RWI

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
6 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 295 m
2:30 Std.  /  5:30 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Treffauer  (2304 m)
Charakter:

Nette und lange Tour in der Multerkarwand, die nach einem Felssturz einen neuen Einstieg erhalten hat. Die Schönheit der Tour nimmt nach oben hin leider - bedingt durch Gras - etwas ab. Die letzte Seillänge nach dem Band zeigt sich aber wieder von ihrer wasserzerfressenen Seite.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Marcus Sappl u. Hans Zott, Sandra Obermoser und Sonja Trenkwalder 27.9.2008 und (Neuer Einstieg) Mai 2010

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

15

Ausrüstung:

50 m Doppelseil, 12 Expresschlingen und Helm.

Zustieg zur Wand:

Vom Gasthof Jägerwirt (Parkplatz) in Richtung Treffauer aufsteigen. Deutlich unterhalb des Wasserfalles trifft man auf den „Wilden Kaiser Steig“ (Querverbindung zur Gruttenhütte). Von dort rechts der Latschen steil über das Schuttfeld direkt zum Wandfuß des Treffauers. Den Wandfuß nach rechts ansteigend bis kurz nach den mark. Ausbruch queren und zum Einsteig bei Tafel (ca. 50 m vor der Tour Entdeckungsreise).

Höhe Einstieg: 

1925 m

Abstieg:

Vom letzten Stand 2x bis auf das gr. Band abseilen und am Ende des Bandes (siehe Topo) der Abseilpiste mit roten Punkten bis zum Einstieg der Entdeckungsreise folgen. Abseilen ist die beste Möglichkeit.

Alternativ zum Ausstieg der Entdeckungsreise queren und von der Sanduhr des letzten Standes, leicht rechts haltend unschwierig durch eine Latschengasse in das Mutterkar (dort noch mal umdrehen und die Aussicht über den Hintersteiner See und das ganze Tal genießen), im Kar angelangt nach links über eine steile Wiese in Richtung eines dunklen höhlenartigen Loches, darunter vorbei und nach wenigen Minuten auf einen kleinen Sattel oberhalb der Latschengürtel. Danach horizontale Querung bis man auf den Normalweg vom Treffauer trifft (ca. 20 min vom Ausstieg). Dann den Normalweg des Treffauers folgen, und in ca. 1.30 Stunden bis ins Tal.

Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte Nr. 8 Kaisergebirge

Bemerkungen:

Mit Helm klettern, Gemsen und Kletterer in den oberen Touren können Steinschlag auslösen. VORSICHT bei Schneelage im Frühjahr - die Platten liegen in einer gefährlichen Lawinenzone (Nassschneelawinengefahr!).

Infostand: 

10.10.2010

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

In Scheffau im Ort nach rechts zum Ghf. Jägerwirt abzweigen und kurz davor parken.

Talort / Höhe:

Scheffau  - 745 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz beim Gasthof Jägerwirt  - 870 m

Bilder (8)

Die Route RWI in Rosa

Die Route RWI in Rosa , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Im Mittelteil der Tour

Im Mittelteil der Tour

Beim Einstieg hängt eine Holztafel

Beim Einstieg hängt eine Holztafel , Foto: Erhard Mitsche

In der ersten wirklich tollen Seillänge

In der ersten wirklich tollen Seillänge , Foto: Erhard Mitsche

Im Mittelteil der Tour

Im Mittelteil der Tour , Foto: Erhard Mitsche

Plattenstelle in der vorletzten Seillänge

Plattenstelle in der vorletzten Seillänge , Foto: Erhard Mitsche

Beginn der letzten Seillänge

Beginn der letzten Seillänge , Foto: Erhard Mitsche

Beim Abseilen

Beim Abseilen , Foto: Erhard Mitsche

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben