Via Bask

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8+
8- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 325 m
3:30 Std.  /  5:45 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:45 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Gebirge:
Berg:
Mur del Piscadú  (2500 m)
Charakter:

Ernstzunehmende alpine Route, die auch teilweise selber abzusichern ist. 

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Simon Kehrer und Roman Valentini, 1.8.2011 u. 28.9.2013

Simon Kehrer, Bergführer Südtirol Gadertal

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

Mittlere Größen

Ausrüstung:

Kletterausrüstung, Helm, Mobile Sicherungsgeräte

Bemerkung zu den Versicherungen:

Bohrhakensicherung, ab man braucht zusätzlich noch Friends und Keile

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz folgt man den ersten Teil vom Klettersteig Tridentina (Piscadù). Man steigt weiter bis unter den Exner Turm. Hier steigt man über die Schlucht, die den Mur del Pisciadù vom Exner Turm trennt, auf. Der Einstieg befindet sich einige Meter rechts von der markanten Verschneidung, bei einem gelben Riss.

Höhe Einstieg: 

2150 m

Abstieg:

Über den Normalweg oder Abseilen

Infostand: 

28.09.2013

Autor: 

Simon Kehrer

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A22 Ausfahrt Klausen und auf der SS 242 ins Grödnertal bis Wolkenstein und auf der SS243 hinauf auf das Grödner Joch von der Passhöhe ca. 2,3 km Richtung Corvara zu einem Parkplatz (im Bereich einer Schottergrube), 1956 m, in einer Kehre. Dorthin kommt man auch von Corvara nach ca. 7 km.

Talort:

Wolkenstein, 1563 m bzw. Corvara 1555 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Schottergrube  - 1956 m

Bilder (5)

Übersicht Mur del Pisciadu mit der Via Bask

Übersicht Mur del Pisciadu mit der Via Bask

Via Bask (c) Archiv Simon Kehrer

Via Bask (c) Archiv Simon Kehrer

Via Bask (c) Archiv Simon Kehrer

Via Bask (c) Archiv Simon Kehrer

Via Bask (c) Archiv Simon Kehrer

Via Bask (c) Archiv Simon Kehrer

Via Bask (c) Archiv Simon Kehrer

Via Bask (c) Archiv Simon Kehrer

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben