Solaris

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8+
7 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 220 m
3:00 Std.  /  4:50 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:50 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Lachfeldkopf Sockel  (1500 m)
Charakter:

Sehr schöne und gut gesicherte Route im rechten Teil des Klettergebietes Urlkopf/Loferer Alm.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Helmut Wizani und Fidelius Scheidhacker; 1997

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

13

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

13 Express, 50m Doppelseil

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Die 8+ Stelle in der 6. Seillänge kann auch A0 geklettert werden (7 obl.)

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz am Haus Schönblick folgt man dem Forstweg in Richtung Lachfeldschneid. Nachdem man ein Viehgatter passiert hat, trifft man auf einen Tümpel. Hier verlässt man die Forststraße und steigt rechts aufwärts zu einem Sattel. Von hier immer südwärts über eine wunderbare Wiese, später durch einen lichten Wald zur Abseilpiste "Graues Buch" ( 2mal 50m ). Ca. 40 Minuten Gehzeit.

Am Wandfuß von oben gesehen links weiter über die sog. "Urlgasse" absteigen und unter den Felsen zum Einstieg queren (siehe Übersichtsbild).

Gebietskundige können auch direkt über die Route "Solaris" abseilen - allerdings ist die Abseilpiste schwer zu finden.

Höhe Einstieg: 

1250 m

Abstieg:

Oben nach links durch Wald bis zur Abseilstelle "Graues Buch" und ab hier wie beim Zustieg zurück zum Parkplatz beim Haus Schönblick.

Bemerkungen:

Verhaltet euch bitte ruhig und lasst keine Abfälle zurück - es gibt in diesem Gebiet immer wieder Probleme mit der Jägerschaft.

Infos über die Routen am Larchfeldkopf Südpfeiler (rechts über der Solaris) gibt es im Kletterführer "Steinplatte" von Adi Stocker.

Infostand: 

16.08.2004

Autor: 

H. Wizani & F. Scheidhacker

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über das kleine Deutsche Eck nach Lofer. Direkt im Ort beginnt die Mautstraße zur Lofereralm, man fährt bis zum Parkplatz beim Haus Schönblick hinauf. Von hier erreicht man in 40 Minuten Gehzeit das Kletterparadies Loferer Alm.

Talort / Höhe:

Lofer  - 626 m

Bilder (17)

Übersicht

Übersicht, Durch den Sockel des Lachfeldkopf verläuft dir Route, Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Übersicht Aquarell

Übersicht Aquarell, Oben der Lachfeldkopf und unten die Sockelwand., Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Zustieg

Zustieg , Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Foto: Helmut Wizani & Fidelius Scheidhacker

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben