Ottovolante- Bruneckerturm

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8+
7/7+ obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 370 m  /  600 Hm
5:00 Std.  /  7:00 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Gebirge:
Berg:
Bruneckerturm- mur de pisciadu  (2525 m)
Charakter:

Perfekter, wasserzerfressener löchriger Fels, perfekte Absicherung mit ausreichend Bohrhaken- eine Superlinie!

Genaue Routenbeschreibung:

Die Route bietet geniale alpine Sportkletterei, wie man sie in den Dolomiten eher selten findet. Die Schlüsselstelle der „Ottovolante“ stellt ein maximalkräftiges kleines Dach mit ein paar harten Zügen dar. Sonst siehe topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

F. Piardi, F. Tremolada und C. Zampieri, 1997

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

12

Ausrüstung:

komplettes Felskletterzeugs, 12 Expressen, 1-2 lange Schlingen, Doppelseil 50 m.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

8+ (7 obl.). Gesamt 11 SL: 6, 5+, 7-, 7+, 4, 7+, 8+, 7, 7, 8, 7

Zustieg zur Wand:

0,50 Std. Vom Grödnerjoch rund 2,3 Kilometer in Richtung Corvara hinunter bis zum großen Parkplatz des „Piscadu Klettersteiges“. Hier steht man direkt unter der Nordwand des Brunecker Turms. Der Ausschilderung in Richtung Piscadu-Hütte bis zur ersten Weggabelung nach einem Steilstück folgen. Auf Steigspuren links unter die Wand zum Einstieg queren.

Höhe Einstieg: 

2140 m

Abstieg:

Abseilen ist möglich, aber nicht empfehlenswert. Vom Ausstieg (2.495 m) Richtung Süden leicht ansteigend über die Hochfläche zur Pisciaduhütte (2.585 m) zum wohlverdienten TAB. Dann dem Weg Nr.: 666 A folgen und über das Val Setus steil runter wieder zum Ausgangspunkt.

Bemerkungen:

Entweder sehr früh oder sehr spät am Einstieg starten. Die Tour ist sehr beliebt und dementsprechend frequentiert.

Infostand: 

05.07.2020

Autor: 

Michael Kräftner / bergtraum.at

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A22 bis zur Ausfahrt Klausen und auf der SS 242 ins Grödnertal bis Wolkenstein und auf der SS243 hinauf auf das Grödner Joch. Von der Passhöhe ca. 2,3 km Richtung Corvara zu einem Parkplatz (im Bereich einer Schottergrube), 1956 m, in einer Kehre. Dorthin kommt man auch von Corvara nach ca. 7 km.

Talort / Höhe:

Corvara  - 1563 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Pisciadu-Klettersteig  - 1985 m

Bilder (9)

Übersicht Ottovolante - Bruneckerturm - Mur de Pisciadù

Übersicht Ottovolante - Bruneckerturm - Mur de Pisciadù , Foto: Andreas Jentzsch

Wandbild

Wandbild, Foto: www.bergtraum.at

Einstieg in die erste Seillänge

Einstieg in die erste Seillänge, Foto: www.bergtraum.at

herrliche Kletterei in der vierten SL.

herrliche Kletterei in der vierten SL., Foto: www.bergtraum.at

Beginn der 7. SL mit unangenehm weitem Abstand zum ersten bolt.

Beginn der 7. SL mit unangenehm weitem Abstand zum ersten bolt., Foto: www.bergtraum.at

das Dach und die Schlüsselstelle der Tour in der 7. SL

das Dach und die Schlüsselstelle der Tour in der 7. SL, Foto: www.bergtraum.at

in der Schlüsselstelle der 7. SL.

in der Schlüsselstelle der 7. SL., Foto: Chris Draxler

Beginn der 10. SL

Beginn der 10. SL, Foto: www-bergtraum.at

Abstieg durch das Val Setus.

Abstieg durch das Val Setus., Foto: Chris Draxler

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben