Onkel Simon

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7
6- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 170 m  /  110 Hm
2:00 Std.  /  4:15 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:15 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Bärenkopf Ostpfeiler  (2400 m)
Charakter:

Super Sportkletterei an überwiegend „sehr guten“ Fels. Plattenkletterei mit Risseinlagen. Die Platten sind bestens abgesichert, die Risse lassen sich problemlos mit mobilen Sicherungsmittel absichern. Am besten in Verbindung mit Route Schwarze Luft (3.Sll. VII).

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Thomas Schranz und Karl Wieser im Mai 2016 im Vorstieg

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Friends: 

Cam 0,5 bis 2

Ausrüstung:

Cam 0,5 bis 2 50m Doppelseil zum abseilen

Zustieg zur Wand:

Vom Felbertauern Nordportal auf den Wanderweg Richtung Amertaler See bis zum großen Boden unterhalb des Finsterkar. Von hier in nördliche Richtung weglos zum Einstieg Gehzeit: ca. 1.Std. 15 Min.

Abstieg:

Abseilen

Bemerkungen:

Meist nicht vor Juli trocken. Nach intensiven Regen mindestens einen trockenen Tag abwarten. Sonne im Juli ab 06.30 Uhr.

Nicht vor Anfang Juni einsteigen, große Lawinengefahr und Steinschlaggefahr!!!

Infostand: 

15.05.2016

Autor: 

Thomas Schranz

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Felbertauern Nordportal

Talort:

Mittersil oder Matrei in Osttirol

Ausgangspunkt Höhe:

1600 m

Bilder (3)

Detailübersicht Onkel Simon (c) Thomas Schranz

Detailübersicht Onkel Simon (c) Thomas Schranz

Übersicht Sektoren Bärenkopf Ostpfeiler (c) Thomas Schranz

Übersicht Sektoren Bärenkopf Ostpfeiler (c) Thomas Schranz

Detailübersicht Onkel Simon (c) Thomas Schranz

Detailübersicht Onkel Simon (c) Thomas Schranz

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben