Shogun

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 7
6+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 170 m
3:00 Std.  /  3:55 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:35 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:20 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Chinesische Mauer  (1700 m)
Charakter:

Shogun ist die längste Tour an der Mauer und bietet schöne und sehr abwechslungsreiche Wand- , Verschneidungs- und Plattenkletterei. Die Plattencrux vor dem letzten Stand (7+/8-) kann gut A0 gemacht werden. Die Route ist gut mit BH gesichert. Nach der ersten SL kann man links die Var. Fly to Tai (35 m , 7) machen.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

?

Seillänge: 

1 x 70 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

10 Express, 70m Seil u. HELM! nicht vergessen!

Ergänzung zur Schwierigkeit:

7 bzw. 8- (6+ obl.) meist 6+/7-

Zustieg zur Wand:

Vom Wanderparkplatz auf Forststr. über Wiesen und weiter auf mit rotweißen Punkten markierten Weg zur gut sichtbaren Mauer. Nun folgt man dem Weg entlang der Mauer. Nach der Abzweigung zum Trockenklo kommt eine Wiese mit grauen Platten. Der Einstieg ist danach an der Waldgrenze am Pfeiler links von einem markanten Dach.

Höhe Einstieg: 

1440 m

Abstieg:

Abseilen über die Tour wobei man in der letzten SL unbedingt Expressschlingen einhängen sollte, da man sonst in der Luft hängt.

Infostand: 

20.06.2004

Autor: 

A+A Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Innsbruck nach Seefeld und weiter nach Leutasch. Nun in Richtung Mittenwald bis zu einem Wanderparkplatz, der etwa 500m vor dem Ortsteil Puitbach ist (bei einer unscheinbaren Holzbrücke) - hier parken.

Talort / Höhe:

Leutasch  - 1136 m

Bilder (6)

Übersicht

Übersicht, Die Route befindet sich im linken Teil der Wand., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Erste Seillänge.

Erste Seillänge., In der ersten steilen Seillänge., Foto: Andreas Jentzsch

Oberer Teil

Oberer Teil, Im oberen Teil., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Luftig

Luftig, Lang Route, die oben schwerer wird., Foto: Andreas Jentzsch

Querung

Querung, In der Querungsseillänge., Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben