Porzellanpfeiler

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
7- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungMittel
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 250 m
2:30 Std.  /  5:00 Std.
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Berglandspitze  (1652 m)
Charakter:

Schöne sehr abwechslungsreiche Tour, die auch gut abgesichert ist. Es dominieren steile Platten mit Henkeln, dazwischen warten Risse und Rampen. Die Tour an der exponierten Westkante ist nur etwas für sehr heiße Tage!

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Pircher, Grabner 4.8.1994

Seillänge: 

2 x 55 m

Expressschlingen: 

12

Klemmkeile: 

mittlere

Friends: 

Gr. 1 bis 2,5

Ausrüstung:

Keile, mittlere Friends, Bandschlingen, 12 Express und Helm, 2x 55 m Seil

Bemerkung zu den Versicherungen:

Im unteren Teil und im leichten Mittelteil nicht so gut gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

7+ (7- obl.) meist um 7-

Zustieg zur Wand:

Vom Bodenbauer auf Forstweg Richtung „Josersee“ und nach ca. 45 min (nach einigen Häusern) der Straße Richtung „Klamm Tragöss“ (nicht Josersee) auf den Scheidecksattel (davor gr. Wiese) folgen. Nun ca. 200 m absteigen und kurz nach einem verfallenen alten Holzzaun links in den Graben (Steigspuren, Steinmann). Auf diesen Steigspuren links in den Wald und über eine Rinne. Danach absteigen und zur 2. Schuttrinne mit darüberliegender markanter Höhle queren. Unter der Höhle querend wieder in den Wald und zum Geröllfeld unter der Wand aufsteigen. 1,5 Std.

Höhe Einstieg: 

1200 m

Abstieg:

Über die Route abseilen. Bei Wind Vorsicht beim Seilabziehen.

Bemerkungen:

Aufgrund der westseitigen Lage nur etwas für heisse Tage!

Infostand: 

03.06.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Vom Mürztal Richtung Aflenz bis nach Thörl, nun links nach St. Ilgen abbiegen und zum Bodenbauer.

Talort / Höhe:

Thörl  - 638 m

Bilder (5)

Wandübersicht Porzelanpfeiler / Rien ne va plus

Wandübersicht Porzelanpfeiler / Rien ne va plus , Foto: Andreas Jentzsch

Oberer Teil

Oberer Teil, Nach einem kurzen Riss kommen tolle Platten., Foto: Andreas Jentzsch

Oberer Teil 2

Oberer Teil 2, .., die immer glatter werden., Foto: Andreas Jentzsch

Oberer Teil 3

Oberer Teil 3, ..,bis man sich kaum noch halten kann., Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben