Radetzkymarsch- Vorderer Gosausee

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7-/7
6 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 266 m  /  310 Hm
3:30 Std.  /  4:30 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Lärchkogel  (1300 m)
Charakter:

Gewaltige Platten an total wasserzerfressenem Fels, wobei der Fels von Seillänge zu Seillänge besser wird. Das Highlight bilden die Mittleren drei Seillängen in steilen, aber strukturierten Platten. 

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe auch Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Walter Laserer unterstützt von Roli Kernen, Renate Schachinger, Elisabeth Reiter und Alfred Laserer  2018-2021

Seillänge: 

1 x 55 m

Expressschlingen: 

14

Ausrüstung:

Alpine Plaisirtour, Expressen reichen

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Route wurde im Vorstieg gebohrt. Sie ist grundsätzlich sehr gut abgesichert, lediglich im 2-4 Grad muss man auch etwas weiter von den Bolts wegsteigen. 

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Die Route wurde im Vorstieg, ohne Erkunden, erstbegangen. In der 5. SL 2x AO. 

Zustieg zur Wand:

Am linken Seeufer den Promenadenweg entlang bis zum "Laserer-Alpin Klettersteig". Am Ende, der aus dem Fels geschlagenen Passage des Rundweges, ist der Einstieg.

Höhe Einstieg: 

1000 m

Abstieg:

Vom letzten Stand noch 10 Meter auf ein Grasband hinauf und das Band nach links (Norden) in den Wald queren. Im Walt über eine kleine Steilstufe (bis 1+) nach rechts zur Wiese hinauf. Durch die Wiese zum Felsblock in Wiesenmitte und weiter an ihr linkes oberes Ende (auf Steinmänner achten!), wo man auf eine Forstrasse trifft. (ca. 15 Min.). Auf der Forststraße in weiteren 15 Minuten zur Ebenalm und dort auf markiertem Weg zurück zum Gosausee absteigen.

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte Nr. 14 Dachstein

Bemerkungen:

Nach Regenfällen sollte man 1-2 Tage warten, bis die Wand wieder  trocken ist. 

Infostand: 

30.08.2022

Autor: 

Andreas Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über die A1 zur Ausfahrt Regau, Gmunden, Bad Ischl, nach Gosau zum Gosausee. Von Salzburg über die Tauernautobahn Ausfahrt Golling, Abtenau, Russbach nach Gosau, an der Kreuzung zum Gosausee.

Talort / Höhe:

Gosau  - 800 m

Ausgangspunkt / Höhe:

GH Gosausee  - 1000 m

Bilder (8)

Wandübersicht mit Routen am Vordern Gosausee

Wandübersicht mit Routen am Vordern Gosausee

Walter Laserer in der 2. Seillänge

Walter Laserer in der 2. Seillänge

Walter beim Einrichten der 3. Seillänge

Walter beim Einrichten der 3. Seillänge

Walter in der Traumplatte (5. Seillänge)

Walter in der Traumplatte (5. Seillänge)

Walter beim Einrichten der 6. Seillänge

Walter beim Einrichten der 6. Seillänge

Walter am Ende der 6. Seillänge

Walter am Ende der 6. Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

Walter in der 7ten Seillänge

Walter in der 7ten Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

Traumkulisse Vorderer Gausausee

Traumkulisse Vorderer Gausausee , Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben