Bepi-Führe - Cigoladeturm (Zigoladeturm) Ostwand

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4
3+/4- obl.
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 150 m  /  500 Hm
2:00 Std.  /  4:50 Std.
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:50 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Gebirge:
Berg:
Zigoladeturm  (2482 m)
Charakter:

Interessante alpine Klettertour im III-IV Grad in überragender Landschaft des Rosengartens. Größtenteils ist der Fels sehr brüchig. Es herrschat absolute Helmpflicht. Wenn andere Seilschaften vorraus gehen, ist die Route nicht zu empfehlen! Solide Standplätze vorhanden. Einige wenige Schlaghaken und Sanduhren als Zwischensicherung.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Vom Einstieg rechts über Platte III+ in Verschneidung IV. Anschließend stufiger Fels mit Bewuchs. Rechts bleiben auf Platte IV. SU weisen den Weg bis zum ersten Standplatz (35 m). In der zweiten Seillänge (44 m) interessante Kaminverschneidung, mit Bandschlingen gut zu sichern III+ bis IV-. Nach dem Ausstieg aus dem Kamin rechts über leichten Riss zum Standplatz (SU) ca. 5 m. Anschließend folgt die Genussseillänge dieser Tour (30 m) entlang einer ausgesetzten Kante IV. Am Ende der SL durch Verschneidung zum nächsten Standplatz. Nun folgt der heikle Teil der Tour. Es geht über einen Grat mit sehr brüchigem Fels II bis III weiter nach oben. Vorsicht gilt beim Seilverlauf. Ein Standplatz am Vorgipfel kann aufgrund der Seilreibung Sinn machen (1 Bohrhaken). Anschließend folgt die Querung einer Scharte zum Hauptgipfel I, ebenfalls sehr brüchig.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

G. De Francesch & G. Dellantonio 1955

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

6

Klemmkeile: 

Grundsortiment

Friends: 

Grundsortiment

Ausrüstung:

Bandschlingen

Bemerkung zu den Versicherungen:

Solide Standplätze vorhanden. Einige Schlaghaken als Zwischensicherung. Zusätzlich ein Grundsortiment Klemmkeile, Friends und Bandschlingen absolut ausreichend. 

Zustieg zur Wand:

Von Vigo di Fassa mit dem Lift zur Ciampedie Hütte auf 1986 m. Von dort ist der Zigoladeturm Richtung Osten schon zu sehen. Weg Richtung Pra Martin und Zigoladepass bis rechts auf Sofion-Pass Richtung Ostwand des Zigoladeturms. Über Geröllfeld zum Einstieg (einzelner Bohrhaken). Zwischen dem Wanderweg und dem Einstieg sind es nur wenige Meter. Ein geübtes Auge sieht den Bohrhaken am Einstieg bereits vom Sofion-Pass aus. Mit Lift ca. 1 Std. 

Höhe Einstieg: 

2300 m

Abstieg:

Abstieg richtung Süden. Vom Gipfel 3 Mal abseilen (8 m, 20 m, 20 m) über gute Standplätze mit Bohrhaken. Am Fuß des Turms richtung Süden über Geröllfeld. Im Führer steht ein weiterer Abstieg durch die Rinne richtung Norden, allerdings scheint es dort einen Erdrutsch gegeben zu haben. Der Abstieg richtung Süden zurück auf den Zigoladepass war hingegen ok. Vom Gipfel zurück zum Lift etwa 1,5 Std.

Kartenmaterial:

Tabacco 06

Infostand: 

03.09.2020

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Brennerautobahn - Ausfahrt Klausen - Grödnertal - Sellajoch - Fassatal. In Vigo di Fassa zum Lift zur Ciampedie Hütte fahren. 

Talort / Höhe:

Vigo di Fassa  - 1382 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Ciampedie Hütte  - 1986 m

Bilder (4)

TOPO Zigoladeturm

TOPO Zigoladeturm

3. SL

3. SL, Blick Richtung Osten, Foto: Sven

Zustieg zur ausgesetzten Kante

Zustieg zur ausgesetzten Kante , Foto: Frauke

Abseilen

Abseilen, Blick vom Gipfel Richtung Süden, Foto: Frauke

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben