Ferrata dei Laghi

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit B/C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 160 Hm  /  550 Hm
0:45 Min.  /  2:30 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungNordostOstWestNordwest
AusrichtungNordost, Ost, West, Nordwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Castel del Bombasel  (2535 m)
Charakter:

Der Laghi di Bombasel ist ein Bergsee in fast schon kitschiger Berglandschaft – am Nordostgrat des genau dahinter liegenden Castel del Bombasel führt eine perfekte Einsteigerferrata hinauf. Der Klettersteig hat nur wenig steile Passagen und so kann man die schöne Landschaft mit den vielen Bergseen beim Aufstieg genussvoll aufsaugen. Trotz der Nähe zum Skigebiet Alpe Cermis sieht man beim Aufstieg auf dem Klettersteig nichts von störenden Liftanlagen! Gerade für Einsteiger und Familien ist der Bomasel Vertigo eine tolle Sache – es lohnt sich im Sommerurlaub auf jeden Fall einen Abstecher nach Cavalese zu machen.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Es gibt nur wenige steilere Stufen in der Ferrata (bis B/C), meist bewegt man sich so um A bis B.

Kinderfreundlich: 

Ja

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut mit Stahlseil und extrem vielen Ankern versichert, bei kaum einem anderen Klettersteig muss man so oft umhängen.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

B/C - wenn man an der kurzen Steilstufe (siehe Topo) den geschlagenen Tritt nicht findet evtl. C, sonst meist leichter.

Zustieg zur Wand:

Von der Bergstation Paion del Cermis folgt man dem Weg kurz bergab, hinter einer großen Skihütte zweigt der Weg durch eine absteigende Felsgasse zum Laghi di Bombasel (2268 m) ab. Vom Bergsee steigt man kurz in die Forcella del Macaco (2278 m) auf. Von dort folgt man dem anfangs flachen Nordostgrat bis zum Einstieg der Ferrata auf ca. 2380 m.

Höhe Einstieg: 

2380 m

Abstieg:

Vom Gipfel steigt man auf dem sog. Bombasel Highway – das ist der Nordwestgrat, der an den steileren Passagen mit Stahlseil versichert wurde ab. Bei einem markanten Stein kann man wieder zum Laghi di Bombasel absteigen und auf dem schon bekannten Zustiegsweg zurück zum Sessellift gehen. Eindrucksvoller ist aber der Weg hinüber zum Cimon del to Della Trappola (2401 m), so hat man mit nur 15 Minuten Umweg gleich noch einen zweiten Gipfel gemacht. Von dort steigt man wieder zurück zur Bergbahn ab.

Kartenmaterial:

Kompass WK 618 Val di Fiemme - Fleimstal - Catena dei Lagorai, 1:25.000

Bemerkungen:

Für Einsteiger, geschickte und klettersteigerfahrene Kinder (mit Sicherungsseil) und Jugendliche durchaus geeignet.

Bei Nässe ist der teilweise mit Flechten überzogene Fels unangenehm.

Infostand: 

08.09.2018

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der Brennerautobahn bis nach Bozen Nord, dann weiter in Richtung Karapass. Nach Birchbruck zweigt man aber in Richtung Cavalese ab. Entweder im Ort zur Seilbahn oder unten im Tal zur Station Fondovalle und dort parken. Alternativ von Canazei (Dolomiten) oder von Auer (Etschtal) nach Cavalese.

Öffis: Mit der Bahn nach Auer und mit dem Bus nach Cavalese.

Talort / Höhe:

Cavalese  - 1000 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bergstation Paion del Cermis  - 2229 m

Bilder (13)

Der Routenverlauf am Castel del Bombasel - links (rot) der Aufstieg und rechts (blau) der Abstieg.

Der Routenverlauf am Castel del Bombasel - links (rot) der Aufstieg und rechts (blau) der Abstieg.

Auf dem Weg zur Talstation der Bergbahn.

Auf dem Weg zur Talstation der Bergbahn.

Beim Aufstieg zur Forcella Macaco.

Beim Aufstieg zur Forcella Macaco.

Blick hinunter zur Forcella Macaco

Blick hinunter zur Forcella Macaco

Auf dem leichten Grat.

Auf dem leichten Grat.

Immer den schönen Bergsee im Rücken.

Immer den schönen Bergsee im Rücken.

Eine der kurzen, steilen Stufen (Schlüsselstelle B/C, wenn man den Tritt übersieht C).

Eine der kurzen, steilen Stufen (Schlüsselstelle B/C, wenn man den Tritt übersieht C).

Blick hinunter auf den Bergsee.

Blick hinunter auf den Bergsee.

Auf dem Grat beim Aufstieg.

Auf dem Grat beim Aufstieg.

Auf dem Gipfel des Castel del Bombasel, 2535 m.

Auf dem Gipfel des Castel del Bombasel, 2535 m.

Beim Abstiegsklettersteig - Bombasel Highway.

Beim Abstiegsklettersteig - Bombasel Highway.

Beim Abstieg auf dem Bombasel Highway.

Beim Abstieg auf dem Bombasel Highway.

Steile Passage auf dem Bombasel Highway.

Steile Passage auf dem Bombasel Highway.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.