Klettersteig Stuibenfall - Ötztal

Klettersteig
Mittel
(5)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 300 Hm  /  380 Hm
1:15 Std.  /  2:20 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:25 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:40 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Narrenkogel  (2309 m)
Charakter:

Sehr schöner und vor allem nicht allzu schwieriger Klettersteig im unmittelbaren Nahbereich des imposanten Stuibenfalles. Der Steig ist sehr gut angelegt und mit sehr vielen Klammern ausgerüstet. Nach dem etwas eigenwilligen unteren Teil folgt oben das fantastische Finale direkt am Wasserfall. Der krönende Abschluss ist eine Seilbrücke, bei der man bei der Abbruchkante den Wasserlauf quert. Großes Lob an die Erbauer: Hier wurde sehr gute Arbeit geleistet!

Genaue Routenbeschreibung:

Beim einen dicken Baum auf dem Schotterplatz über die Seilbrücke (A/B) und auf der anderen Bachseite den Steigspuren folgen. Man gelangt zu einer erdigen Rampe (A) und quert (B, dann A) zu einer kurzen Stufe (A/B). Über Blockgelände (A) zu einer weiteren Wandstufe (B), nach dieser wieder leichter (A) bis zum Ende des Stahlseils. Auf einem Pfad gelangt man zum Beginn des zweiten Abschnittes. Eine glatte, meist feuchte Platte (A) führt zu einer Querung (A/B). Nach dieser steiler (B/C) hinauf bis man nach einem kurzen Überhang (C) wieder ein Querband (B) erreicht. Ein weiterer kurzer Bauch (C) führt zur letzten langen Querung (A/B), die einen an den Rand der herabstürzenden Fluten führt. Dort steil (B) aufwärts und an einer Art Kante (B/C) zur Plattform hinauf. Dort teilt sich der Steig: Link leicht (A) bis zum Ausstieg beim Wanderweg oder rechts, schwerer über eine luftige Seilbrücke (B, am Ende B/C) zu einer Querung und über gestuftes Gelände (A/B) hinauf zum Wanderweg (schon müde Kinder verzichten besser auf die doch etwas heikle Seilbrücke).

Kinderfreundlich: 

Ja

Erhalter:

Ötztal Tourismus

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm, für Kinder ein kurzes Sicherungsseil.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut mit Drahtseil und vielen Klammern gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Der Klettersteig hat nur einige kurze, schwerere Stellen (C), sonst bewegt sich die Schwierigkeit meist im unteren B-Bereich. Deshalb ist die Steiganlage auch für Einsteiger und Familien (für Kinder evtl. ein kurzes Sicherungsseil) geeignet.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz beim Ötzidorf folgt man dem Wanderweg in Richtung Stuibenfall. Kurz nach dem Waldcafe Stuiböbele – noch vor dem eigentlichen Wasserfall – erreicht man einen markanten eckigen Schotterplatz. Am Beginn dieses Platzes (Klettersteig-Tafel) steigt man bei einem Baum über die erste Seilbrücke in den Klettersteig ein.

Höhe Einstieg: 

1167 m

Abstieg:

Vom Ausstieg rechts über den neuen Weg – es bietet sich beim Abstieg der Besuch zweier Aussichtsplattformen nahe am Wasserfall an – im Nahbereich des Wasserfalls wieder hinunter zum Schotterplatz und über den Zustiegsweg zurück zum Parkplatz.

Kartenmaterial:

BEV ÖK 146 Ötz, 1:50.000
Kompass WK 43 Ötztaler Alpen, 1:50.000, ISBN: 3-85491-049-5
Freytag & Berndt WK 251 Ötztal, 1:50.000, ISBN: 3-85084-754-4

Bemerkungen:

Wer bei der ersten Seilbrücke bzw. der ersten Rampe schon Probleme hat, sollte lieber umkehren. Für "geländegängige" Kinder ist der Steig in einer Kombination mit einem Besuch des Ötzidorfes zu empfehlen.

Infostand: 

16.06.2008

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über die Inntalautobahn Abfahrt Ötztal ins Ötztal. Im Tal fährt man bis Umhausen und folgt dort den Schildern „Wasserfall – Ötzidorf“ zum gebührenpflichtigen Parkplatz. Mit Öffis: Mit der Bahn nach Ötztal. Weiter mit dem Bus (Linie 4194) bis Umhausen.

Talort / Höhe:

Umhausen  - 1031 m

Bilder (52)

Übersicht

Übersicht, Der Klettersteig in Rot unten immer links vom Stuibenfall, oben führt nur die Variante mit der Seilbrücke auf die rechte Seite., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Zustieg

Zustieg, Beim Zustieg entlang des Baches bis zu einem markanten Schotterplatz., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Seilbrücke

Seilbrücke, Der Klettersteig beginnt mit einer Seilbrücke., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Felsstufen im Wald

Felsstufen im Wald, Der untere Teil ist eher schattig und verläuft über Felsstufen im Wald., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Viele Klammern

Viele Klammern, Der Klettersteig wurden mit sehr vielen Klammern ausgestattet., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Leichtes Gelände

Leichtes Gelände, Am Ende des ersten Teils führt leichtes Gelände bis zur Schotterhalde., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Wasserplatte

Wasserplatte, Der Beginn des oberen Teils - die glatte und oft feuchte Wasserplatte., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kurze Steilstufe

Kurze Steilstufe, Kurze Steilstufe nach der Wasserplatte., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kante

Kante, An einer steileren Kante - aber auch dort gibt es immer sehr viele Klammern., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Querung bis zum Wasserfall

Querung bis zum Wasserfall, Man quert dann bis man direkt neben dem Wasserfall kommt., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Querung

Querung, In einer Querung im oberen Teil der Tour., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Steil hinauf zur Plattform

Steil hinauf zur Plattform, Am End der Querung steil hinauf zu einer Plattform - direkt neben dem toseden Wasserfall., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Plattform

Plattform, Blick hinunter von der Plattform., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Seilbrücke

Seilbrücke, In der rechten Ausstiegsvarianten mit der Seilbrücke., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Felsbrücke - Seilbrücke

Felsbrücke - Seilbrücke, Die Seilbrücke verläuft parallel zu einer natürlichen Felsbrücke., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Seilbrücke

Seilbrücke, Die Seilbrücke im rechten Ausstieg., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Linker, leichter Ausstieg.

Linker, leichter Ausstieg., Im linken, leichten Ausstieg., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Metallbrücke

Metallbrücke, Auf der Metallbrücke beim Steigende., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Abstieg - Wasserfall

Abstieg - Wasserfall, Beim Abstieg kommt man noch mal nahe an den Wasserfall., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

traumhafte Aussicht

traumhafte Aussicht, der mittlere Teil des Klettersteiges ... nahe dem Wasserfall, Foto: Carina

mittlere Teil

mittlere Teil, wunderschön und super gesichert, Foto: Carina

mittlere Teil

mittlere Teil, Blick nach oben, Foto: Carina

letztes Drittel

letztes Drittel, erste Sicht auf den Wasserfall, Foto: Carina

letztes Drittel

letztes Drittel, von der Rastbank aus ... da kann man sich in ein Büchlein eintragen :), Foto: Carina

letztes Drittel

letztes Drittel, Blick den Wasserfall hinunter ... einfach nur gewaltig!, Foto: Carina

letztes Drittel

letztes Drittel, dem Wasserfall ganz nah ... einfach nur traumhaft, Foto: Carina

obere Seilbrücke

obere Seilbrücke, wenn man will (man muss nicht - gibt auch einen Ausweg), kann man ganz oben übern Wasserfall spazieren - einmaliges Erlebnis! :), Foto: Carina

das Ziel

das Ziel, am Ende angelangt hat man einen Blick auf den lustigen Felsen, wohinter sich die Seilbrücke befindet, Foto: Carina

Abstieg

Abstieg, Aussichten auf den Wasserfall von einer der Plattformen, Foto: Carina

Abstieg

Abstieg, Blick auf den Wasserfall von der untersten Plattform, Foto: Carina

Abstieg

Abstieg, wunderschöne Rückblicke, Foto: Carina

Abstieg

Abstieg, hier sieht man die gesamte Felswand, an der der Klettersteig entlang führt, Foto: Carina

Foto: Sandro

ein echt wunderschöner Erlebnisklettersteig!

ein echt wunderschöner Erlebnisklettersteig!, Foto: Sandro

Im unteren leichten Abschnitt

Im unteren leichten Abschnitt , Foto: Andreas Koller

Anspruchsvollere Passage in der Senkrechten

Anspruchsvollere Passage in der Senkrechten , Foto: Andreas Koller

Eindrucksvoll am Wasserfall entlang

Eindrucksvoll am Wasserfall entlang , Foto: Andreas Koller

Ganz nah der Stuibenfall

Ganz nah der Stuibenfall, Foto: Andreas Koller

Über der Abbruchkante des Wasserfalls

Über der Abbruchkante des Wasserfalls , Foto: Andreas Koller

letzte B/C Stelle kurz vor Überquerung des Wasserfalles

letzte B/C Stelle kurz vor Überquerung des Wasserfalles , Foto: Claudia Schöpf

Kurz vor dem Ausstieg

Kurz vor dem Ausstieg, Foto: Claudia Schöpf

oberes Drittel des Steiges

oberes Drittel des Steiges, Foto: Claudia Schöpf

Einstieg über die Seilbrücke

Einstieg über die Seilbrücke, Foto: Claudia Schöpf

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.