Allmaier Toni Weg

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B/C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 280 Hm  /  1430 Hm
1:30 Std.  /  3:30 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Weittalspitze  (2539 m)
Charakter:

Schöner Klettersteig der über den zackigen Ostgrat die Weittalspitze erreicht. Der Steig ist gut markiert (roter Punkt mit blauem Rand), jedoch nicht durchgehend versichert. Daher ist Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und ein gewisses Maß an alpiner Erfahrung gefordert. Vor allem in der Gipfelwand auf Steinschlag achten.

Genaue Routenbeschreibung:

Der Steig ist nur mit Seilen versichert, es gibt keine Klammern und Trittstifte. Die erste Hälfte des Steiges ist eher leicht und endet am sogenannten "Barbaraplatzl", von hier steigt man kurz zu einem Schuttgrat ab, auf dem man unschwierig die Gipfelwand erreicht. Nun wird der Steig steiler und schwerer und wartet mit der Schlüsselstelle, einer griffarmen Platte, die schräg nach links oben zu überwinden ist.

Erhalter:

ÖTK

Ausrüstung:

Kompl. Klettersteigausrüstung, Helm . Für AnfängerInnen und Kinder Sicherungsseil !

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Steiganlage ist mit 415m Stahlseil gesichert und wurde vom ÖTK mit tatkräftiger Unterstützung der Lienzer Bergrettung errichtet.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

B/C und somit als mittelschwer bewertet. 280 HM aber 800 Klettermeter !

Zustieg zur Wand:

Von der Kerschbaumer-Alm, die wird in 2 - 2,5 Stunden vom Klammbrückl erreicht, geht es in ca. 1 Stunde zum Zochenpaß (markiert). Hier beginnt der Klettersteig (blau/rote Markierung)

Höhe Einstieg: 

2260 m

Abstieg:

Über den "Hans-Falkner Weg", dem Normalweg, über die Westabdachung zur Weittalscharte und weiter ein Schotterkar hinunter zu den Almwiesen der Kerschbaumeralm.

Kartenmaterial:

Kompass Nr. 47 Lienzer Dolomiten


ÖK 179 Lienz

Infostand: 

13.05.2004

Autor: 

Peter Falkner

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Lienz kurz in Richtung Sillian, nach Leisach-Gries bei der Draubrücke auf zuerst asphaltiertem Fahrweg (4km) bis zum Parkplatz Klammbrückl

Talort / Höhe:

Leisach-Gries  - 712 m

Bilder (9)

Übersichtsbild

Übersichtsbild , Foto: Peter Falkner

Zackiger Ostgrat

Zackiger Ostgrat , Foto: Peter Falkner

Folgt dem Gratverlauf

Folgt dem Gratverlauf , Foto: Peter Falkner

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, Die Schlüsselstelle ist eine griffarmen Platte, die schräg nach links oben zu überwinden ist., Foto: Peter Falkern

Gipfelwand

Gipfelwand, Vor allem in der Gipfelwand auf Steinschlag achten!, Foto: Peter Falkner

Almwiesen

Almwiesen, Blick auf die Alwiesen der Kerschbaumeralm., Foto: Peter Falkner

Schöner Blick auf die Kerschbaumer-Alm

Schöner Blick auf die Kerschbaumer-Alm , Foto: Markus Steinkasserer

Eintrag ins Steigbuch

Eintrag ins Steigbuch , Foto: Markus Steinkasserer

Traumwetter am Gipfel

Traumwetter am Gipfel , Foto: Markus Steinkasserer

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.