Mon Cheri

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7-
6 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 150 m  /  200 Hm
2:30 Std.  /  3:15 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Burschlwand  (1000 m)
Charakter:

Sehr gute und lange Plattenkletterei an der Burschlwand oberhalb von Zams/Landeck. Die Route verläuft meist über griffige Platten, einige kurze brüchige Passagen sind vorhanden, stören aber nicht sonderlich. Eine der besten Touren an der Burschlwand!

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

S. Moschen und G. Sokopf.

Seillänge: 

2 x 55 m

Expressschlingen: 

16

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

16 Express, HELM! nicht vergessen!

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Touren an der Burschlwand sind meist gut bis sehr gut mit Bohrhaken abgesichert. An den Standplätzen meist Ketten.

Zustieg zur Wand:

Zuerst über die Autobahngalerie auf die Schotterstraße, auf dieser rechts und später auf Pfadspuren hinauf zur Wand. Am Ende kurz steiler zu den Einstiegen bei einem kleinen Wäldchen im rechten Wandteil.

Abstieg:

Vom Ausstieg nach rechts zum Wanderweg und auf diesem hinunter zum Schotterweg auf der Autobahngalerie.Von dort wie beim Zustieg zurück zum Auto.

Bemerkungen:

Die links daneben liegende Route "Flo's Line" ist durchaus zu empfehlen und fast noch besser abgesichert. Die ersten drei Längen haben auch ähnliche Schwierigkeiten wie "Mon Cheri".

Infostand: 

21.06.2004

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Innsbruck auf der Autobahn bis zur Abfahrt Zams. Weiter in Richtung Zams (Richtung Landeck), direkt vor der Innbrück rechts abbiegen und die erste Straße nach rechts fahren. Im Burschlweg in Richtung Felsen, dort nach rechts zum Parkplatz mit der Routeninfotafel. Die Burschlwand befindet sich direkt über dem Beginn des Perjentunnels. Im linken Wandteil befinden sich markante "Ankerhaken" aus Beton. Öffis: Mit der Bahn nach Landeck und mit dem Bus bis nach Zams/Rease.

Talort / Höhe:

Zams  - 767 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Burschlwand  - 780 m

Bilder (7)

Übersicht über die Routen an der Burschlwand.

Übersicht über die Routen an der Burschlwand.

Im steilen Pfeiler im Mittelteil.

Im steilen Pfeiler im Mittelteil.

In der plattigen ersten Seillänge.

In der plattigen ersten Seillänge.

Im steilen Pfeiler im Mittelteil.

Im steilen Pfeiler im Mittelteil.

In der Kante am Schluss - hier haben wir den Stand wohl übersehen (sehr lange Seillänge).

In der Kante am Schluss - hier haben wir den Stand wohl übersehen (sehr lange Seillänge).

Es gibt links auch noch eine Route die sehr lohnend ist (im Topo viola).

Es gibt links auch noch eine Route die sehr lohnend ist (im Topo viola).

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben