Fernau - Klettersteig

Klettersteig
Schwer
(3)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 190 Hm  /  350 Hm
1:20 Std.  /  2:15 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungOst
AusrichtungOst
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:45 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Egesengrat  (2631 m)
Charakter:

Klassisch, schöner Seilbahnklettersteig, um das Sommergeschäft anzukurbeln. Sehr luftig und ausgesetzt turnt man am Ostpfeiler des Egesengrats hinauf. Das kristalline Gestein glänzt in der wärmenden Sonne und beim Abstieg wartet ein kleiner Bergsee um zu relaxen.

Genaue Routenbeschreibung:

Das durchgehende Stahlseil weist den Weg, an den steilen Stellen sind die Klammern und Trittbügel meist an der richtigen Stelle. Der Steig sollte nur mit kompl. Klettersteigausrüstung oder besser mit Seilsicherung gemacht werden.

Ausrüstung:

Kompl. Klettersteigausrüstung, Helm und unbedingt Sicherungsseil für schwächere Geher und Kinder. Klettersteighandschuhe sind von Vorteil!

Bemerkung zu den Versicherungen:

Teilweise recht große Abstände zwischen den Fixpunkten! Nicht bei Nässe begehen (erdige Stellen). Für den Abstieg ist Orientierungssinn nötig.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Sehr schwerer Sportklettersteig D, meist aber um C und B. Für Kinder, wenn überhaupt, NUR mit Seilsicherung zu empfehlen.

Zustieg zur Wand:

Von der Mittelstation zur Dresdner Hütte aufsteigen und nördlich der Hütte den roten Markierungen zum Einstieg (bei Tafel) an der Ostkante folgen. Die Dresdner Hütte ist auch in gut 1,5 Stunden vom Tal aus zu erreichen (Weg direkt unter der Seilbahn).

Höhe Einstieg: 

2340 m

Abstieg:

Vom Gipfel folgt man westlich dem Grat und steigt dann auf Steigspuren zu einem kleinen Bergsee ab, von diesem zurück zur Dresdner Hütte. Für den Abstieg ins Tal empfiehlt sich der Weg durch die Wilde Grube (vom Grat in westlicher Richtung absteigen), aber auch dort wurden Skipisten in den Berg gesprengt. Wer etwas mehr Zeit hat, wählt den landschaftlich eindrucksvollen Weg über den Mutterberg See und gelangt so wieder ins Tal.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

AV-Karte 31/1, Stubaier Alpen - Hochstubai
BEV ÖK, 147, Axam und ÖK 174, Timmelsjoch
Kompass WK 83, Stubaier Alpen
Freytag & Berndt WK 241, Innsbruck - Stubai - Sellrain - Brenner

Bemerkungen:

Der Steig wird an schönen Wochenenden stark frequentiert, es ist auch mit "Staus" durch Kurse zu rechnen. Es gibt im Hüttenbereich einen Übungsklettersteig (wer den nicht packt, sollte besser nicht zum Egesengrat hinüber gehen....). Für Abenteuerlustige gibt es noch eine "Klettersteig-Hängebrücke", in Blickrichtung Tal von der Hütte aus gut zu sehen. Gut abgesicherte Kletterrouten sind links vom Klettersteig zu finden.

Infostand: 

13.08.2016

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Brennerautobahn bis zur Abfahrt Stubaital und im Stubaital bis nach Neustift - ab hier weiter bis zur Mutterbergalm. Auto bei der Talstation der Stubaier Bergbahnen abstellen und mit den Stubaier Bergbahnen zur Station Fernau auffahren.

Mit Öffis: Mit der Bahn bis Innsbruck Hbf. oder Fulpmes und weiter mit dem Linienbus (Linie 590) bis Neustift im Stubaital Mutterbergalm.

Talort / Höhe:

Neustift im Stubaital  - 993 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Mittelstation Fernau  - 2294 m

Bilder (33)

Übersicht

Übersicht, Gelbe Linie zeigt den Steigverlauf - die roten Linien sind Sportkletterrouten neben dem Steig, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Zustieg

Zustieg, Am Zustieg zum Fernau-Klettersteig, Foto: Dieter Wissekal

Einstieg

Einstieg, Dehnungsübungen beim Einstieg, Foto: Dieter Wissekal

Einstieg

Einstieg, Im Einstieg (B), links daneben die kurzen Übungsklettersteige, Foto: Dieter Wissekal

Grat

Grat, Am Grat (B/C), Foto: Dieter Wissekal

Grat

Grat, Am Grat (B/C), Foto: Dieter Wissekal

Wandstelle

Wandstelle, Wandstelle nach dem Absatz im ersten Drittel, Foto: Dieter Wissekal

Luftige Querung

Luftige Querung, Die luftige Querung (D) ist die erste Schlüsselstelle, Foto: Dieter Wissekal

Platte

Platte, Eine Plattenstelle (C) im Mittelteil, im Hintergrund die 3332 m hohe Schaufelspitze, Foto: Dieter Wissekal

Steiler Spalt

Steiler Spalt, Der steile Spalt (D) ist die zweite Schlüsselstelle., Foto: Dieter Wissekal

Grat

Grat, Am Grat (B) nach dem Steigbuch, Foto: Dieter Wissekal

Grat

Grat, Am Grat (B) im letzten Drittel, Foto: Dieter Wissekal

Ausstieg

Ausstieg, Im Ausstieg (B), Foto: Dieter Wissekal

Egesengrat

Egesengrat, Am 2631 m hohen Gipfel des Egesengrats, Foto: Dieter Wissekal

So besser nicht

So besser nicht, Eine Gruppe mit viel zu geringem Sicherheitsabstand, Foto: Dieter Wissekal

Übungsklettersteig

Übungsklettersteig, Der Übungsklettersteig links von der Hauptwand., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Foto: Peppi

Foto: Matze

Ganz schön steil! Und das fast den ganzen Steig!

Ganz schön steil! Und das fast den ganzen Steig!, Foto: Matze

Schwindelfreiheit und Armkraft sind am ganzen Steig gefragt!

Schwindelfreiheit und Armkraft sind am ganzen Steig gefragt!, Foto: Matze

Foto: Stahli

Foto: Stahli

Foto: Stahli

Ausgesetzt

Ausgesetzt, wer nicht schwindelfrei ist, soll es besser lassen. Luftig ist dieser Steig "durch die Bank", Foto: Christian

Durchstieg

Durchstieg, Hier muß man den Rucksack schon mal abnehmen. Der Spalt ist ziemlich eng.

Aufwärts

Aufwärts, Senkrecht nach oben gehts es nach einer Querung

Fernauer KLettersteig 10.09.2011

Fernauer KLettersteig 10.09.2011, Maria und Simon im Element, Foto: Lanza Simon

Fernauer Klettersteig 10.09.2011

Fernauer Klettersteig 10.09.2011, Maria im Spalt ;-), Foto: Lanza Simon

Fernauer Klettersteig 10.09.2011

Fernauer Klettersteig 10.09.2011, Jetzt geht's aufi!, Foto: Lanza Simon

Fernauer Klettersteig 10.09.2011

Fernauer Klettersteig 10.09.2011, ...weiter auf der Kantn!, Foto: Lanza Simon

Fernauer Klettersteig 10.09.2011

Fernauer Klettersteig 10.09.2011, ...endlich die Querung!, Foto: Lanza Simon

Fernauer Klettersteig 10.09.2011

Fernauer Klettersteig 10.09.2011, just enjoy the view!!!, Foto: Lanza Simon

Steile Querung

Steile Querung, In der steilen Querung in Wandmitte., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.