Höhenglücksteig

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 100 Hm  /  200 Hm
1:30 Std.  /  2:30 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Mittagfels  (588 m)
Charakter:

Der Klassiker unter den Ganzjahresklettersteigen, total im Wald der Hersbrucker Alb versteckt. Auf dem Schotterparkplatz zweifelt man noch, ob an diesem Tag wirklich ein großes Klettersteigabenteuer auf dem Programm stehen wird, aber spätestens an der sog. "Wittmann-Schikane" (D/E) wird man eines besseren belehrt. Die Tour ist ideal, um sich auf die Klettersteigsaison einzustimmen, wenn man die schwierigen Passagen nicht klettert, ist der Klettersteig als mittelschwer (C) einzustufen. Gerade wenn die Pflanzen zu sprießen beginnen taucht man in ein Meer von zarten grünen Blättern ein. Vor dem eigentlichen Haupklettersteig ist die "Via Ferrate Bambini", ein auch gut für Kinder geeigneter Trainingsklettersteig gebaut worden.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Der Steig ist mit roten Punkten markiert.

Teil 1: Neben der Einstiegsvariante "Knackiger Herzog" (E, kann man umgehen) liegt die Schwierigkeit an einer Ecknische (C/D) nach der Holzbrücke und kurze Wandstellen (C/D) nach der Wittmann-Schikane. Die Wittmann-Schikane (D/E) und die zwei Wandpassagen danach (C/D) kann man umgehen.

Teil 2: Eigentlich leichter als der Teil 1, in der Höhle kurze Kletterpassagen 2 (bei Nässe heikel!), die Wand mit der Höhle kann man umgehen.

Teil 3: Der Einstiegsbauch ist für kleine Personen evtl. sogar D/E, das Hauptproblem ist aber die Ausdauerkraft wegen der anhaltenden Schwierigkeiten.

Kinderfreundlich: 

Ja

Erhalter:

DAV Sektion Noris

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung

Bemerkung zu den Versicherungen:

Gut mit Stahlseil und Trittstiften abgesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Teil 1: C/D (Var. D/E), Teil 2: C und Teil 3: D

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz in östlicher Richtung dem Feldweg zum Wald folgen, im Wald erreicht man den Bambini Klettersteig, links davon ist der Einstieg in einer unscheinbaren Felsenrinne. Vom Parkplatz in östlicher Richtung dem Feldweg zum Wald folgen, im Wald erreicht man den Bambini Klettersteig, links davon ist der Einstieg in einer unscheinbaren Felsenrinne.

Zugang von Hirschbach: Vom Wanderparkplatz (in der Nähe vom Gasthof “Goldener Hirsch” auf dem grün markierten Weg zum Prellstein (den Hinweistafeln Höhenglücksteig folgen). Dann auf dem Waldweg nach rechts, vorbei an der Bergwachthütte (siehe Topo) in einem Linksbogen zum Einstieg.

Höhe Einstieg: 

570 m

Abstieg:

Vom Ende der Tour entlang des mit schwarzen Pfeilen markierten Weges zurück zum Einstieg des Bambini Klettersteiges und auf dem Forstweg weiter zum Parkplatz.

Bemerkungen:

Bei Nässe und im Winter ist der Steig heikel.

Am Einstieg gibt es die Ferrate Bambini (Kinderklettersteig).

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Nürnberg nach Hersbruck, von dort fährt man in Richtung Pegnitz. Nach dem Ort Hohenstadt rechts ab in Richtung Hirschbach. In Fischbrunn zweigt man nach Hegendorf ab, östlich vom Ort ist ein großer Parkplatz. Man kann auch alternativ von Hirschbach (Parkplatz in der Nähe vom Gasthof “Goldener Hirsch”) aus zum Einstieg gehen.

Öffis: Mit der Bahn bis Pommelsbrunn/Hohenstadt und weiter mit dem Bus bis Hegendorf oder Hirschbach.

Talort / Höhe:

Hersbruck  - 339 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz östlich von Hegendorf  - 475 m

Bilder (39)

Übersicht Höhenglücksteig - man sieht die Felsen kaum im Wald.

Übersicht Höhenglücksteig - man sieht die Felsen kaum im Wald.

Beim Zustieg vom Parkplatz bei Hegendorf

Beim Zustieg vom Parkplatz bei Hegendorf

Der Zustiegsweg ist vorbildlich markiert.

Der Zustiegsweg ist vorbildlich markiert.

Der Einstieg - ein Kamin ohne Seil nur mit wenigen Eisenstiften (den kann man aber leicht umgehen).

Der Einstieg - ein Kamin ohne Seil nur mit wenigen Eisenstiften (den kann man aber leicht umgehen).

Im ersten Teil, nach dem Gehstück.

Im ersten Teil, nach dem Gehstück.

Für sportliche Kinder ist der erste Teil kein großes Problem

Für sportliche Kinder ist der erste Teil kein großes Problem

Im ersten Teil des Höhenglücksteiges

Im ersten Teil des Höhenglücksteiges

An einer der vielen Kanten

An einer der vielen Kanten

Man klettert immer oberhalb der Baumwipfel.

Man klettert immer oberhalb der Baumwipfel.

Auf dem sog. Hollederer Brückl

Auf dem sog. Hollederer Brückl

Die schwerste Stelle von Teil 1 - eine etwas glatte Ecknische.

Die schwerste Stelle von Teil 1 - eine etwas glatte Ecknische.

Der Einstieg in die sog. Wittmann Schikane (D/E), die kann man aber auch gut umgehen.

Der Einstieg in die sog. Wittmann Schikane (D/E), die kann man aber auch gut umgehen.

Die schwerste Stelle der Wittmann Schikane (man muss abklettern).

Die schwerste Stelle der Wittmann Schikane (man muss abklettern).

Das Ende der kurzen Wittmann Schikane

Das Ende der kurzen Wittmann Schikane

Unterwegs in Teil 2

Unterwegs in Teil 2

Die Passage beim sog. Petrus-Brettl

Die Passage beim sog. Petrus-Brettl

In der Höhlenvariante am Ende von Teil 2 - bei Nässe besser Kinder ans Seil nehmen.

In der Höhlenvariante am Ende von Teil 2 - bei Nässe besser Kinder ans Seil nehmen.

Der Einstieg in den schweren Teil 3

Der Einstieg in den schweren Teil 3

Eine lange, glatte Querung muss gemacht werden.

Eine lange, glatte Querung muss gemacht werden.

Kurz vor dem Ausstieg.

Kurz vor dem Ausstieg.

Die letzten Meter von Teil 3

Die letzten Meter von Teil 3

9/2013

9/2013

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Hohenglucksteig

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.