Via Pesamosca - Creta die Pricot

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4+
4+ obl.
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 350 m  /  650 Hm
4:00 Std.  /  5:45 Std.
AusrichtungNordNordost
AusrichtungNord, Nordost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Creta di Pricot  (2231 m)
Charakter:

Die Via Pesamosca ist bestimmt keine bekannte Tour im schönen Winkeltal, wer jedoch eine nicht alzu schwere Kletterei aber denoch sehr alpine Route sucht wird mit der via Pesamosca eine Freude haben. Die meisten Stände (bis auf 2) sind an 1NH und gehören verstärkt bzw. teilweise sind die Standplätze auch selber einzurichten. Zwischensicherungen finden man hier und da mal einen NH pro Seillänge, der Fels ist jedoch gut so das sich mit mobilen Sicherungen die Route gut zusätzlich absichern lässt.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Di Marco, Lomasti, Piussi, August 1975

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

4

Klemmkeile: 

Ein Satz

Friends: 

BD CAMs mittlere größe

Ausrüstung:

Ein Satz Keile, Friend waren die mittleren größen von Black Diamond (0,5/0,75/1) am meisten im Einsatz, Hammer und einige Haken

Bemerkung zu den Versicherungen:

Standplätze meist an 1NH bzw müssen selbst eingerichtet werden. Sehr wenig Zwischensicherungen.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Seillänge 4+, eine weitere 4, rest ist leichter

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz in der Kehre auf 1440m folgt man der Forststraße in richtung Westen bis man zu einer Alm kommt die auch bewirtschaftet ist. An der Alm Orientiert man sich an den Wegmarkierungen weiter in richtung Westen (Weg 469) bis man auf eine kleine Anhöhe mit schöner Graswiese kommt (1550m). Hier wendet man sich nach Süden und man sollte schon die große Höhle von hier aus sehen, der Einstieg befindet sich links neben der großen Höhle.

Höhe Einstieg: 

1850 m

Abstieg:

Am besten den Rosskofel Ostgrat richtung Osten folgen bis zur Sella della Pridola und den Weg 433 richtung Norden zurück ins Winkeltal. Wer noch ein Gifpelglück haben möchte, folgt am Ausstieg den Rosskofel Ostgrad richtung Westen (Weg 470F) man kommt auf den Gipfel der Creta die Pricot und kann hier über den Schiava Klettersteig absteigen. Wer noch mehr Ausdauer besitzte kann auch noch den Rosskofel mitnehmen, steigt dan über den Wanderweg richtung Nord/Nordwest ab dann in Richtung ma

Infostand: 

09.07.2022

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Tröpolach auf den Nassfeld Pass/Passo Pramollo und auf der Italienischen Seite einige Minuten wieder den Pass abfahren bis auf 1440m eine scharfe Kehre kommt (altes Militärhaus in der Kehre), hier Parken.

Talort / Höhe:

Winkeltal  - 1440 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Militärhaus  - 1440 m

Bilder (9)

Übersicht mit Routenverlauf

Übersicht mit Routenverlauf

Route/Wand vom Wanderweg

Route/Wand vom Wanderweg

Nordwand Creta di Pricot

Nordwand Creta di Pricot

Am Einstieg

Am Einstieg

Erster Stand mit Blick in die zweite Seillänge

Erster Stand mit Blick in die zweite Seillänge

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle

Die Rampe mit Blick zum Jausenplatz

Die Rampe mit Blick zum Jausenplatz

Die Rampe vom Jausenplatz

Die Rampe vom Jausenplatz

Der Ausstieg im Gehgelände

Der Ausstieg im Gehgelände

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben