Pille Palle

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5+
5-/5 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 170 m  /  1100 Hm
2:00 Std.  /  7:00 Std.
AusrichtungSüdSüdwest
AusrichtungSüd, Südwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 2:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Plattspitzen  (2676 m)
Charakter:

Wenn man im Klettergarten „Roter Mast“ ankommt, muss man an einen Adlerhorst hoch oben in den Felsen denken; oft ist man dort ganz allein. Die 6-Seillängen-Tour „Pille Palle“ ist ein schönes, gut mit Bohrhaken abgesichertes Kletterabenteuer. Die Route bietet vor allem im unteren Teil perfekten Fels. Im Klettergarten gibt es noch einige Ein - und Zweiseillängentouren, die alle im 6ten bis maximal unteren 7ten Schwierigkeitsgrad liegen, demzufolge hat man eine ausreichende Beschäftigung für den ganzen Tag. Der „Bike and Climb“ Ausfl ug an die Südseite der Zugspitze lohnt sich auf jeden Fall, schon allein wegen der eindrucksvollen Landschaft.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Die Route sind angeschrieben. 

Klettergarten: 

1. Sudoku 6+ 

2. Tutto Trip 6 

3. Peanuts 6+ 

4. Bierbauch 6 

5. Abseits 5+ 

6. Austria Drei 6- (2 Seillängen)

7. Almdudler 6+ (2 Seillängen)

8. Vertikal 6- 

9. Miss Ehrwald 6 

10. Fatamorgana 7- 

11. Pille Palle 6- (6 Seillängen)

12. Dessert 6 

13. Rotpunkt 7- (2 Seillängen)

14. Schifoan 6- 

15. Premiere 6 (2 Seillängen)

16. Kleiner Choleriker 6- 

17. Kalymnos 6- (2 Seillängen)

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Peter Schwarzmann und Gefährten - die Tour und der Klettergarten sind wirklich gut hergerichtet, Kompliment!

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

Kletterausrüstung, 2 x 60 m Doppelseil und 10 Expressschlingen - Keile werden nicht benötigt.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Tour ist gut, fast schon sehr gut mit Bohrhaken abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Stellen 5+, meist aber etwas leichter.

Zustieg zur Wand:

Man fährt am besten mit dem Mountainbike zur Ehrwalder Alm (vorwiegend Asphalt). Von der Ehrwalder Alm weiter in Richtung Leutasch. Nach einer Engstelle zweigt man links zur Hochfelderalm ab (wenn man zu Fuß geht, kann man schon früher zur Alm abzweigen). Noch vor der Hütte links auf dem Schotterweg bis zur Bergstation Issentalkopf (Bikedepot). Von dort geht man am Rand des Latschenhanges (auf dem Wiesengrat) hinauf zum schon sichtbaren roten Mast (Sprengmast - Lawinenseilbahn), direkt dahinter ist der Klettergarten.

Abstieg:

Vom letzten Stand nach rechts, dann entweder eine steile Rinne hinunter (Pfeil mit „Achter“) oder im Bogen fl acher zum Abseilstand (siehe Topo, besser man bleibt bei diesem kurzen, ca. 20 m langen Abstieg am Seil); es folgt 3 x abseilen.

Bemerkungen:

Die Route ist im oberen Teil teilweise splittrig. Ideales „Bike and Climb“ Unternehmen; ohne MTB oder Seilbahn mühsam.


Man braucht auch nicht ganz zur Bergstation hinauf zu fahren, sondern kann auch an der rechten Seite des Latschenhanges zum schon sichtbaren roten Masten aufsteigen (siehe Track).

Infostand: 

12.10.2018

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem PKW nach Ehrwald, im Ortszentrum Abzweigung in Richtung Gaistal und weiter zur Talstation der Ehrwalder Almbahn. Öffis: Mit der Bahn nach Ehrwald und dem Bus bis zur Ehrwalder Almbahn.

Talort / Höhe:

Erwald  - 994 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Talstation der Erwalder Almbahn  - 1108 m

Bilder (13)

Der Routenverlauf von Pille Palle - in der zweiten Länge kann man links die 2te SL. von Almdudler (6+) klettern.

Der Routenverlauf von Pille Palle - in der zweiten Länge kann man links die 2te SL. von Almdudler (6+) klettern.

Die Lage der Route und der ungefähre Zustieg mit dem Bike - ab Issentalkopf zu Fuß.

Die Lage der Route und der ungefähre Zustieg mit dem Bike - ab Issentalkopf zu Fuß.

Bei der Zufahrt auf der Ehrwalder Alm - der rote Pfeil zeigt den "Roten Masten".

Bei der Zufahrt auf der Ehrwalder Alm - der rote Pfeil zeigt den "Roten Masten".

Im Bereich der Hochfeldalm - hinten die Hohe Munde.

Im Bereich der Hochfeldalm - hinten die Hohe Munde.

Auf dem Wiesengrat vor dem Einstieg.

Auf dem Wiesengrat vor dem Einstieg.

Die ersten Meter - der Einstieg ist mit einer Tontafel angeschrieben.

Die ersten Meter - der Einstieg ist mit einer Tontafel angeschrieben.

Die erste Seillänge - eine schöne Plattenverschneidung

Die erste Seillänge - eine schöne Plattenverschneidung

Die linke Variante (6+) in der zweiten Seillänge - eine tolle Platte mit anfangs kleinen Löchern.

Die linke Variante (6+) in der zweiten Seillänge - eine tolle Platte mit anfangs kleinen Löchern.

Im oberen Teil der Pille Palle.

Im oberen Teil der Pille Palle.

Die vorletzte Seillänge der Pille Palle

Die vorletzte Seillänge der Pille Palle

Perfekte Stimmung in der letzten, leichten Seillänge.

Perfekte Stimmung in der letzten, leichten Seillänge.

Das Ende der Pille Palle Route.

Das Ende der Pille Palle Route.

Der Abstieg zum Abseilstand ist steil - da lässt man besser das Seil noch dran.

Der Abstieg zum Abseilstand ist steil - da lässt man besser das Seil noch dran.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben