinnen, Ossy in der 3. Sl, beste Wasserrinnen, Foto: Alexander Putz

Platten

Platten, Plattenlänge vor der Schlüsselstelle, Foto: Alexander Putz

Huibuh

Huibuh, Huibuh, Foto: Alexander Putz

perfekter Start bei besten Wasserrillen

perfekter Start bei besten Wasserrillen, Foto: www.bergtraum.at

nach der 4. SL

nach der 4. SL, Foto: www.bergtraum.at

knapp oberhalb der Schlüsselstelle- Traumplatten!

knapp oberhalb der Schlüsselstelle- Traumplatten!, Foto: www.bergtraum.at

die vorletzte Länge- traumhaft!

die vorletzte Länge- traumhaft!, Foto: ww.bergtraum.at

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben