La Luna Argentea

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
5 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 400 m  /  450 Hm
4:30 Std.  /  5:15 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Cima alle coste Sud  (875 m)
Charakter:

Gehört zu den besten und beliebtesten Touren an der Costa dell Anglone - deshalb sind an schönen Tagen relativ viel Personen in der Tour. Die Route hat nur wenig leichte Passagen und ist meist konstant schwer. Die Schlüsselstellle (frei geklettert 7+) kann gut A0 (technisch) geklettert werden. Fantastisch ist die Querung am "Schild des Mondes" - da hat man recht viel Luft unterm Hintern. Den Erstbegehern um Grill/Kluckner ist wirklich eine tolle Line gelungen - Kompliment!

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

H. Grill, F. Heiß, I. Noldin, S. Königseder und F. Kluckner im Jahr 2008.

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Mittlere Friends

Ausrüstung:

60 m Einfachseil, Helm, 10 Expressschlingen, mittlere Friends und evtl. Schlingen um die schon älteren Sanduhren bei Bedarf nachzubessern.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Perfekte Alpintour ganz im Stil von Grill & Kluckner. Die Route ist mit sehr vielen Sanduhren, einigen Normalhaken und Bohrhaken gesichert. Man könnte die Absicherung als "Gut" bezeichnen, aber kein Plaisir (im unteren 4ten Grad manchmal etwas weitere Abstände)! Mit mittleren Friends kann man die Absicherung leicht etwas verbessern!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Stellen 6, meist um 5+ und 5, nur selten leichter. Bei freier Kletterei einmal 7+ (vorletzte Seillänge, zwischen 2ten und 3ten BH).

Zustieg zur Wand:

Vom Sportplatz Dro (Parkmöglichkeit) folgt man etwa 10 min dem Wanderweg nach Pietramurata. Bei einem Schranken zweigt man links ab (Steinmann) und geht rechts von einem Schuttfeld aufwärts, dann auf einem guten Pfad links zur Wand. Die Route ist angeschrieben.

Abstieg:

Vom Ausstieg beim Wandbuch folgt man links der blauen kleinen Punktmarkierung in südlicher Richtung bis zum Abstiegssteig (Weg Nr. 425; versicherter Steig). Auf diesem steigt man zum Sportplatz ab.

Bemerkungen:

Leider ist die Route an einigen Stellen schon glatt poliert. Nicht selten sind Seilschaften von unten bis oben als "Wurm" unterwegs. Wenn noch dazu Dreierseilschaften mit dabei sind, dauert es in der Regel etwas, bis man drann kommt. Tipp: Man kommt besser am Nachmittag, dann sind meist weniger Leute in der Tour.

Die Tour hat etwas alpines Flair - keine Plaisirkletterei (die Sanduhrschlingen sind tlw. schon etwas marode, evtl. eigene mitnehmen...). 

Infostand: 

09.04.2017

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Arco etwa 5 km in Richtung Trento fahren. Im Ort Dro befindet sich eine Sportanlage nördlich auf einem kleinen Hügel (man sieht die Flutlichtmasten). Direkt bei der Sportanlage parken.

Talort / Höhe:

Dro  - 123 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Sportplatz in Dro  - 180 m

Bilder (16)

Links die Route La Luna Argentea (blau)

Links die Route La Luna Argentea (blau)

Wie im Bilderbuch - das Schild des Mondes (Querung zur Kante).

Wie im Bilderbuch - das Schild des Mondes (Querung zur Kante).

Der Beginn des Zustieges.

Der Beginn des Zustieges.

Beim Einstieg (die Tour ist angeschrieben) ...

Beim Einstieg (die Tour ist angeschrieben) ...

... ist man nur selten alleine.

... ist man nur selten alleine.

Die erste Seillänge.

Die erste Seillänge.

Beginn der zweiten Seillänge.

Beginn der zweiten Seillänge.

Die Querung am Ende der zweiten Seillänge.

Die Querung am Ende der zweiten Seillänge.

Das Ende der tollen dritten Seillänge.

Das Ende der tollen dritten Seillänge.

Die Seillänge unterhalb des Mondschildes (die Kante oben).

Die Seillänge unterhalb des Mondschildes (die Kante oben).

Wie im Bilderbuch - das Schild des Mondes (Querung zur Kante).

Wie im Bilderbuch - das Schild des Mondes (Querung zur Kante).

Die leichteste Seillänge der Tour führt zu Schlüsselstelle.

Die leichteste Seillänge der Tour führt zu Schlüsselstelle.

Der Einstieg in die Schlüsselstelle (6-/A0 oder 7).

Der Einstieg in die Schlüsselstelle (6-/A0 oder 7).

Ende der Schlüsselseillänge.

Ende der Schlüsselseillänge.

Die letzte, plattige Seillänge der Tour.

Die letzte, plattige Seillänge der Tour.

In den Olivenhainen vor dem Parkplatz.

In den Olivenhainen vor dem Parkplatz.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben