Unterwegs

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8-
6+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 350 m
4:00 Std.  /  5:45 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Westliche Sattelspitze  (2370 m)
Charakter:

Abwechslungsreiche Platten-, Verschneidungs-, Riss-, Überhang- und Wandkletterei an kompaktem, löchrigem meist festem Wettersteinkalk.

Genaue Routenbeschreibung:

10 SL, immer den goldenen Fixe-Expansionsbohrhaken folgen
Achtung: Nach der zweiten Seillänge 25 Meter Abseilen zum Beginn der dritten Seillänge.

1. SL: 4/50m/9 BH
2. SL: 7 (6+/A0)/45m/13 BH, 1 Köpflschl.
3. SL: 5+/30 m/7 BH, 1 Sanduhr
4. SL: 7+/8- (6+/A0)/25m/10 BH, 1 Köpflschl.
5. SL: 4/40m/4 BH
6. SL: 6-/6/35m/9 BH
7. SL: 5+/6-/25m/5 BH, 1 NH, 2 Köschl
8. SL: 4+/25m/5 BH, 1 NH
9. SL: 5/20m/2 BH, 3 NH
10. SL: 3/50m/2 BH

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Werner Gürtler, solo von unten (Juli 2007)

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

14

Klemmkeile: 

nein

Friends: 

nein

Ausrüstung:

50 m Doppelseil, 14 Express, Helm, Abseilachter, HMS, Selbstsicherung

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut mit Bohrhaken ausgestattet; Sanduhr- und Köpflschlingen; einige Normalhaken im oberen Teil (vor Jahren im klassischen Stil erstbegangen)

Zustieg zur Wand:

Von der Seegrube westwärts Richtung Schmidhubersteig bis unter die Sattelspitzen und weiter zur Schlucht zwischen Westl. und Östl. Sattelspitze. Weiter ca. 100m links aufwärts am Wandfuß entlang bis zur bequemen Einstiegsplattform. Der Routenname ist angeschrieben.

Höhe Einstieg: 

2100 m

Abstieg:

Entweder zu Fuß über den Klettersteig zum Langen Sattel oder zur Frau Hitt und zurück zur Seegrube.

oder

Vom Gipfel zu Fuß zum Stand der neunten Seillänge. Hier 10m ostwärts in die Wand Abseilen zum höchsten Stand der Route „Trip to Reality“. Jetzt 45m Abseilen. Dann nicht entlang des „Trip“, sondern 50m gerade hinunter über steiles Gras zu neuem Stand; von hier 10m nach links zu Stand gehen. Jetzt 10m Abseilen zu weiterem Stand (weil dann das Seil besser zum Abziehen geht) und von hier 50m Abseilen zum Einstieg der „Trip“. Empfehlung: vom Einstieg nochmals 25m Abseilen.

Abseilen direkt über die Tour nicht empfehlenswert.

Bemerkungen:

Optimal Freitags mit Abendfahrt der Nordkettenbahn.

Infostand: 

24.07.2007

Autor: 

Werner Gürtler

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit der Nordkettenbahn zur Seegrube (Betriebszeiten beachten: 8 Uhr 30 bis 17 Uhr 30 im Hochsommer). Einheimischentarif: Euro 12,60 hin und zurück (Stand: Juli 2007).

Talort / Höhe:

Innsbruck  - 600 m

Bilder (7)

Rechts die Route "Stufen", ganz links die "Trip to reality", gleich daneben die "Unterwegs"

Rechts die Route "Stufen", ganz links die "Trip to reality", gleich daneben die "Unterwegs"

Westliche Sattelspitze - Übersicht mit der Route "Unterwegs"

Westliche Sattelspitze - Übersicht mit der Route "Unterwegs", In schwarz die Route "Ungterwegs" - deutlich zu erkennen ist die Abseilstrecke zw. 2. und 3. Seillänge., Foto: Werner Gürtler

"Unterwegs" an der Westl. Sattelspitze

"Unterwegs" an der Westl. Sattelspitze

"Unterwegs" an der Westl. Sattelspitze

"Unterwegs" an der Westl. Sattelspitze , Foto: Helmut Salchner

"Unterwegs" an der Westl. Sattelspitze

"Unterwegs" an der Westl. Sattelspitze , Foto: Helmut Salchner

"Unterwegs" an der Westl. Sattelspitze

"Unterwegs" an der Westl. Sattelspitze , Foto: Hekmut Salchner

"Unterwegs" an der Westl. Sattelspitze

"Unterwegs" an der Westl. Sattelspitze , Foto: Helmut Salchner

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben