Hazo Fantastika

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7+
7- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 350 m
4:30 Std.  /  8:15 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:45 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Sonneck  (2260 m)
Charakter:

Es herrscht eine grandiose Kletterei an den kompakten Platten des Sonnecks im 7. Grad vor (7- ist obligatorisch). Sie beginnt auf der Terasse ca. 60m links von der Sonnenpfeilerroute. Die Seillängen bis zum Wandbuch sind sehr homogen (zw. 7-/7+ ev. 8- eine Stelle). Die obere Hälfte verläuft nach einem ca. 30m Quergang links vom Sonnenpfeiler und mündet dann in denselben Ausstieg.


Bis zur Terasse ist ein Aufstieg über den "Sonnenpfeiler" empfehlenswert. Dies ergibt dann insgesamt 14 lohnende Seillängen. Es ist auch möglich mit leichter Kletterei (2-3) auf die Terrasse zu gelangen (etwas links vom Bachbett bzw. der Abseilstellen).

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Herbert Haselsberger u. Hans Zott 2002

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

15

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

Doppelseil 50m, 15 Expresschlingen und Helm.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

7+; meist 7- bis 6 (7- obligat)

Zustieg zur Wand:

Von Scheffau zum Gasthof Jägerwirt fahren. Vom Gasthof Jägerwirt (Parkplatz) Richtung Treffauer aufsteigen. Beim Wasserfall (hier Rucksackdepot für Abstieg a) rechts dem Weg ins Schneekar folgen. Im Kar links zu den Wänden (Einstieg rechts von kl. Schlucht bei einem Block; gelbe Sonne...).

Bis auf gr. Terrase folgt man dem Sonnenpfeiler (6+/A0), dann beginnt links vom Sonnenpfeiler die Hanzo Fantastika bei einer Schlinge.

Sollte im Sonnenpfeiler zu viel los sein, erreicht man die gr. Terrase auch in leichter Kletterei (2 - 3) - etwas links vom Bachbett der Abseilstelle

Höhe Einstieg: 

1930 m

Abstieg:

a: Richtung Westen in eine Scharte, nun wieder aufsteigen zur Kopfkraxe und über den Normalweg (Wiesberg) ins Tal.

b: Für diese Variante ist alpine Erfahrung nötig !!
Kurz in Richtung Kopfkraxe in eine Scharte absteigen (Steinmann) und bis zu einer Abseilstelle abklettern (1 - 2) (1x Abseilen) und weiter (1 - 2) bis zur gr. Terrasse (Gehgelände in Tour). Nun zu kl. Schlucht absteigen und dreimal 25m abseilen (die erste Abseilstelle befindet sich nach einer markanten Wasserrillenplatte...) (Es kann auch über den oberen Teil des Sonnenpfeilers bis zum gr. Band abgeseilt werden, dies sollte aber nicht gemacht werden, wenn mehrere Seilschaften unterwegs sind, da Steinschlag-Gefahr...!)

Infostand: 

04.07.2004

Autor: 

Herbert Haselsberger

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

In Scheffau im Ort nach rechts zum Ghf. Jägerwirt abzweigen und kurz davor parken.

Talort / Höhe:

Scheffau  - 745 m

Bilder (6)

Übersicht

Übersicht , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Fotos aus der Tour

Fotos aus der Tour , Foto: Herbert Haselsberger

Foto: Herbert Haselsberger

Foto: Herbert Haselsberger

Foto: Herbert Haselsberger

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben