Hochturm Nordflanke

Klettersteig
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
SchwierigkeitA/B / 1
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit400 Hm / 1075 Hm
1:00 Std. / 7:30 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit2:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit4:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Hochturm / Koschuta (2087 m)
Charakter:

Der Hochturm/Veliki Vrh ist der westlichste Pfeiler der Koschuta und ist Teil der Grenze zwischen Österreich und Slowenien, nahe am Loibl Pass. Man kann auf markierten Wegen einerseits von Österreich durch den Hajnzgraben oder von Slowenien von Sv. Ana aus aufsteigen. Die letztere Variante wird hier beschrieben.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz der Markierung zur Korosica Hütte (nicht bewirtschaftet) folgen und weiter zum Hajnzsattel, dann rechts zum Steig.

Abstieg:

Wie Aufstieg

Kartenmaterial:

ÖK 211 Windisch Bleiberg

Bemerkungen:

Kurzer einfacher aber brüchiger Steig mit Seilen und Stiften gesichert (ca 150m) danach Schrofen und leichte Kraxelei I


Achtung im Frühjahr – Schneefelder die Pickel und Steigeisen notwendig machen können.

Infostand: 

08.09.2006

Autor: 

Kurt Schöpflin

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Österreich kommend den Loibl Pass passieren, nach der Slowenischen Grenzstation in der ersten Serpentine parken (weiterer Parkplatz am Beginn der Forststraße)

Bilder (9)

Übersicht Hochturm Nordflanke

Übersicht Hochturm Nordflanke,Rot = versichert, Gelb = nicht versichert,Foto: Kurt Schöpflin

Einstieg

Einstieg,Foto: Kurt Schöpflin

Über der A Stelle

Über der A Stelle,Hier ist es sehr brüchig.,Foto: Kurt Schöpflin

Koschuta

Koschuta,Vom Gipfel aus gesehen,Foto: Kurt Schöpflin

Gipfel

Gipfel,Foto: Kurt Schöpflin

Beim Abstieg

Beim Abstieg,Foto: Kurt Schöpflin

A Passage

A Passage,Foto: Kurt Schöpflin

Oberer Teil

Oberer Teil,Foto: Kurt Schöpflin

Gipfelstock Hochturm

Gipfelstock Hochturm,Foto: Kurt Schöpflin

Kommentare (0)

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.