Bürgeralm - Klettersteig mit Arenavariante

Klettersteig
Schwer
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit F
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 90 Hm  /  140 Hm
1:10 Std.  /  1:30 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:10 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Ranstein  (1555 m)
Charakter:

Klettersteige sind derzeit im Trend und zahlreiche Skigebiete versuchen mit dem Bau neuer Steiganlagen den Sommerliftbetrieb anzukurbeln. Auf der Bürgeralm wurde eine kleine Steiganlage an im Wald verstreuten Felsblöcken gebaut - gesamt eher unspektakulär und wenig eindrucksvoll. Doch die Initiatoren haben ein Mittel gefunden, aus dem Steiglein einen potentiellen Publikumsmagneten zu machen - eine Variante mit ca. 10-15 Meter Höhenunterschied ist derzeit vielleicht einer der schwerste Klettersteige der Welt. Über die Sinnhaftigkeit dieser Extremstvariante wird noch heftig diskutiert werden, da diese im Grunde für die meisten Klettersteiggeher uninteressant oder wie es auf der Tafel steht sogar "lebensgefährlich" ist.

Video Arena-Variante 

Genaue Routenbeschreibung:

Um den Einstiegsturm herum queren (B) und ins Gehgelände absteigen (B). Es folgt der kurze Lärchenturm (A bis B) und weiteres Gehgelände. Um eine Kante herum (A) in die Dachlquerung (B bis C). Nach dem ersten Notausstieg (Gehgelände) wird der Dobelfelsen gequert (B bis B/C). Auf einen kurzen Abstieg folgen eine Zwei-Seil-Brücke (B) und der zweite Notausstieg (B/C). Über eine Querung (B bis B/C) und einen kurzen Aufschwung (C) wird in die Arena eingestiegen. Rechtshaltend quert (B/C) man in die Arenavariante. Stark überhängend geht es am locker gespannten Stahlseil nach oben (zuerst D/E, dann E/F). In der Schlüsselstelle (F) sind die Umhängpunkte besonders weit auseinander. Das letzte Stück zum Normalweg ist nicht mehr ganz so überhängend (E). Der Normalweg (C bis D) umgeht den Überhang oben. Der gemeinsame Weiterweg (zuerst C, dann A/B) führt absteigend zur wackligen Nepal-Brücke (B). Um den Seilbahnfelsen (B bis B/C) herum erreicht man die Schlussdiagonale (meist C, zuletzt B). Nach einem weiteren Notausstieg (A) folgt die Gipfelwand (C bis C/D).

Erhalter:

Gemeinde Aflenz

Ausrüstung:

Klettersteigset und Helm, für Arenavariante unbedingt Sicherungsseil (20 m)

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut abgesichert. Für die Arenavariante ist Seilsicherung nötig - siehe auch Bemerkung.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Eine Stelle D, meist um B/C, oft auch leichter.
Arenavariante F (ohne Rasten im Klettersteig-Set vielleicht sogar F/G) - die schwere Arenavariante muss man aber nicht klettern!

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz in südlicher Richtung über die Bürgeralm zum Alpengasthof Schönleitenblick. Hier leicht rechts halten (wenn man von der Sesselliftbergstation kommt beim Ghf. links) und nach 100 m in einem Graben links auf den Wanderweg Richtung Aflenz abzweigen. Nach etwa 20 m zweigt links der Zustiegsweg ab über den man in Kürze den Klettersteig erreicht. Einstiegskoordinaten: N47.56746 E15.22761

Höhe Einstieg: 

1500 m

Abstieg:

Vom Ausstieg in Kürze zum Gipfelkreuz des Ransteins aufsteigen und linkshaltend zurück auf die Bürgeralm.

Kartenmaterial:

BEV ÖK 102 Aflenz, 1:50.000
Kompass WK 212 Hochschwab, 1:50.000, ISBN: 3-85491-563-2
Freytag & Berndt WK 041 Hochschwab, 1:50.000, ISBN: 3-85084-780-3

Bemerkungen:

Achtung: Die Arenavariante stellt an Schwierigkeit alles bisher auf Klettersteigen dagewesene in den Schatten. Wer nicht mindestens den 7. Schwierigkeitsgrad klettert bzw. sich auf E-Klettersteigen wirklich spielt, sollte die Finger davon lassen. Für die Begehung der Variante ist eine Seilsicherung von oben Pflicht!

Infostand: 

19.06.2009

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der S6 bis zur Ausfahrt Kapfenberg. Weiter auf der B20 nach Aflenz Kurort. Im Ort den Wegweisern zur Sesselbahn Bürgeralm folgen. Entweder dort parken und mit der Sesselbahn auffahren oder links auf die staubige Mautstraße abbiegen. Parkplatzkoordinaten: N47.57170 E15.22727

Mit Öffis: Mit der Bahn nach Kapfenberg oder Bruck an der Mur. Von dort mit dem Linienbus bis Aflenz Ortsmitte.

Talort / Höhe:

Aflenz Kurort  - 763 m

Bilder (22)

Übersicht

Übersicht, Der Bürgeralm-Klettersteig, strichliert die kurze Arenavariante., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Zustieg

Zustieg, Beim Zustieg auf der Bürgeralm, Foto: Dieter Wissekal

Leichter Teil

Leichter Teil, Im leichten Teil am Beginn des Bürgeralm-Klettersteiges., Foto: Dieter Wissekal

Meist wird gequert...

Meist wird gequert..., In einer der Querungen zu Beginn., Foto: Dieter Wissekal

Dachlquerung

Dachlquerung, In der Dachlquerung (C)., Foto: Dieter Wissekal

Zweiseilbrücke

Zweiseilbrücke, Auf der ersten Seilbrücke vor der Arenawand., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Arenawand

Arenawand, Am Beginn der Arenawand, noch vor der Abzweigung zur Arenavariante., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Arenawand - Normalvariante

Arenawand - Normalvariante, Der normale Weg durch die Arenawand (eine kurze Stelle D, meist um C)., Foto: Dieter Wissekal

Arenavariante

Arenavariante, Unterer Teil des Überhanges., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Arenavariante

Arenavariante, Der Kampf am lockeren Stahlseil..., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Arenavariante - Fledermaustechnik

Arenavariante - Fledermaustechnik, Rasten wie die Fledermäuse mit einem Fuß oben in der Verankerung eingehängt., Foto: Dieter Wissekal

Arenavariante

Arenavariante, Fledermausstellung (Rastposition) vor der Schlüsselstelle., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Arenavariante

Arenavariante, Beginn der Schlüsselpassage., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Arenavariante Schlüsselstelle

Arenavariante Schlüsselstelle, Bei dem etwas längeren Abstand im oberen Teil ist die F-Stelle., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Arenavariante

Arenavariante, Die letzten Meter der schweren Arenavariante, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Nepalbrücke

Nepalbrücke, Auf der zweiten, etwas wackeligen Seilbrücke., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Schlusswand

Schlusswand, In der steilen Schlusswand., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Auf der Aussichtskanzel

Auf der Aussichtskanzel, Beim Steigende auf der hölzernen Aussichtskanzel, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

The Arena

The Arena , Foto: Gyula Farkas

The first bridge

The first bridge , Foto: Gyula Farkas

The second bridge

The second bridge , Foto: Gyula Farkas

Beautiful sunset from Bürgeralm

Beautiful sunset from Bürgeralm , Foto: Gyula Farkas

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.