Mit göttlicher Hand

Klettern
Mittel
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
5+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 170 m  /  900 Hm
2:00 Std.  /  4:50 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:20 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Preinerwand  (1783 m)
Charakter:

Diese neue Route in der Preinerwand ist sicher eine der besten Genuß-Touren im Raxbereich. Sie ist durchaus mit dem King Kong Koarl zu vergleichen, zumindest was die Absicherung betrifft. Die Route verläuft im unteren Teil durch nicht sehr festes Gestein (Helm!!!), dafür wird man aber oben durch wunderschöne Platten, die man nur durch "Handauflegen" überwindet, entschädigt. Danach lohnt sich ein Besuch der Seehütte, der nette Wirt winkt eh immer mit dem Bier hinüber...

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Th. Behm

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

50 m Einfachseil (zum Abseilen Doppelseil...), 8 Expressschlingen und 3 bis 4 lange Bandschlingen. KK-Grundsortiment zu empfehlen.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Top gesicherte Plaisiertour.

Zustieg zur Wand:

Auf Forststrasse bis der gruen markierte Weg rechts abzweigt. Diesem bis zur Quelle "Bachinger Bruendl" (1280 m) folgen (hier Abzweigung zum Preinerwandsteig), ab hier auf rot markiertem Weg "Holzknechtsteig" bis hinter die Abzweigung des neuen Haidsteiges (an der Tafel des alten und neuen Haidsteiges vorbei !!), bis links unter die markante Plattenwand (siehe Foto, man muss noch etwas den Holzknechtsteig hianuf, bis unter die unten aber schrofige und oben glatte Preinerwandplatte), rechts von einer Nische (mit Gedenktafel) beginnt die Route (einfach den goldenen BH nach).

Höhe Einstieg: 

1600 m

Abstieg:

Am Ende in Richtung Seehuette und von dieser ueber den Holzknechtsteig wieder zum Einstieg. Als Alternative ist der Preinerwandsteig (A/B; Trittsicherheit) nordöstlich vom Gipfel (Tafel beim Einstieg) als Abstieg zu empfehlen.

Stützpunkt:
Infostand: 

27.05.2004

Autor: 

A + A Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A2 bis Knoten Seebenstein, dann die S6 zur Abfahrt Gloggnitz. Nun Richtung Reichenau an der Rax und von dort nach Prein an der Rax. Am Ortstende (kurz vor der scharfen Linkskurve vor der ersten Steigung zum Preiner Gscheid) bei einer Kreuzung mit den Hinweistafeln "Klettergebiet Preinerwand/ Griesleitenhof" rechts abzweigen und bis zum Ende (Forsthaus mit Schranken, dort Parkmöglichkeit) fahren.


Oeffentliche Verkehrsmittel: Mit der Bahn über Wr. Neustadt nach Payerbach/Reichenau, von dort mit dem Bus bis Prein an der Rax.

Talort / Höhe:

Prein an der Rax  - 850 m

Bilder (16)

Übersicht Preinerwand

Übersicht Preinerwand, Mit göttlicher Hand ist rot eingezeichnet., Foto: Andreas Jetnzsch

1. Seillänge

1. Seillänge, Unten ist die Tour etwas brüchig, aber wie überall top gesichert., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

oberer Teil

oberer Teil, Im oberen "Handauflegeabschnitt" :-), Foto: Peter Fiedler

Rauflaufen, beinahe ohne Hände ;-)

Rauflaufen, beinahe ohne Hände ;-) , Foto: Peter Fiedler

Jürgen in der 1 SL

Jürgen in der 1 SL, kleiner Überhang (Bauch) dann ist die 1 Länge geschafft, Foto: www.thamer.at

Querung nach rechts

Querung nach rechts, Die flotte Seilschaft vor uns! - Grüße von uns!, Foto: www.thamer.at

Jürgen in der 2SL

Jürgen in der 2SL, super Jürgen, Foto: www.thamer.at

4 SL

4 SL, die erste Plattenlänge, Foto: www.thamer.at

5. Seillänge

5. Seillänge, 2.te Plattenlänge (ist aber mehr ein Rissklettern) einfach ein Traum! Absicherung perfekt!!!, Foto: www.thamer.at

im Nachstieg

im Nachstieg, Jürgen steigt sehr brav nach!, Foto: www.thamer.at

die letzte Seillänge

die letzte Seillänge, jetzt kommt nur noch Platte mit nix. d.h. schleichen - schleichen - schleichen., Foto: www.thamer.at

der Gipfel

der Gipfel, immer wieder schön, Foto: www.thamer.at

Ganze Wand

Ganze Wand , Foto: Vita

Letzte SL

Letzte SL, Andrej und Vita, sommer 2007, Foto: Vita

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben