Zinnfiziert - Westliche Zinne

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 385 m  /  700 Hm
4:30 Std.  /  7:20 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:50 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Westliche Zinne  (2973 m)
Charakter:

Die Route „Zinnfiziert“ führt an der  Südseite der westlichen Zinne nach oben.  Die Schwierigkeit von VI+ wird in den 370 m nie überschritten und bewegt sich meist im Bereich vom V-VI Grad. Die Route verspricht einen schönen alpinen Aufstieg auf gutem Fels.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Hannes Pfeifhofer und Diddi Niederbrunner Oktober 2019 und Juli 2020

Seillänge: 

2 x 50 m

Expressschlingen: 

8

Klemmkeile: 
Ausrüstung:

Alpinkletterausrüstung, 50 m-Doppelseil, 8 Expresschlingen, Friends #0,4 #0,5 #0,75 #1

Zustieg zur Wand:

Vom obersten Parkplatz des Rifugio Auronzo den Steigspuren direkt unterhalb der Südflanke der Westlichen Zinne etwa einen halben Kilometer in die Schlucht zwischen Westlicher und Großer Zinne folgen. Nun die immer steiler und enger werdende Schlucht mühsam über Geröll in Richtung der Scharte zwischen Westlicher und Großer Zinne aufsteigen, wo der Normalweg auf die Westliche Zinne beginnt. Diesen für 100 Meter über die Rinne folgen, dann erreicht man einen kleinen Pfeiler. Hier beginnt die Route.  

Höhe Einstieg: 

2630 m

Abstieg:

Über den Normalweg der Westlichen Zinne absteigen. Oberhalb des Ringbands wird der Aufstiegsweg durch Abseilen deutlich abgekürzt (siehe Topo, 50 m-Doppelseil erforderlich).

Kartenmaterial:

Tabacco-Karte Nr. 10, "Sextener Dolomiten", 1:25000

Infostand: 

09.07.2020

Autor: 

Hannes Pfeifhofer

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Norden: Über Lienz oder Brixen nach Toblach. Dort nach Süden abbiegen und auf der SS 51 nach Schluderbach. Weiter auf der SS 48b bis zum Ortsbeginn von Misurina. Auf der Drei-Zinnen-Straße bis zum Parkplatz des Rifugio Auronzo fahren (mautpflichtig). Von Süden: Über Vittorio-Veneto nach Cortina d’Ampezzo und weiter über den Passo Tre Croci bis zum Ortsende von Misurina. Weiter siehe oben. Öffis: Mit der Bahn nach Toblach und weiter mit dem Bus direkt zum Rifugio Auronzo.

Talort / Höhe:

Misurina  - 1756 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Oberster Parkplatz Rifugio Auronzo  - 2320 m

Bilder (4)

Übersicht Zinnfiziert Westliche Zinne unten (c) Hannes Pfeifhofer

Übersicht Zinnfiziert Westliche Zinne unten (c) Hannes Pfeifhofer

Übersicht Zinnfiziert Westliche Zinne oben (c) Hannes Pfeifhofer

Übersicht Zinnfiziert Westliche Zinne oben (c) Hannes Pfeifhofer

In der Route Zinnfiziert (c) Hannes Pfeifhofer

In der Route Zinnfiziert (c) Hannes Pfeifhofer

In der Route Zinnfiziert (c) Hannes Pfeifhofer

In der Route Zinnfiziert (c) Hannes Pfeifhofer

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben