Rudlweg

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4+
4 obl.
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 170 m
1:30 Std.  /  2:30 Std.
AusrichtungNordost
AusrichtungNordost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Pfaffenkogel  (730 m)
Charakter:

Einer der besten 4er im Grazer Bergland und das, obwohl der Fels am Pfaffenkogel auf den ersten Blick überhaupt nicht einladen wirkt. Die Tour hat einige sehr fotogene Quergänge und ist perfekt abgesichert. Wer SU-Schlingen mitnimmt kann die Absicherung in der 1. SL noch verbessern.
Der Gipfel ist auch sehr nett.

Genaue Routenbeschreibung:

Durch eine Verschneidung links der Überhänge hinauf bis zum ersten Haken und weiter an der Kante aufsteigen. Standplatz unterhalb einer Föhre. Weiterer Aufstieg siehe Topo.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

8

Klemmkeile: 

Grundsort.

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

8 Expressschlingen, evtl. Grundsort. Klemmkeile, Bandschling und Helm.

Zustieg zur Wand:

Vom kleinen Parkplatz am linken (südl.) Ende auf Pfad über einen kl. Holzschlag in den Wald und sehr steil unter die Wand.

Höhe Einstieg: 

500 m

Abstieg:

Vom Gipfel westlich einem Pfad (rote Punkte) sehr steil zum Einstieg folgen und weiter über Aufstieg zum Parkplatz.

Bemerkungen:

Das Freilichtmuseum Stübing ist ganz in der Nähe.

Achtung: Laut Naturschutzgesetz aus den 70er Jahren ist das Parken dort verboten – auch das Begehen der Flächen abseits der markierten Wanderwege ist nicht gestattet. Der Besitzer – der in letzter Zeit leider grobe Verschmutzungen beseitigen musste – bringt jeden, der sich nicht an das Naturschutzgesetz hält zur Anzeige!

Kletterroute oder Wanderweg: In wieweit jetzt der Rudlweg ein Wanderweg ist und seine Begehung gegen das Naturschutzgesetz verstößt, wäre evtl. von Juristen zu klären.

Fazit: Es gibt in der Region ja noch andere schöne Route – evtl. geht man besser dort hin.

Infostand: 

03.06.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Vom Norden od. Süden auf der S35 bis Ausfahrt Friesach. Kurz weiter nach Gratkorn (Süden) und nach rechts Richtung Freilichtmuseum (Kleinistübing) abzweigen. In Kleinstübing unter der Bahn durch u. gleich links aus dem Ort. Der Parkplatz ist ca. nach 400 m vor eine kleinen Kuppe auf der rechten Seite. Der Pfaffenkogel ist ab der Abzweigung nach Kleinstübung gut zu sehen.

Talort / Höhe:

Kleinstübing  - 395 m

Bilder (9)

Übersicht

Übersicht, Gut zu sehen der Zustieg, die Route und der Abstieg vom Pfaffenkogel., Foto: Andreas Jentzsch

Zustieg zur Wand

Zustieg zur Wand, Bitte ausnahmslos den markierten Weg auf den Pfaffenkogel als Zustieg zur Wand benutzen. Bei einer lichteren Stelle nach den Serpentinen durch den Wald links unter die Wand abzweigen. An zwei Schildern, welche an der Wand befestigt sind, vorbei und weiter zum Einstieg. Einstieg leicht zu sehen, Eine Sanduhrschlinge hängt direkt daneben.

3. Seillänge

3. Seillänge

2. SL

2. SL, Kurz vor dem Stand bei der Querung., Foto: Andreas Jentzsch

3. Seillänge

3. Seillänge, Mitten in der ausgesetzten aber griffigen Querung., Foto: Andreas Jentzsch

3. Seillänge

3. Seillänge, Kurz vor dem Stand., Foto: Andreas Jentzsch

4. Seillänge

4. Seillänge, Und es wird wieder gequert, diesmal leicht abgesteigend., Foto: Andreas Jentzsch

Herrlich

Herrlich, eine wirkliche Genusstour, kurz aber abwechslungsreich, Foto: Gernot

Wanderwegeverbot

Wanderwegeverbot

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben