Wüde Posteline

Klettern
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6
5+ obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 265 m
2:30 Std.  /  3:15 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Hohe Wand  (946 m)
Charakter:

Neue Plaisiertour rechts des beliebten Postlgrats. Die Route hat sehr schöne Kletterstellen, aber auch gestuften und teilweise etwas splittrigen Fels. Alles in Allem aber eine nette Möglichkeit einen angenehmen Klettertag zu verbringen.
 

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Alfred Riedl und Peter Köngisberger 2008

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

10

Ausrüstung:

Einfachseil, 10 Expr. Schlingen, Bandschlingen, Helm

Zustieg zur Wand:

Vom Sonnenuhr-Parkplatz in nordöstlicher Richtung (orogr. Links) über die kleinen Steige hinauf zum Wandfusssteig (riesige Routenmarkierungen auf dem Fels sichtbar!!); Wandfusssteig weiter nach NO (rechts) folgen bis man nach der Sonnenuhrwand etwa 30 m nach dem Unteren Postlgrat (schwach gelb markiert u. beschriftet) zu einem markanten Felssturz kommt. Es ist die linke mit einer blauen Tafel markierte Tour beim Felssturz.

Höhe Einstieg: 

740 m

Abstieg:

Zum Drachenfliegerstartplatz und über die Völlerin zurück zum Parkplatz in der gr. Kehre.

Bemerkungen:

Es sind in dieser Gegend bis jetzt viele Steinböcke unterweges, die teils starken Steinschlag auslösen können!

Infostand: 

27.11.2014

Autor: 

A. Jentzsch

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem PKW (siehe Anfahrtsplan...A = Hohe Wand) nach Stollhof und die Hohe Wand Strasse (Mautstrasse) hinauf. Parken: "Sonnenuhr-Parkplatz" (grosser Parkplatz 1. Kehre)

Talort / Höhe:

Stollhof  - 549 m

Bilder (11)

Übersicht Wüde Posteline

Übersicht Wüde Posteline, Rot = Wüde Posteline Lila = Schlüsselerlebnis Gelb = Zu- und Abstieg, Foto: A. Jentzsch

4. Seillänge

4. Seillänge, Genuss Pur., Foto: A. Jentzsch

5. Seillänge

5. Seillänge, Schöner leichter Grat, Foto: A. Jentzsch

7. Seillänge

7. Seillänge, Super Finish an der Postlwand, Foto: A. Jentzsch

7. Seillänge

7. Seillänge, Schöne verschneidung, Foto: A. Jentzsch

7. Seillänge

7. Seillänge, Mit Blick in die panonische Tiefebene, Foto: A. Jentzsch

8. Seillänge

8. Seillänge, Wo geht's aufi?, Foto: A. Jentzsch

Kirnbauer Franz in der Schlüsselstelle (6).Sehr schöne Route,meist im 5- 6. Schwierigkeitsgrad

Kirnbauer Franz in der Schlüsselstelle (6).Sehr schöne Route,meist im 5- 6. Schwierigkeitsgrad, Foto: REITI (Reiterer Wolfgang)

Im Mittelteil .Genussklettern pur !!!!

Im Mittelteil .Genussklettern pur !!!!, Foto: REITI (Reiterer Wolfgang)

REITI hat  im oberen Teil leider die falsche Route erwischt.Im Vorstieg war aber SG 7 doch sehr herausfordernd.(grins)

REITI hat  im oberen Teil leider die falsche Route erwischt.Im Vorstieg war aber SG 7 doch sehr herausfordernd.(grins), Foto: KIRNI (Kirnbauer Franz)

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben