Klettersteig La Resgia

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 460 Hm  /  370 Hm
3:30 Std.  /  5:00 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:15 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Alp Languard  (2325 m)
Charakter:

Erst nach zwei Projektanläufen und fast fünf Jahre nach dem ersten Bewilligungsansuchen konnte der Klettersteig neben dem Languard-Wasserfall am 4. Juli 2009 eröffnet werden (der obere Teil wurde später dazugebaut). Zu heikel war die Umweltsituation mit dem Jagdbanngebiet, wo in der steilen Wand 34 verschiedene Vogelarten nisten. Letztlich wurde ein Kompromiss fi xiert: Vom 1. Juli bis 31. Oktober dürfen die Ferratisten in der Südwestwand schwitzen und in der kühleren Jahreszeit gehört die gesamte Wand dem Federvieh zum Nisten. Der gut 550 m lange Eisenweg hat Sportklettersteigcharakter und ist durch die Action-Elemente und die geschickte Einbettung in die Wand über Platten, Kanten und Überhänge auch sehr abwechslungsreich. Laut dem Prospekt von Pontresina Tourismus eine Ferrata für Berggenießer, Eventgruppen, Familien, Bergsportanbieter, Bergführer mit Gästen - am wohlsten wird sich aber wahrscheinlich doch der ambitionierte Klettersteiggeher fühlen.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo: Am Einstieg bei einer Tafel ist eine kleine Übungsvariante mit einer Funleiter (B/C). Die Route führt einige Meter über leichte Platten (A und B) bis zum ersten steilen Aufschwung, den man mit einer senkrechten 3-Meter-Leiter (B) überwindet. Danach gleich steil und glatt (B/C) hinauf zu einem Band, dem man unschwierig (A) nach rechts zur 3-Seilbrücke (B) folgt. Die führt zum Adlerhorst, einer steilen Wand (C/D und C; kann man links umgehen) und zur Rastbank. Weiter über schöne Platten (A/B) nach rechts unter eine Wand, der man nach rechts bis zum „Spinnennetz“ folgt. Nach dem großmaschigen Netz (C/D) gelangt man rechts ansteigend (A/B) zur „Schwarzen Platte“ (B). Es wechseln Platten und steile Wandaufschwünge ab (max. C), bis man den Ausstieg nahe des Röntgenwegs auf einer Höhe von 2198 m erreicht. Man folgt der Markierung weiter in Richtung Alp Languard, zweigt auf der Höhe einer Hütte rechts ab und gelangt zum Teil 2. Eine Querung führt zu einer steilen Kante (C), danach über einen Balken und eine abfallende Querung (A und A/B) zur Schlusswand. Nach einer kurzen steilen Passage (C) erreicht man eine 3-Seil-Brücke (B) und klettert danach das Finale (C/D) bis zum Ausstieg auf einer Bergwiese.

Ausrüstung:

Kompl. Klettersteigausrüstung und Helm, für Schwächere Sicherungsseil.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Stellen C/D, oft C und B, selten leichter.

Zustieg zur Wand:

Auf der anderen Straßenseite führt ein markierter und beschilderter Pfad hinauf zum Einstieg.

Abstieg:

Vom Ausstieg links auf dem markierten Röntgenweg zur Alp Languard absteigen, wo sich ein Restaurant und die Bergstation der Sesselbahn befi nden. Von dort mit dem Sessellift zurück nach Pontresina und durch den Ort zum Parkplatz (Fußabstieg ist natürlich auch möglich; ca. 1 Stunde bis nach Pontresina).

Kartenmaterial:

Swisstopo 1257 St. Moritz; 268 T Julierpass

Bemerkungen:

Der Steig ist vom 1. Novermber bis 30. Juni gesperrt und die Begehung ist zu dieser Zeit auch verboten. Der Steig hat keinen Notausstieg. Konditionsstarke Geher können von der Alp Languard noch auf den Piz Languard (3262 m) wandern (1000 Hm, 3 Std. hinauf und 2 Std. hinunter).

Tipp: Der Steig läßt sich gut auf dem Weg zu den Piz Trovat I und Piz Trovat II Steigen mitnehmen!

Infostand: 

20.06.2013

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von St. Moritz Richtung Bernina-Pass und am Ortsausgang von Pontresina rechts auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz bei einem Gemeindewerkhof/Seiler AG parken.

Öffis: Mit der Bahn von St. Moritz nach Pontresina, Station Surovas und in 10 Min. zu Fuß oder mit dem Postauto bis zur Station Pontresina/Palü in unmittelbarer Nähe. 

Talort / Höhe:

Pontresina  - 1805 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz Resgia - Gemeindewerkhof/Seiler AG  - 1827 m

Bilder (10)

Übersicht Klettersteig La Resgia - unterer und oberer Teil.

Übersicht Klettersteig La Resgia - unterer und oberer Teil.

Der Wegweiser zum Klettersteig La Resgia.

Der Wegweiser zum Klettersteig La Resgia.

Auf der kurzen Seilbrücke vor dem Adlerhorst - Klettersteig La Resgia

Auf der kurzen Seilbrücke vor dem Adlerhorst - Klettersteig La Resgia

Die steile Kante beim Adlerhorst - kann man links auch umgehen - Klettersteig La Resgia.

Die steile Kante beim Adlerhorst - kann man links auch umgehen - Klettersteig La Resgia.

Patte iauf dem Weg zum Netz - Klettersteig La Resgia

Patte iauf dem Weg zum Netz - Klettersteig La Resgia

Im großartigen Spinnennetz - Klettersteig La Resgia

Im großartigen Spinnennetz - Klettersteig La Resgia

Platte am Ende von Teil 1 - Klettersteig La Resgia.

Platte am Ende von Teil 1 - Klettersteig La Resgia.

Der Beginn von Teil 2 - Klettersteig La Resgia.

Der Beginn von Teil 2 - Klettersteig La Resgia.

Eine Kante im oberen Teil (Teil 2) der Ferrata - Klettersteig La Resgia

Eine Kante im oberen Teil (Teil 2) der Ferrata - Klettersteig La Resgia

Beim Ausstieg - hinten der Piz Bernina und rechts der Biancograt - Klettersteig La Resgia

Beim Ausstieg - hinten der Piz Bernina und rechts der Biancograt - Klettersteig La Resgia

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.