ScheeLong

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8
7 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 550 m  /  1350 Hm
6:00 Std.  /  8:30 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Sonneck - Mittelpfeiler  (2260 m)
Charakter:

ScheeLong - bestens gesicherte, alpine Sportkletterei am Sonneck im Wilden Kaiser. Im unteren Teil (Sockel) beeindruckend steil und kompakt mit schwierigen Klettermettern. Im verbindenden Mittelteil kompakte, leichte Platten. Im oberen Teil (dem eigentlichen Mittelpfeiler) schöne Kletterei mit homogener Schwierigkeit über manchmal aber auch leicht brüchiges Gelände.

Genaue Routenbeschreibung:

Die Route führt über ein markantes Riss und Verschneidungssystem durch den steilen Südwandsockel und weiter über liegende aber kompakte Platten im Mittelteil zum sich darüber wenig ausgeprägt aufbauenden Mittelpfeiler des Sonnecks. Dieser wird links der klassischen "Haider" über Platten-, Wand- und Pfeilerstufen erklettert.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Adi Stocker, Toni Niedermühlbichler am 3. April 2011 nach Vorarbeiten in den Sommern 2009 und 2010.

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

13

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Mittlere Größen

Ausrüstung:

2 x 50m Seile, 13 Express, kleines Sortiment an Friends, Helm!!,

Bemerkung zu den Versicherungen:

Durchgehend mit Bohrhaken abgesichert, an den Ständen stecken jeweils 2 Bohrhaken.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Bei (wahrscheinlich) Nässe in der 3.SL hilft ein Friend der Grösse 2 bis 2 1/2 über die Stelle.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz knapp unterhalb des Ghf. Jägerwirt der Forststrasse (Schranken) entlang aufsteigen - dann folgt man dem Steig rechts zum kleinen Wasserfall (evtl. Rucksackdepot). Dort steigt man weiter in das darüber liegende Schneekar zum Einstieg auf. Dieser ist knapp links der Route "Schee Direkt".

Höhe Einstieg: 

1700 m

Abstieg:

Vom Gipfel in Richtung Westen (links) über Kopfkrax und auf dem markiertem Steig nach Süden zurück zum Wasserfall.

Bemerkungen:

Achtung: Sollten sich bereits Kletterer im oberen Teil der Route befinden ist für nachkommende Seilschaften mit Steinschlag zu rechnen. Besonders der flache Mittelteil ist diesem stark ausgesetzt. Ein Rückzug aus der 3. und 4. Seillänge ist mit Schwierigkeiten (stark überhängend und schräg) verbunden!

Die Schlüsselstellen im untersten Teil (3. und 4. SL) sind öfters und nach Regntagen auch länger nass. Allerdings ist der Fels dort sehr rau.

Im Sockelbereich beschert der "im Weg stehende" Treffauer dem Kletterer meist einen schattigen Kaltstart.

Infostand: 

04.04.2011

Autor: 

Adi Stocker

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Im Scheffau im Ort nach rechts zum Ghf. Jägerwirt abzweigen und kurz davor bei Schranken parken.

Talort / Höhe:

Scheffau  - 745 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz beim Gasthof Jägerwirt  - 870 m

Bilder (18)

Übersichtsbild 1

Übersichtsbild 1 , Foto: Adi Stocker

Übersichtsbild Wandfuß

Übersichtsbild Wandfuß , Foto: Adi Stocker

Erste Seillänge

Erste Seillänge , Foto: Adi Stocker

In der zweite Seillänge

In der zweite Seillänge , Foto: Adi Stocker

Beginn der dritten Seillänge

Beginn der dritten Seillänge , Foto: Adi Stocker

Dritte Seillänge

Dritte Seillänge , Foto: Adi Stocker

Ende der dritten Seillänge

Ende der dritten Seillänge , Foto: Adi Stocker

Die Verschneidung in der vierten Seillänge

Die Verschneidung in der vierten Seillänge , Foto: Adi Stocker

Die Platten der 5ten Seillänge

Die Platten der 5ten Seillänge , Foto: Adi Stocker

7ten Seillänge - Platten

7ten Seillänge - Platten , Foto: Adi Stocker

10te Seillänge - steilere Platten

10te Seillänge - steilere Platten , Foto: Adi Stocker

In der 12ten Seillänge

In der 12ten Seillänge , Foto: Adi Stocker

In der 14ten Seillänge - kurz vor dem Ende der Tour

In der 14ten Seillänge - kurz vor dem Ende der Tour , Foto: Adi Stocker

in der letzten Seillänge

in der letzten Seillänge , Foto: Mathias Leo

Stand auf dem Zapfen (14.Seillänge)

Stand auf dem Zapfen (14.Seillänge) , Foto: Mathias Leo

am Ausstieg

am Ausstieg , Foto: Mathias Leo

in der 3. Seillänge

in der 3. Seillänge, im Frühjahr leider oft nass, Foto: Mathias Leo

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben